Oktober 14, 2010

Zuletzt gesehen: LEGEND OF THE GUARDIANS

Gute Eulen kämpfen gegen böse Eulen in einer nicht näher definierten Welt. Zack Snyder ist endgültig ins Animationsfach gewechselt und inszeniert seine Macht- und Herrschaftsfetische nun für Kinder und in 3D. Jüngere Zuschauer allerdings sollte man nicht nur angesichts akuter Verdummungsgefahr von diesem Film fernhalten, sondern in erster Linie deshalb, weil Snyder sich hier nach "300" abermals schwer fasziniert zeigt vom mythisch Überhöhten, Archaischen und Faschistoiden und es sich auch nicht nehmen lässt, seinen Film ausschließlich mit Bildern von Gewalt und Kämpfen und Dialogen über Ruhm und Ehre zuzukleistern, an deren Ende Eulenmassen in Nazi-Façon aufmarschieren. Der Film verursacht Schmerzen, ebenso Snyders beschränkte Auffassung von Fantasie und seine ermüdende Masturbation auf Heldenhaftigkeit und ominösem Mystizismus. Hätte Leni Riefenstahl mal einen CGI-Kinderfilm inszenieren dürfen, würde er wohl in etwa so aussehen wie "Legend of the Guardians – The Owls of Ga'Hoole" (Uhu-uhu).


20%

Kommentare:

  1. Aber kommen wir jetzt mal zur Kernfrage:

    Sind es die überzeugendsten CGI-Eulen, die du, schu-hu, bzw. die Welt je gesehen hat?

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch total vernachlässigenswert.

    AntwortenLöschen
  3. Sicher, das war ja auch nur halbernst gemeint. Zur Hälfte dann doch, weil Snyder-Filme doch hauptsächlich und zuallererst Oberfläche sind, was nützen mir also Nazi-Eulen, wenn sie nicht geil aussehen?

    (Hätte auch nie gedacht, mal so eine Frage zu stellen).

    AntwortenLöschen
  4. Bei Snyder reicht's nicht mal mehr für die Oberfläche.

    AntwortenLöschen
  5. Geile Frage Chili!!! Nazi-Eulen. Herrlich! :D

    AntwortenLöschen
  6. Mr. Hankey23/10/10 13:26

    Ja, ja die Leni Riefenstahl. Erst "Polarexpress" und jetzt das. Anscheinend ist ihr schändlicher Geist immer noch aktiv.

    Na ja, zumindest bei dem Eulenquark hier glaube ich das nur allzugerne, auch wenns den Kindern im Endeffekt sicher eh am Arsch vorbei geht. (Und die deutschen Kinder sowieso nicht sehen, da eh gekürzt) Was solls, Film ist eh gefloppt...

    AntwortenLöschen