Dezember 15, 2006

TV: Fernsehtipps 16.12. - 22.12.06

Samstag, 16.12.

20:15 Uhr – „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ (SAT.1)

Spielbergs zweiter Film der Serie wird zwar ausschließlich von oberflächlicher Spannung getragen, macht sich jedoch das Motto, letztlich nur wie eine wilde Achterbahnfahrt zu funktionieren, sprichwörtlich und selbstreflexiv zum Prinzip. Die übersteigerte Actiondramaturgie wurde vielfach kritisiert, das technische Niveau immer wieder unterschätzt. Ich mag den Film.

20:15 Uhr – „Ein Schlitzohr namens Santa Claus“ (RTL2)

Ich weiß nicht, vielleicht schaut manch einer sich so was ja an, immerhin sind Tony Danza und Lea Thompson dabei.

23:25 Uhr – „Terminator“ (RTL)

Ein Lichtblick des verbrecherischen 80er-Jahre-Kinos. Umschifft sein inhaltliches Paradoxon durch elliptische Gestaltungsmittel und prägt die Ästhetik des Genres maßgeblich.

0:00 Uhr – „Höllenbrut“ (RTL2)

Brian Yuzna ist nun alles andere als ein vernünftiger Regisseur, in diesem Fall einer hanebüchenen Alien-Geschichte allerdings sind sie dann wohl endgültig mit ihm durchgegangen.

0:05 Uhr – „The Way of the Gun“ (Pro7)

Grottenschlechter Gangster-Thriller.

0:40 Uhr – „A Nightmare On Elm Street 5: Das Trauma“ (K1)

Stephen Hopkins interpretiert mit seinem Beitrag der Reihe den Mythos Freddy Krueger als teuflische Ausgeburt der Hölle, ohne sich allerdings in ähnlich christliche Albernheiten wie der dritte Teil zu verlieren. Mit einer comicartigen, visuellen Brillanz kreiert er wahrhafte Traumwelten, die für eine ansprechende Geschichte aber keinen Platz mehr zulassen.

Sonntag, 17.12.

12:50 Uhr – „Das zauberhafte Land“ (HR)

Ein Freund von mir hält das Muscial mit der süßen Judy Garland für den subversivsten Hollywoodfilm seiner Zeit. Doch als Kind haben mich ein schwuler Löwe und andere singende Tiere einfach noch nicht recht interessieren wollen. Vielleicht gebe ich ihm aber noch einmal eine Chance.

20:15 Uhr – „Master and Commander“ (RTL)

Nach dem gelungenen “The Truman Show” durfte man von Peter Weir wohl etwas mehr erwarten als eine derart nervige, angestrengte Ozeannummer, die mit Russell Crowe auch noch so furchtbar fehlbesetzt ist.

22:00 Uhr – „Blinde Wut“ (K1)

Läuft stark geschnitten, ist aber eine amüsante Selbstjustiznummer mit Esoterik-Touch.

22:15 Uhr – „Sleepy Hollow“ (Pro7)

Da brauche ich nicht mehr viel zu sagen. Ein Film, der seinesgleichen sucht.

2:05 Uhr – „Holiday – Die Schwester der Braut“ (ARD)

Eine der schönsten Screwball-Komödien aller Zeiten.

2:10 Uhr – „Das Geheime Fenster“ (Pro7)

Anfänglich stimmige Stephen-King-Adaption, deren verquastes Ende dann selbst der großartige Timothy Hutton nicht mehr retten kann.

Montag, 18.12. (ARD)

22:15 Uhr – „Der Schakal“ (ZDF)

Uninteressant. Was für Leute, die mit Attributen wie „Popcornkino“ argumentieren.

23:00 Uhr – „Live Flesh“ (RBB)

…dann doch lieber dem wunderbaren Pedro Aldomóvar beim Zaubern zusehen.

0:50 Uhr – „Amistad – Das Sklavenschiff“ (ARD)

Als großer Spielberg-Fan muss ich zugeben, dass das insgesamt eher ein Schuss in den Ofen war. Ähnlich wie schon in „Die Farbe Lila“ verhebt sich der gute etwas beim Aufrichten des Zeigefingers gegen Rassismus. Man fragt sich hinterher dann doch ein wenig, warum die Sklaverei bei so vielen Gutmenschen überhaupt existiert hat…

Dienstag, 19.12.

20:15 Uhr – „Die Geister, die ich rief“ (SAT.1)

Ich finde den Film nicht nur grauenvoll inszeniert, sondern seine Massage auch etwas bedenklich. Aber Bill Murray ist einfach so verdammt komisch!

Mittwoch, 20.12.

0:40 Uhr – „Das süße Leben“ (WDR)

Das ist ein Abend nach meinem Geschmack. Hat diesen Film überhaupt jemand noch nicht gesehen?

1:35 Uhr – „Out of the Past – Goldenes Gift“ (ZDF)

Jacques Tourneurs Klassiker, vielleicht der beste Film-Noir aller Zeiten. Nihilistisch wie kein zweiter seiner Zunft.

Donnerstag, 21.12.

22:00 Uhr – „Freitag der 13.“ (Tele5)

Lief 25 Jahre überhaupt nie im Free-TV, jetzt ein sicherer Todläufer, der alle zwei Wochen wiederholt wird. Deshalb kurz: Genial, grausam und geschnitten.

0:50 Uhr – „Zeugin der Anklage“ (ARD)

Courtroom-Drama, an dem sich jeder andere Genrefilm messen lassen muss. Billy Wilder beherrscht nicht nur die Spielart der Komödie, sondern ist auch ein perfekter Thriller-Regisseur.

Freitag, 22.12.

20:15 Uhr – „Die Monster AG“ (Pro7)

Der Film ist wahnsinnig niedlich. Pixar auf gewohntem Niveau.

20:15 Uhr – „Billy Elliot“ (RTL2)

Ein schöner Film für das Mädchen im Jungen. Toller Soundtrack, lebendig gespielt.

20:15 Uhr – „The Big Lebowski“ (Tele5)

Eine meiner alltime-Lieblingskomödien. Jeff Bridges ist Gott!

22:25 Uhr – „Freitag, der 13. – Todesfalle Manhattan“ (Tele5)

Läuft erstmals im Free-TV, dürfte aufgrund der Indizierung aber ordentlich geschnitten sein. Der Film selbst ist kaum besser oder schlechter als seine Vorgänger, sondern einfach herrlich primitiv.

Kommentare:

  1. psychopaul17/12/06 02:10

    Viel Spaß bei "Wizard of Oz" LOL. Der Film ist sicherlich ganz okay, aber mir ging er auch ordentlich auf den Geist. :)

    Und, ja, ich hab "Dolce Vita" noch nie gesehen, aber immerhin schonmal aufgenommen. *gg*

    AntwortenLöschen
  2. Hm, ob ich das gelten lasse? *g*

    Eigentlich macht es die Sache nur noch schlimmer: Da wartet unter deinen Videos ein Meisterwerk darauf, gesehen zu werden! Also nix wie los.

    AntwortenLöschen
  3. psychopaul17/12/06 20:23

    Och, da gibt es viele, aber ich hab halt immer soviel Streß ^^, da ist nicht immer die Motivation da, so einen 3 stündigen, anspruchsvollen Schinken zu schauen ;)

    Außerdem ist es doch auch ganz nett, das eine oder andere Meisterwerk noch nicht zu kennen, wer weiß, wieviele in Zukunft noch gedreht werden lol.

    AntwortenLöschen
  4. Gut, so kann man das auch sehen.

    Muss man aber nicht.^^

    AntwortenLöschen