November 25, 2008

News: Kein MACHETE schwingender Trejo

Eben erst mitbekommen: Das Spin-Off-Projekt um Danny Trejos Figur aus "Planet Terror" bzw. dem Grindhouse-Fake- Trailer ist gestorben. Ein nervtötender postmoderner Quarkfilm weniger.

Kommentare:

  1. Gibt es auch eine Quelle? Fänd es irgendwie schade, ich mag solche Quarkfilme - besonders wenn Rodriguez sie verbricht.

    AntwortenLöschen
  2. Dann würde ich mir obiges Poster doch jetzt fast gerne an die Wand hängen.
    Wäre der Film zustandegekommen, hätte ich das nie erwogen. :)

    Hmm, bin aber auch gar nicht traurig über das Ausbleiben der Machete. Muss wohl am bräsigen "Planet Terror" liegen.

    AntwortenLöschen
  3. @Arno:

    Steht z.B. in der imdb unter PLANET TERROR.

    @chili:

    PLANET TERROR war genauso öde wie DOOMSDAY und diese ganzen anderen nervigen Referenz-Quälgeister, die alle irgendwie davon auszugehen scheinen, dass es schon ausreichend interessant ist, sein Nerd-Wissen als einfallslose Aufzählung auszustellen...

    AntwortenLöschen
  4. Ich muß ja schon zugeben, daß ich ein wenig enttäuscht bin. Der Machete Trailer war ja zumindest besser als der nachfolgende Film. Dabei muß man aber auch bedenken, daß Grindhouse vor allem aufgrund seiner Ausdehnung auf drei Stunden etc. gescheitert ist. Die Weinsteins sind bekanntlich keine netten Onkel, die Tarantino und Rodriguez ihre Penunsen aus reinem Gönnertum in die Hintern pusten. Das ist das Dilemma. Über Doomsday braucht man natürlich keine Worte mehr zu verlieren. Da fängt es ja schon beim Cast an.;)

    AntwortenLöschen
  5. M. Milling26/11/08 16:58

    Setzt die Postmoderne nicht eine kritische Auseinandersetzung mit den verwendeten Versatzstücken vorraus und ist per Definition antiideologisch und zeitkritisch?
    Der Begriff "postmodern" wäre demnach eigentlich viel zu edel für Filme wie "PLANET TERROR", als Waidmann bevorzuge ich daher den Begriff "Blinddarmlosung" (das im Blinddarm vorverdaute Exkrement eines Kaninchens, dass nach der Ausscheidung erneut aufgenommen wird).

    Außerdem ließe sich diskutieren ob der Kino-Film als solches nicht eine postmoderne bzw. eklektizistische Kunstform ist, die sich grundsätzlich kultureller Leihgaben bedient, die sie erst dekonstruiert, um die dann freigesetzten Splitter neu zusammenzufügen.

    Ein Film wie "Machete" oder "PLANET TERROR" wäre demnach das postmoderne Destillat eines postmodernen Mediums (die Spiegelung einer Spiegelung) oder anders gesagt, ein typischer Vetreter der "Movie-Movie-World", ein Nager der sich unermüdlich im eigenen Hamsterrad dreht, um sich dabei von den eigenen Exkrementen zu ernähren.

    OK, ich glaube ich brauche jetzt wirklich Elektroschocks. Wenn ich jetzt schon anfange bei einem Vertreter des trivialsten Popcorn-Kinos (wie "PLANET TERROR") über die Postmoderne zu philosophieren... ;-)


    Viele Grüße

    M.

    PS
    Ich bin dann mal in Bamako ...

    AntwortenLöschen
  6. Marald,

    was nur tun mit der Vorfreude auf Bamako, gel? ;)

    Ob der postmoderne Film per se antiideologisch ist, wage ich zu bezweifeln (was ist überhaupt nicht ideologisch?). Und zeitkritische Eigenschaften würde ich ihm auch nicht als erstes zuschreiben, eher noch meine ich durch die ständigen reflexiven und selbstreferentiellen Bezugnahmen und Bekenntnisse zur Ironie, Hybdridisierung, Zuschauerteilnahme etc., die sich ja alle innerhalb eines Prozesses abspielen, der Filmkunst und Massenkultur zu vereinbaren sucht, dass er sich im Gegensatz zur Moderne (aus der der Film ja hervorgegangen ist) als tendenziell unkritisch erweist.

    PLANET TERROR eignet sich m.E. übrigens durchaus als Aufzieher für eine Debatte über Postmodernismus - nur, will die jemand führen? ;)

    AntwortenLöschen
  7. Mr. Hankey26/11/08 19:29

    Ziemlich schade allerdings. Nachdem "Planet Terror" alles ist, nur nicht das was manche Nuss hier wieder behauptet (;-)), hätte Machete wirklich ein wahres Trash-Fest werden können! Na ja, kann man nichts machen!

    AntwortenLöschen
  8. PLANET TERROR ist bestimmt kein Trash, auch wenn er das sicher gern sein würde.

    AntwortenLöschen
  9. Mr. Hankey26/11/08 20:25

    Aber "Machete" wärs definitiv geworden! ;)

    AntwortenLöschen
  10. MACHETE kommt 2010 definitiv! rodriguez hatte es im juli auf der san diego comic con noch bestätigt:
    http://www.moviejones.de/news/news-machete-trilogie-bestaetigt_2118.html
    (um es paar wochen/monate später wieder zu dementieren, oder was ? haahaahaa). sorry, kann ich nicht glauben, hab auch auf imdb nichts gefunden ...
    Und: Der Film wird DER HAMMER!!!

    AntwortenLöschen