Oktober 23, 2014

Zum 55. Geburtstag von Sam Raimi

Im Laufe seiner über 30-jährigen Regiekarriere ist sich Sam Raimi stets treu geblieben, ganz selbstverständlich tanzten die Teufel da mit freundlichen Spinnenmännern. Heute feiert das blutbesudelte Wunderkind seinen 55. Geburtstag. 

weiterlesen

Oktober 22, 2014

The Artist Formerly Known As Renée Zellweger

Ihr letzter Film ist fünf Jahre her, ein Auftritt bei der Oscarverleihung 2013 sorgte für Spott und Hohn. Jetzt kehrt Renée Zellweger als sichtlich veränderte Person in die Öffentlichkeit zurück und legt das halbe Internet lahm. [...]

weiterlesen

Oktober 20, 2014

Zuletzt gesehen: POLIZEIRUF 110 - SMOKE ON THE WATER (2014)

So ungestüm-schön inszeniert und erzählt, dass man wieder einmal gar nicht weiß, wo man zuerst staunen soll: Über das unbedingt sinnige, aber doch auch wunderbar impertinente Hinwegfegen plotfixierter Krimirumraterei im bereits nach halber Laufzeit enttarnten Mörderspiel? Über die aus der Tiefe der Zeit gehobene Körnigkeit ruhelos flirrender Bilder, wie sie noch im unscheinbarsten Schwenk auf Gesten, Gesichter, Gegenstände nach einer eigenen unheimlichen Bedeutung suchen? Der "Smoke on the Water" zieht seine Spuren hier zumindest so virtuos (das ins Negativ-Still gefrorene Foreshadowing, die grandios montierte Rückblende des Tatvorgangs) wie zugleich auch sanft (von trist-romantischen Musikerhinterzimmern bis zu den traurigen Augen der schönen Judith Bohle) durch einen Film, bei dem die Graf- bzw. Schütterschen Verrücktheiten (Spontanorgasmen, Narbenschau, ein Englischen Garten voller Nackedeis) im ganzen brand(t)gefährlichen Korruptionsalbtraum möglicherweise noch das Harmloseste sind. Anspielungsreich geht es ebenfalls zu, ich habe wahrscheinlich nicht einmal die Hälfte der Referenzvorbilder ausmachen können – auch das trennt diesen stürmischen Polizeiruf von einem vergangene Woche absurd belobten Tatort, der "Im Schmerz geboren" sein soll, aber als laues Lüftchen grobe Nachstellung klugen Verweisen vorzog. Es gibt eben nur einen Dominik Graf, selbst wenn das ganz offensichtlich längst nicht genug ist.


(noch bis 26. Oktober in der ARD-Mediathek nachzuholen)

Oktober 19, 2014

DVD/BD: JOE

Endlich habe Nicolas Cage wieder zu alter Form gefunden, feierten die allermeisten Filmkritiken das Südstaatendrama "Joe". Gemeint ist offenbar jene Form, mit der Cage sich in Award-Kontur 1996 einen Oscar für "Leaving Las Vegas" erspielte. Schauspieler wie er also, wollen solche Kommentare vielleicht betonen, seien nur in der Ernsthaftigkeit preiswürdigen Themenkinos gut aufgehoben. [...]

weiterlesen

DVD/BD: A HAUNTED HOUSE 2

Seit sich jenes königliche Trio aus Jim Abrahams sowie der Gebrüder David und Jerry Zucker vom Kino verabschiedete, das einst mit Filmen wie "Top Secret!" oder "Die nackte Kanone" Erfolge feierte, scheint das bedauerlicherweise gar nicht mehr so weite Feld der Spoof-Komödien einer Generation vollständiger Nichtskönner überlassen zu sein. Und Marlon Wayans dürfte dabei zu den schlimmsten von ihnen zählen. [...]

weiterlesen

Oktober 12, 2014

DVD/BD: UNDER THE SKIN

Auch wenn das ein wenig prahlerisch klingen mag, lässt sich über "Under the Skin" doch mit ziemlicher Sicherheit sagen: einen außergewöhnlicheren Film gab es dieses Jahr nicht im Kino zu sehen. Vorausgesetzt zumindest, man hat die Gelegenheit genutzt und das Fantasy Filmfest besucht. Denn einen regulären Kinostart konnte (oder wollte?) sich der deutsche Verleih nach eigenen Angaben nicht leisten. [...]

weiterlesen

Oktober 10, 2014

Jan Hooks

†57

Oktober 09, 2014

Kino: ANNABELLE

Der gewaltige Erfolg von "The Conjuring" dürfte im vergangenen Jahr selbst kühnste Erwartungen übertroffen haben. Weniger überraschend ist hingegen, dass das verantwortliche Studio umgehend Franchise-Pläne schmiedete, um die plötzliche Haunted-House-Cashcow nach Leibeskräften zu melken. "Annabelle" heißt das jetzt erste einer ganzen Reihe zügig konzipierter "Conjuring"-Spin-offs. [...]

weiterlesen

Oktober 08, 2014

Ist die Crowdfunding-Kritik an Zach Braff unfair?

Mit millionenschwerer Unterstützung seiner Fans wollte Zach Braff einen Film ganz nach eigenen Vorstellungen drehen. Den spöttischen Einwand, Crowdfunding sei für ihn und eine Produktion wie "Wish I Was Here" nicht gedacht, findet er unangemessen

weiterlesen

Kino: GEFÄLLT MIR

Wie gern würde man einmal für die Notwendigkeit deutschsprachigen Genrekinos plädieren, ohne dabei auf unterstützende Beispiele verzichten zu müssen. Ist ja nicht so, als würde es da nicht jedes Jahr zwei, drei Versuche eines phantastischen Kinos Made in Germany geben. Nur sind sie eben leider selten geeignet, Lust nach heimeligen filmischen Verrücktheiten abseits des Förder- und Themenprogramms zu wecken. [...]

weiterlesen

September 25, 2014

Kino: LIKE FATHER, LIKE SON

Wie der Vater, so der Sohn - das beschreibt die Familienkonstellation in Hirokazu Kore-edas neuem Film "Like Father, Like Son" gänzlich unzureichend. Zum nicht kaltherzig artikulierten, doch über enttäuschte Blicke angedeuteten Bedauern von Startarchitekt Ryota Nonomiya hat dessen sechsjähriger Sohn Keita offenbar wenig vom eisernen Ehrgeiz seines renommierten Papas mitbekommen. Der allerdings, und das ist der dramatische Ausgangspunkt dieser Babyverwechslungsgeschichte, gar nicht Ryotas Kind ist. Zumindest nicht sein biologisches. [...]

weiterlesen

September 24, 2014

Homo- und Transphobie in Hollywood

Benachteiligung bei Rollenangeboten, abschätzige Kommentare und professionelle Ratschläge, sich besser nicht zu outen: Eine Studie der UCLA zeigt auf, wie schwullesbische und genderqueere Schauspieler in Hollywood diskriminiert werden. 

weiterlesen

September 21, 2014

Polly Bergen

†84

September 18, 2014

Kino: SCHOSSGEBETE

Drei Jahre nach Veröffentlichung des vermeintlichen Skandalromans "Feuchtgebiete" sollte Charlotte Roche jene Kritiker Lügen strafen, die ihre literarischen Gehversuche ausschließlich pornographisch schimpften. "Schoßgebete", Roches 2011 publiziertes zweites Buch, wurde als psychoanalytischer Selbsttherapierungsversuch gewertet, in dem die Autorin einen persönlichen Schicksalsschlag anhand ihrer fiktiven Hauptfigur aufarbeitet. [...]

weiterlesen

September 12, 2014

TV: TRUE BLOOD - SEASON 7

Leicht hatte man es als Fan von "True Blood" zuletzt nicht, das heillose Durcheinander der Vampirserie noch gegen etwaige Sympathien für sie zu verteidigen. Selbst Alan Ball verabschiedete sich 2012 von seinem zweiten HBO-Projekt und überließ schließlich Mark Hudis den Posten des Showrunners. Nach sechs Jahren bringt die Serie ihr Finale nun entsprechend pflichtschuldig über die Runden. [...]

weiterlesen