Oktober 28, 2007

Kino 1/2: AMERICAN GANGSTER

Ridley Scotts neuer High-Profile-Oscar-haben-will-Film zwang mich nach rund 80 (von insgesamt 160) Minuten das Kino zu verlassen. Das hatte zwei ganz offensichtliche Gründe. Denzel Washington war der erste. Schon in den Schnitt- und Soundgewittervehikeln von Ridleys kleinem ungezügeltem Brüderchen strapazierte der meine Nerven gehörig (seht her, ich bin ein ganz cooler Hund). Der zweite hieß natürlich Russel Crowe, der – warum auch immer – für Scotts Trashfilm "Gladiator" einen Goldjungen mit nach Hause nehmen durfte (hingegen immer noch besser als für Ron Howards Weichspüldesaster "A Beautiful Mind") und ihm seitdem einen Treuedienst nach dem anderen schwört. Doch gegen "American Gangster" wirkte das letzte Projekt der beiden, ein weltfremder Weingutfilm mit hübschen Französinnen in der noch hübscheren Provence, wie ein altherrenromantisches Meisterwerk. Wie hier nämlich auf Teufel komm raus das neue Gangsterepos generiert werden will, grenzt an Körper- verletzung. Ein unsäglich langweiliger, uninteressanter, vorhersehbarer Käse ist das, ein möchtegern-epischer Mafiafilm, der bei "Serpico", "French Connection", "Scarface" und vor allem "Heat" abkupfert, der kein Gespür für irgendwas aufweist, ideenlos, beliebig und dummdreist vor sich hin plätschert und dabei eben ganz einfach nur fürchterlich öde ist. Sollte ich in der zweiten Hälfte jetzt irgendetwas Wichtiges verpasst oder sich der Film überraschend doch noch von sehr scheiße auf nur scheiße gesteigert haben, so lasse man es mich bitte wissen.

Kommentare:

  1. Also den Höhepunkt fand ich sehr gelungen, unterlegt mit lauter Gospelmusik, treffen die beiden Kontrahenten aufeinander (wobei das natürlich auch wieder was von HEAT hat - aber hätte Dir sicherlich nicht gefallen, allein schon des Pathos und der "Kirchenmetaphorik" wegen... ;-) (vom unsäglichen Schluss ["Hey, wir sind jetzt in den 90igern"] mal ganz zu schweigen)

    AntwortenLöschen
  2. Bisher bin ich noch nie vorzeitig aus dem Kino gegangen, habe es bisher noch immer geschafft auch den letzten Mist bis zum Ende durchzustehen! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Mr. Hankey28/10/07 13:50

    Was für eine Enttäuschung! Und damit meine ich nicht Deine Meinung, sondern was du hier angestellt hast.

    Ein Film der allein schon aufgrund der, von Dir so verhassten, Darsteller und Regisseur so schlecht und ja auch so langweillig ist, dass man schon früher rausgehen muss. Nimms mir nicht übel, bin ja froh dass du auf eine entgültige Wertung verzichtest, aber diesen Abriss von 50% Film hättest du dir ebenfalls sparen können, sondern lieber in Deinem Giftschränkchen stehen gelassen.

    Nimms mir bitte nicht böse, weisst ja wies gemeint ist, aber das ist eigentlich nicht Dein Niveau!

    Und "A Beautiful Mind" ist..., ach lassen wir das, nutzt ja eh nichts! Irgendwann gibts dafür aber nochmal Haue! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Nach dem Trailer zu urteilen wird das der Film des Jahres. Zu deinem Beitrag jetzt mal kein Kommentar ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Nach dem Trailer zu urteilen wird das der Film des Jahres. Zu deinem Beitrag jetzt mal kein Kommentar ;-)

    Erlebe ich gerade etwa ein 300-Déjà vu? :D

    AntwortenLöschen
  6. ROTF - köstlich, wobei ich als Schwabe schon den Finger heben muss, dass du einen Gratis-Film so boykottierst ;)

    Von American Gangster konnte man ja schon nach den ersten Bildern relativ wenig halten.

    AntwortenLöschen
  7. wie gerne würde ich dir wiedersprechen Rajko. Aber hier ist alles zu deutlich. Deshalb:

    Word.

    AntwortenLöschen
  8. schätzte rajkos profunde und sprachlich versierten texte in der vergangenheit sehr (auch wenn wir oft nicht einer meinung waren), langsam beschleicht mich aber ein ungutes gefühl, hier werde aufgrund von antipathien ein film in grund und boden geschrieben. AG ist sicherlich kein meisterwerk, aber sich gleich so auszukotzen, kann ich nicht im geringsten nachvollziehen.

    AntwortenLöschen
  9. Da habe ich ja wieder was angerichtet. *duck*

    AntwortenLöschen
  10. Meine Rückendeckung hast du, Rajko ;)

    AntwortenLöschen
  11. Meine Rückendeckung hast du, Rajko ;)

    :eek: :eek: :eek: Tu' so was nicht, rudi! :P ;-) (sorry, konnte ich mir nicht verkneifen) *duckundweg*

    AntwortenLöschen
  12. HOMOPHOBIE!!! UND DAS IN MEINEM BLOG!!!

    AntwortenLöschen
  13. langsam wirds echt bisserl lächerlich.

    AntwortenLöschen
  14. Mr. Hankey30/10/07 00:29

    Von American Gangster konnte man ja schon nach den ersten Bildern relativ wenig halten.

    Wusste ichs doch, Schizophren biste auch noch. Oder du kannst Gedanken lesen, dass du weisst, was man (nicht du alleine) vom Film nach den ersten Bildern halten muss! ;)

    Meine Rückendeckung hast du, Rajko ;)

    Ob du auch mal irgendwann aus Rajkos Schliessmuskel mal wieder rausfindest! ;) ;) ;)

    Hankey, der sich gerade fragt, ob das jetzt auch Homopob war! ;)

    AntwortenLöschen
  15. Mr. Hankey, nun lass doch mal den Rudi in Frieden, der weiß eben, was gut ist. ;)

    AntwortenLöschen
  16. Über 3400 Voter auf der imdb attestieren Scott ein Meisterwerk. Aber das haben sie auch im Fall Gladiator gemacht. LOL. Ich vertraue Dir in diesem Fall ganz und gar;-)

    AntwortenLöschen
  17. Mr. Hankey30/10/07 13:47

    Mr. Hankey, nun lass doch mal den Rudi in Frieden, der weiß eben, was gut ist. ;)

    Wohl eher, was schlecht ist. ;)

    Aber ich lasse euch ja. Freut mich ja für Dich jemanden gefunden zu haben, der anscheinend noch lieber nörgelt, als Du! ;)

    AntwortenLöschen
  18. @tumulder: Gladiator ist ja auch ein Meistwerk du Schlaubi.

    AntwortenLöschen
  19. Wusste ichs doch, Schizophren biste auch noch. Oder du kannst Gedanken lesen, dass du weisst, was man (nicht du alleine) vom Film nach den ersten Bildern halten muss!

    In der Tat obliegt mir dieses Talent, bei mir geht es sogar noch weiter, ich weiß was ich von einem Film halten muss, wenn ich allein von ihm höre!

    Ridley Scott+Russell Crowe= :(
    Tim Burton+Johnny Depp=:)
    Michael Bay=:´(

    Und obschon ich gewusst habe, dass Kommentare zur "Rückendeckung" kommen würden, bin ich dennoch erstaunt wie viele das sind - sicherlich einige "Chuch & Larry"-Fans dabei *g*

    AntwortenLöschen
  20. @anonym
    Gladiator ist ein Meisterwerk und die Erde ist eine Scheibe.

    AntwortenLöschen
  21. z.B. hab ich grad den Trailer zu WANTED gesehen und kann dir sagen, Mr. Hankey, dass dies ganz großer Müll ist ;)

    AntwortenLöschen
  22. Habe mich wieder einmal an der Kinokasse überreden lassen. Ui, Ui. Welch ein überflüssiger Film. Scotts Version von New Jack City meets großes Gangsterepos. Alles schon einmal gesehen, alles belanglos. Russel hat mir sogar ganz gut gefallen, der Rest war Klischee. Ich frage mich warum Scott bei den wirklich interessanten Aspekten so abkackt. Mal eben ein paar Drogentote zu Weihnachten einblenden damit sich der Zuschauer erinnert, daß Frank Lucas ein böses Geschäft tätigt? Hätte wirklich etwas werden können, waren genug Geschichten zu erzählen. Aber diese unausgegorene Suppe erinnert eher an ein Oster Zweiteiler auf HBO, als an ein ernsthaftes Gangsterdrama.

    AntwortenLöschen
  23. Günther, Dortmund/Westfalen22/11/07 16:24

    Ich lach mich tot! Outet sich Mr. Wichtig äh Vega jetzt also doch als voreingenommener Schubladen-"Kritiker"! Ich wette wenn Burton und Depp ihr nächsten Werk raushauen, flippt hier einer wieder aus und zaubert eine obligatorische 100%-Burton-Wertung aus dem Hut. Überhaupt eine Kritik zu veröffentlichen, wenn man nur 50% eines Filmes gesehen hat, ist schon wirklich dumm-dreist. Wer jetzt noch einen Pfifferling auf Kritiken dieses Meisters gibt, tut mir echt leid, meine Name ist Hase ich weiss jetzt bescheid.

    AntwortenLöschen
  24. @tumulder:

    Zustimmung, bis auf den Punkt mit HBO - die hätten wahrscheinlich noch besser gemacht. *g*

    @günther *hüst*:

    a) Das ist keine Kritik, sondern eine Stellungnahme, warum keine Kritik veröffentlicht wird. (ding-dong, jemand zu Hause?)

    b) Mit "voreingenommen" hat das auch nichts zu tun, denn wenn ich in einen Film gehe und mir 80 Minuten davon anschaue, geht das eher in Richtung Urteil als Vorurteil.

    c) Bitte lachen sie sich nicht tot.

    AntwortenLöschen
  25. So habe American Gangster gerade gesehen. Ich kann Vincent Vegas vorzeitigen Abgang nicht verstehen ich fand den Film nämlich gut. Vielleicht hätten sie im Film ein paar Gesangseinlagen einbauen sollen oder ein homosexueles Coming-out auf sowas steht doch Vincent Vega. Gut ist, was schwul ist. :-)

    AntwortenLöschen