Februar 28, 2009

TV: Fernsehtipps vom 28.02. - 06.03.2009

Samstag, 28.02.

20:15 Uhr – Ricky Bobby – König der Rennfahrer (Pro7)

Autosportkomödie, bei der ich mir nicht sicher war, ob sie als Genreparodie verstanden oder auch ernst genommen werden wollte. Der Humor hat sich mir jedenfalls nur partiell erschlossen. Meist nur, wenn Sacha Baron Cohen die Bildfläche betrat.

22:10 Uhr – Anaconda (K1)

Ein verwirrter Jon Voight (ich lese keine Drehbücher mehr), ein endgültig in die B-Movie-Fänge geratener Eric Stoltz (ICH bin Marty McFly) und eine große CGI-Anaconda (Danke fürs Ice Cube-Erwürgen). Neben "Deep Rising" der beste Edel-Trash der 90’s. Und Jennifer Lopez spielt auch mit. Allerdings nicht als Schlange.

23:45 Uhr – Die Akte Jane (ZDF)

Militär-Hommage mit Glatzkopf-Demi. Camp in Reinkultur. Ridley Scott selbst findet den wahrscheinlich dufte.

0:15 Uhr – Oldboy (WDR)

Fortsetzung des unterkühlten Mr. Vengeance und Vorgänger der ausschweifenden Mrs. Vengeance. Bester Film der Quasi-Trilogie und vermutlich auch Chan-wooks einzige wirklich großartige Regiearbeit.


Sonntag, 01.03.

20:15 Uhr – (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 (Pro7)

Teutonische Comedy. Grauenhaft schlecht. Unlustiger, peinlicher, fremdschämartiger geht’s nimmer. Bully und Schweiger bitte ausweisen.

20:15 Uhr – Der Teufel trägt Prada (RTL)

Hässliches-Entlein-Märchen mit 08/15-Drehbuch, das keine Genrekonvention auslässt. Aber Meryl Streep ist très fantastique. Oh yes, she is.

20:15 Uhr – Das Mädchen aus dem Wasser (Tele5)

Shyamalans stärkster Spielberg-Referenzfilm, leider trotzdem extrem scheiße. Krankt am Widerspruch, eine magische Gutenachtgeschichte erzählen und die unschuldige Fantasie seines Publikums (das ich gar nicht kennen will) ankitzeln zu wollen, sich dabei gleichzeitig aber permanent selbst zu erklären und jegliche Fantasy im Keim zu ersticken. Und Christopher Doyles Hitchcock-Wannabe-Kamera stresst gewaltig. Ein Riesenhaufen Mist, gefolgt von "The Happening".

22:15 Uhr – Constantine (Pro7)

Steht seit Erscheinen ungesehen in meinem DVD-Regal. Ich glaube der ist übel…

0:00 Uhr – Misery (K1)

Die letzte Sichtung liegt nicht lang zurück. Kindheitserinnerung und Jetzt-Rezeption waren erwartungsgemäß sehr widersprüchlich. Aber abgesehen von der durchsichtigen Inszenierung ein gutes Beispiel für theatralischen Grusel. Kathy Bates… das ist auch so eine von den ganz tollen.


Montag, 02.03.

20:15 Uhr – Was das Herz begehrt (SAT.1)

Nach "What Woman Want" lädt Nancy Myers zur nächsten Misogynie-Sause. Ein unglaublich dümmlicher Film, verpackt in leichter Unterhaltung. Schlimm, ganz schlimm.

20:15 Uhr – Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug (Das Vierte)

Lustig, ganz lustig.

23:00 Uhr – We Feed the World (SWR)

Nee, den werde ich nach wie vor nicht gucken. Nein. Ich will auch weiterhin unwissend rüber zu meinem Plus gehen können. Ich bin Eskapist.


Dienstag, 03.03.

Nüscht. Außer das Uri-Geller-Finale. Aber darauf muss ich ja nicht hinweisen, das gucken wir eh alle.


Mittwoch, 04.03.

20:15 Uhr – Im Auftrag des Teufels (K1)

Fand ich mal gut wegen der Titten von Charlize Theron. Ist als Pluspunkt natürlich nicht mehr von Gültigkeit. Reeves ist sehr, sehr schlecht, Pacino acted mal wieder over. Warum habe ich den überhaupt auf DVD?

23:35 Uhr – Populärmusik aus Vittula (BR)

Der soll ja schön sein. Ist mal vorgemerkt.

0:35 Uhr – Die verrückten Reichen (ARD)

Was, Bruce Dern hat in einem Claude Chabrol-Film gespielt? Den muss ich sehen! Hilft alles (p., F, frz. m.?) nichts.


Donnerstag, 05.03.

20:15 Uhr – Master and Commander (VOX)

Auch so eine unschlüssige Angelegenheit: Irgendwie großartig, komplex und brillant inszeniert, aber auch sehr Historienschinken-mäßig und leider mit Russell Crowe in der Hauptrolle besetzt. Ich enthalte mich.

22:25 Uhr – Der Konformist (3SAT)

Eine Lücke bei mir. Ganz groß angestrichen. Die Chance bekommt Bertolucci noch.


Freitag, 06.03.

20:15 Uhr – Der Schuh des Manitu (Pro7)

Siehe Kommentar zu Traumschiff. Ich hoffe dafür gingen keine Fördergelder drauf.

20:15 Uhr – Kopfgeld (VOX)

Was für eine Woche! Da jagt ein Hassfilm den nächsten. Rechtsideologischer, reaktionärer Drecksfilm von Ron Howard und mit Mel Gibson. Zwei der schlimmsten vereint. Böser Film, falscher Film.

23:00 Uhr – Dawn of the Dead (RTL2)

Alter, die wollen mich ärgern. 1/10-Festtage im TV, oder wie? Gut, mal ernsthaft: Ein a) bis auf die recht eindrückliche Exposition mies, mies, mies inszenierter Film, der sich b) frech Remake eines Meisterwerks schimpft, und c) jenen ekelhaften, menschenverachtenden Zynismus bedient, den Romero 25 Jahre vorher zu entlarven suchte. Zack Snyder hat nichts kapiert. Oder ich bin einfach nur zu unprätentiös. Warum hab ich den auf DVD, die zweite.

23:50 Uhr – Funny Games (Tele5)

Machen wir den Deckel doch damit zu: Michael Hanekes bildungsbürgerlicher Versuch, ein Genre mit seinen eigenen Mitteln zu überführen. Moralisch, belehrend und kurzsichtig. Ein Abgesang auf die Kunst. Widerlich.

Und nein, das darf nicht das letzte Wort sein. Deshalb schließen wir mit:

1:10 Uhr – Shadow of the Vampire (Anixe HD)

…einem intellektuell stimulierenden Ulk über die Nosferatu-Dreharbeiten. Willem Dafoes vielleicht schönste schauspielerische Leistung. Am Besten zur Einstimmung "Ed Wood" und "Gods and Monsters" schauen.

So.


TV-Tipps bitte auch lesem bei Tumi, Christian und Fincher.Copfi fehlt entschuldigt.

Kommentare:

  1. Uri geller? Guckst du auch germanys next topmodel?

    AntwortenLöschen
  2. Wer ist den im Finale von Uri? Ich kenne Jan rouven persönlich, der hat ja auch teilgenommen soviel ich weiß.

    Dann mal was zu Constantine, du hast recht der Film wird dir nicht gefallen als Indiz dafür Shia spielt auch mit *gggggg* *lol* :-)))))

    AntwortenLöschen
  3. Ach. "Constantine" ist gar nicht mal so schlecht. Wobei, wenn du schon "Im Auftrag des Teufels" ätzend findest (Bitte??) dann lass "Constantine" besser ungesehen in deinem Regal stehen... ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön Rajko, wußte ich es doch, daß Du Dir die ganz miesen der Woche vorknöpfen würdest.^^ Finde ich übrigens klasse, daß Du Snyders Zynismus anprangerst und Dir gleichzeitig Heidis Oberzynismussause reinziehst. Das ist doch nicht Dein Ernst, kannst mir nicht verkaufen.;)

    AntwortenLöschen
  5. @spidy:

    Keine Ahnung, du Witzbold. Ich verfolge das jetzt nicht wirklich. ;)

    @C.H.:

    Na ja, ätzend nicht, nein. Nur eben nicht... gut?

    @tumi:

    Ist es auch nicht. Die aktuelle Staffel gucke ich auch (noch^^) nicht. Aber die Möchtegern-Models in der Show sind einfach herrlich, da kann man sich als Schwuler ob der vielen Zickenkriege und Gay-Trash-Power irgendwie nicht entziehen. *g*

    AntwortenLöschen
  6. Therons Titten? Was geht denn hier ab?! :-)

    den Prada Teufel hätte ich so fast verpasst, den muss ich mal gucken.

    We feed the World ist in der Tat nicht zu empfehlen, wenn man die nächsten Tag noch beruhigt was essen möchte, also ideal für Heidis Models

    AntwortenLöschen
  7. da kann man sich als Schwuler ob der vielen Zickenkriege und Gay-Trash-Power irgendwie nicht entziehen. *g*

    Das vergesse ich doch immer wieder, meine Fresse.;)

    AntwortenLöschen
  8. Mr. Hankey28/2/09 19:08

    Keine Lust das heute zu zerpflücken. Rajkos regelmäßige Ausgekotze über Bullys Filme, anstatt sie einfach mal an seinem dünnen Ärschlein vorüberziehen zu lassen ist jedenfalls ganz süß! ;-)

    Ansonsten hatte ich erst vor kurzem mal wieder ne Diskussion mit Udo über "Lady in the Water", dem er ja nach wie vor 8 Punkte gibt und großartig findet. Na ja, wenn er meint. Allerdings bist du natürlich in der anderen Richtung genauso extrem drauf. Ich mit meinen 5,5 Punkten bin da wohl mal wieder auf Konsens aus, aber was solls. Die Musik ist allerdings wirklich schön. ;) Und seit "The Happening" und "The Spirit" ist Udos Glaubwürdig eh mindestens auf dem Stand wie Deine! ;-) ;-) ;-)

    Zack Snyder mit "Watchmen". Wo bleibt Deine vorhersehbare 1/10-Kritik? ;-) Aber das DotD-Remake müsste man wirklich mal wieder gucken!

    Und "Funny Games"... ach was solls. Bringt ja eh nüscht...

    Zwei der schlimmsten vereint.

    Das Denke ich mir bei Dir und mir auch immer! ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Die WATCHMEN ziehen unbemerkt an mir vorrüber... ich werde mir keine Filme mehr von diesem Stümper ansehen, wenn ich nicht muss. Und diesmal musste ich nicht. Ich hoffe das bleibt auch so.

    AntwortenLöschen
  10. Die WATCHMEN ziehen unbemerkt an mir vorrüber... ich werde mir keine Filme mehr von diesem Stümper ansehen, wenn ich nicht muss.

    Nicht auszudenken, wenn auch noch dieser Stümper einen guten Film abliefern würde, nachdem Du schon von van Sant und Aronofsky dermaßen schockiert wurdest.^^

    AntwortenLöschen
  11. @Rajko: Du Spielverderber (Betreff: Watchmen) :-))))

    AntwortenLöschen
  12. Geil, jetzt habe ich voll Bock auf KOPFGELD!

    AntwortenLöschen
  13. da kann man sich als Schwuler ob der vielen Zickenkriege und Gay-Trash-Power irgendwie nicht entziehen.

    Öhmmm... Doch!

    AntwortenLöschen
  14. ich hätte mir das geturtele von jack und diane in WAS DAS HERZ BEGEHRT noch stunden ansehen können. nur der reeees nervte...;)

    AntwortenLöschen
  15. populärmusik aus vittula wird leider stark überschätzt.der ist schlichtweg langweilig und wenn man ihn auf die coming-of-age-schiene stellt, hat er noch schlechtere karten.

    AntwortenLöschen
  16. "Hässliches-Entlein-Märchen mit 08/15-Drehbuch, das keine Genrekonvention auslässt. Aber Meryl Streep ist très fantastique. Oh yes, she is."

    Ein hässliches Entlein ist sie ja nicht mal in ihren Ich-hab-grad-meinen-Abschluss-gemacht-Klamotten... erstaunlich, was Bretzel in so einer 08/15-Geschichte noch alles zu analysieren hat...lol

    DAS MÄDCHEN AUS DEM WASSER: Als großer Shyamamarmeladen-Supporter habe ich es bis zuletzt nicht glauben wollen. Aber er ist wirklich totaler Murks. Was war das bloß für ein Ding? Kann mir gut vorstellen, wie viele damals das Kino vorzeitig verlassen haben.
    Die Musik ist, für sich genommen, wirklich gut, aber passt sie hier gar nicht rein und machte das ganze irgendwie noch unfreiwillig komischer.

    Leider gerate ich da jetzt auch in Hinblick auf "The Happening" in Zweifel.

    "Fand ich mal gut wegen der Titten von Charlize Theron. Ist als Pluspunkt natürlich nicht mehr von Gültigkeit."

    Lol. Pacino ist hier aber wirklich gut, für die Rolle brauchte es einen wie ihn.

    AntwortenLöschen
  17. Die Musik ist oft in der Tat das Beste an Shyamalans Filmen. Fand auch den HAPPENING-Score ziemlich gut. Leider weiß der Mann nur meist nicht, wie er die Musik jenseits der Titelsequenzen einsetzen soll.

    Pacino war nur in wenigen Filmen wirklich gut, find ich.

    AntwortenLöschen
  18. Mr. Hankey2/3/09 19:51

    Ach komm! Das sagst Du doch nur, weil er in "Cruising" einem deiner persönlichen Hassfilme Nr. 1 die Hauptfigur gespielt hat! ;)

    Ich finde es btw. immer noch interessant, wie sehr sich selbst die Gay-Community gegenseitig wegen diesem Streifen an die Gurgel geht! ;-)

    AntwortenLöschen
  19. Das hat damit überhaupt nichts zu tun.

    Und "Gay-Community" ist echt so ein No-Go-Wort. ;)

    AntwortenLöschen
  20. @Rajko: Nochmal zurück zum Thema "Watchmen" vielleicht solltest du dir den Film doch ansehen, denn schließlich mag ich diesen nicht :-)

    AntwortenLöschen
  21. Oho. ;)

    Ich gucke dann gleich den DC auf DVD.

    AntwortenLöschen