September 27, 2008

TV: Fernsehtipps vom 27.09. - 03.10.2008

Samstag, 27.09.

20:15 Uhr – Corpse Bride – Hochzeit mit einer Leiche (Tele5)

Die bunten Toten gegen die farblosen Lebenden: Ganz entzückendes Puppen-Kleinod, wunderbar morbide, absonderlich und liebenswert. Elfmans Musik ist zum Abheben, das Finale einfach nur rührig-schön. Aber: Free-TV-Premiere bei Tele5 – häh?

20:15 Uhr – Der Patriot (K1)

War damals echt so ein Film, der mich sprachlos gemacht hat. Mit Worten nur schwer fassbares Hirngespinst, wirklich bemerkenswert dumm, schlecht und abturnend. Bitte endlich Berufsverbot für Emmerich und Gibson.

22:00 Uhr – Nightmare – Mörderische Träume (Tele5)

Bester moderner Horrorfilm. Fertig.

23:50 Uhr – Nightmare 2 – Die Rache (Tele5)

Der schwule Freddy-Teil. Mal so richtig drüber, wirft der Film unbekümmert alle Regeln des Vorgängers über Bord. Grandios photographiert und als 80er-Relikt sogar unschätzbar. Prädikat: besonders wertvoll.

1:00 Uhr – Auf der Flucht (ZDF)

Über den Oscar für Jones rätsele ich alle paar Schaltjahre mal, aber sonst ist das schon eine flinke okaye Kinoversion der Serie. Mit "Eagle Eye" kommt da demnächst ein Web 2.0-Remake ins Kino.

Sonntag, 28.09.

11:00 Uhr – Nummer 5 gibt nicht auf (Pro7)

Den sendet Pro7 nur wegen "WALL-E"!

13:00 Uhr – Abyss (Pro7)

Eben noch besprochen, jetzt im Fernsehen. Kann man sich ja selbst von Camerons Chauvi-Sci-Fi-Abenteuer überzeugen. ;)

20:15 Uhr – Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith (Pro7)

Da wo alles zusammenkommt: Ganz, ganz viel Star Wars-Magie und Gänsehäutchen, weil so hübsch opernhaft inszeniert, und mit so großartig simplen Dialogen in ebenso großartig ausladenden Set-Ups, und so spürbar an klassische Hollywoodstudiofilme angelehnt und so exaltiert dramatisch. Das ist ganz großes Kino. Danke, Georgi-Boy. (aber Achtung. Die deutsche Synchro ist so dermaßen bekackt, die kann man sich einfach nicht angucken)

20:15 Uhr – Ocean’s Eleven (RTL)

Ist für Soderbergh-Verhältnisse ein mildes Vergnügen, tut nicht weh, hat Schwung und Schmackes, ist gefällig und sogar besser als das Original.

Montag, 29.09.

20:15 Uhr – Die Brücke (Pro7)

Was ich da bislang von gesehen habe, sieht echt so derbe scheiße aus, dass ich präventiv mal von abraten würde. Lieber den Wicki gucken.

20:15 Uhr – Die Maske (K1)

Die ILM-Tricksereien waren und sind super, aber der Film ist schon bisserl anstrengend, vor allem die Diaz!

21:00 Uhr – Das Leben der Anderen (Arte)

Dieser Film demonstriert sehr gut den verklemmten Umgang deutscher Filme mit deutscher Geschichte: Das Vergangene wird verteufelt, aber eine Auseinandersetzung findet nicht statt. Schlimmer noch, ist der Film sogar dümmlich in seinem lapidaren Umgang mit dem komplexen Thema. Eine vereinfachende und demagogische Klischeebebilderung, bei der man nur die Seiten bayerischer Schullehrbücher rascheln hört.

23:20 – Assault (Tele5)

Zur Abwechslung könnten Tele5 und Konsorten ja auch mal "Rio Bravo" zeigen.

23:25 Uhr – Cube (Pro7)

Ich muss bei dem irgendwas nicht begriffen haben damals, denn auf den sind sie ja alle abgefahren. Für mich war das echt nur ein unsäglich ermüdendes, ineffektives Kammerspielchen, das mit seinen Raumvariationen bestenfalls noch für Filmstudenten interessant gewesen sein dürfte.

Dienstag, 30.09.

20:15 Uhr – Last Action Hero (K1)

Die goldene Eintrittskarte ist schon super, aber von einem etwas clevereren Regisseur als McTiernan inszeniert, hätte das eine ganz große postmoderne Actionnummer werden können.

Mittwoch, 01.10.

20:15 Uhr – Sommer vorm Balkon (ARD)

Ja, nee. Also, hm, nee, echt nicht. Ist verzichtbar.

22:20 Uhr – Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast (K1)

Ich kann jetzt schwerlich von ’nem deutschen renommierten Autorenfilm abraten und dann im Anschluss sagen, dass ich den hier für einen der besten Teen-Filme der 90er halte. Oder?

23:20 Uhr – Misfits (RBB)

Aber dafür kann ich hier behaupten: G-r-o-ß-a-r-t-i-g. John Huston war der Mann.

Donnerstag, 02.10.

Nada.

Freitag, 03.10.

9:30 Uhr – Toy Story 2 (Pro7)

Echt noch mal eine deutliche Steigerung zum ersten Teil. Und hat einen der besten Star Wars-Jokes aller Zeiten.

20:15 Uhr – Findet Nemo (SAT.1)

Schööööööööööön.

20:15 Uhr – Krieg der Sterne (Pro7)

Och, da hab ich auch echt schon viel zu geschrieben.

22:15 Uhr – Der Soldat James Ryan (SAT.1)

Inszenatorisch würde mich der bestimmt immer noch umhauen, aber das nützt ja nix, wenn Spielberg den Krieg erst mit all seiner Hässlich-, Fragwürdig- und Verächtlichkeit zeigt, nur um dann aber ein großes Heldenlied einzustimmen, das dem seine Berechtigung verleiht. Sicher einer der schlimmsten Pro-Kriegsfilme ever. Leider.

23:00 Uhr – Blade (Pro7)

Zum Tag der Deutschen Einheit zeigt Pro7 einen schwarzen Drillbit-Killer, der Vampire in die Luft sprengt. Find’ ich gut.


Kommentare:

  1. 22:20 Uhr – Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast (K1)

    Ich kann jetzt schwerlich von ’nem deutschen renommierten Autorenfilm abraten und dann im Anschluss sagen, dass ich den hier für einen der besten Teen-Filme der 90er halte. Oder?


    Du bist immer so herrlich vorhersehbar;) Zum Glück schreibst Du ja, daß Du ihn nur dafür hälst.

    20:15 Uhr – Der Patriot (K1)

    War damals echt so ein Film, der mich sprachlos gemacht hat. Mit Worten nur schwer fassbares Hirngespinst, wirklich bemerkenswert dumm, schlecht und abturnend. Bitte endlich Berufsverbot für Emmerich und Gibson.


    Ich werde Emmerich und Gibson einfach nicht mehr erwähnen. Sonst könnte ja noch jemand neugierig werden.

    Ansonsten weitestgehende Zustimmung. Das rascheln bayrischer Schulbücher fand ich aber mit Abstand am gelungensten.:)

    AntwortenLöschen
  2. Sagen wir nicht vorhersehbar, sondern beständig. Und das ist eine Tugend. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das Vergangene wird verteufelt

    Ja. Das passt ja auch so wunderbar auf die DDR-Thematik: "Sonnenallee" , "Kleinruppin forever", "NVA", "Goodbye Lenin". Dazu noch die Lobhudeleien in den letzten Jahren auf "Spreewaldgurken" und Co. - Da wird echt verteufelt bis die Schwarte kracht ;-)

    bei der man nur die Seiten bayerischer Schullehrbücher rascheln hört.

    Wenn es denn endlich mal gebührend Thema in den Schulbüchern wäre. Das wäre ja mal ein Anfang.

    Aber ich thematisiere das eh alles noch morgen bei mir ausführlich ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Der Film ist einfach aus so einer typischen "heute ist alles besser"-Haltung heraus gedacht, anstatt zu reflektieren, dass das immer wieder möglich sein kann oder sich mit der Frage auseinanderzusetzen, inwieweit das nicht auch so IST. Im Prinzip ist dieser Film wieder so eine Geschichtsrevision, die nur austeilen, aber nix einstecken möchte. So wie eine Kerner-Runde, in der Frau Birthler zu Gast ist.

    Das unsägliche Gebrabbel von Donnersmarck in entsprechenden Begleitmedien belegt das nur. Davon abgesehen, dass der Mann leider keinen Plan hat, worüber er da eigentlich berichten möchte.

    AntwortenLöschen
  5. sogar besser als das Original.

    Nö.

    AntwortenLöschen
  6. "Corpse Bride" issoschön!

    "Patriot" issoscheiße!

    "I know what you did..." muss man halt dann und wann empfehlen, denn dieser exzellente kleine Film droht irgendwie im Schatten seines großen Bruders zu verschwinden.

    "Abyss" mag ich auch sehr. Nimm' das, du wasserschluckendes Miststück! *slap*

    "Toy Story 2": Dito, dito. Und neben dem Star-Wars-Witz hat der Film auch noch den knuffigsten Asthmatiker aller Zeiten.

    Pro7 hat da ganz bestimmt einen Subtext in "Blade" entdeckt, welcher dessen Ausstrahlung zum Tag der Deutschen Einheit legitimiert. Man muss eben nur genau hinsehen.

    Und um meine Konsensbärwerdung in Sachen Sternenkrieg zu vollenden, sage ich nur: Yeah, Baby! "Episode III" ist das Größte, das Tollste, das Umwerfendste, da können nicht mal die Mondlandung oder Hasselhoff auf der Berliner Mauer mithalten. Das Finale ist einfach ein Killer, der Film davor hat no filler... hach!

    AntwortenLöschen
  7. Chili mal wieder in den höheren Gefilden der Linguistik. I like Ike. ;)

    AntwortenLöschen
  8. Mr. Hankey30/9/08 16:49

    Spät aber doch, hier noch meine Kommentare.

    Bitte endlich Berufsverbot für Emmerich und Gibson.

    Habe ich schon mal erwähnt, dass die Beiden sicherlich ähnliches von Dir wünschen würden, wenn sie Deine Kritiken lesen würden! ;) Aber Okay, "Der Patriot" ist wirklich schlecht. Nachdem Film ist es fast unglaublich, dass aus Heath Ledger doch noch etwas geworden ist, der ja fast noch schlechter als alle anderen zusammen war. ;)

    Und da fällt mir ein, dass Rene mir immer noch erklären muss, wo er bei "Braveheart" die 10 Punkte her nimmt! ;)

    Bester moderner Horrorfilm. Fertig.

    Fast hätte es geklappt, aber nur fast! ;)

    Prädikat: besonders wertvoll.

    Prädikat: Genauso schwul wie langweillig hätte es wohl eher getroffen! ;) ;) ;)

    20:15 Uhr – Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith (Pro7)

    Alles was du dazu geschrieben hast ist war, sieht man mal vom üblichen Synchro-Gemecker ab. Kenne den Film nur in der Fassung und komme auch auf 9/10 Punkte mit breitester Zustimmun zu alle Deinen Punkten! ;)

    21:00 Uhr – Das Leben der Anderen (Arte)

    Habe ich bis heute noch nicht gesehen und auch kein wirkliches Interesse daran. Obwohl die Welt da ja was anderes sagt, als der liebe Rajko hier. Bist halt schon ein Unikat in allem was du so denkst! ;)

    Ich muss bei dem irgendwas nicht begriffen haben damals, denn auf den sind sie ja alle abgefahren

    Du hast es erfasst! Dieser 10er geht anscheinend wirklich viel zu weit über Deinen Horizont hinaus. ;) Spannend, grandios, innovativ und mutig, um den Film mal in vier Worten zu beschreiben. ;)

    Ich kann jetzt schwerlich von ’nem deutschen renommierten Autorenfilm abraten und dann im Anschluss sagen, dass ich den hier für einen der besten Teen-Filme der 90er halte. Oder?

    Dafür gibt es von mir ein Küsschen aufs Baucherl, bises Arschl wackelt! ;) Habe ich bisher bestimmt schon 50 Mal geguckt und er wirkt immer noch! :-)

    20:15 Uhr – Findet Nemo (SAT.1)

    Schööööööööööön.


    JAAAAAAAAAAAA! :-)

    AntwortenLöschen
  9. Na ich bin ja nun ganz gewiss nicht der einzige, der DAS LEBEN DER ANDEREN gründlich misslungen findet.

    Aber die Synchro von E III ist trotzdem ein Verbrechen. Christensens deutsche Stimme ist ein Alptraum und ruiniert das ganze Finale.

    AntwortenLöschen
  10. Ich war ziemlich enttäuscht von Episode 3, und die schlechte Synchronisation ist bestimmt nicht an die schlechte Charakterausarbeitung schuld.
    Klar, der Film hat wie die anderen Teile eine der glaubwürdigsten Science Fiction Welten überhaupt, aber ansonsten lebt er in meinen Augen nur von den magischen Momenten, die durch das entstehen, was man von den folgenden Episoden weiss.
    Der Film als sich alleine gesehen hat nicht viel zu bieten. Allem vorran die schon erwähnte schlechte Figurenausarbeitung vom Skywalker. Als kleinen Jungen nehm ich ihm das Angeberische und Egoistische ja noch ab, nur ist im Episode 2, wo er ja so erwachsen sein will, kaum ne Entwicklung zu merken.
    Der 3. Teil treibt es dann echt zum Äußeren. Die Moral und der Wechsel von der guten zur schlechten Seite bzw. seine Gefühlswandel sind völlig an den Haaren herbeigezogen und unglaubwürdig. Das schlimmste daran ist, dass der Zuschauer damit alleine gelassen wird und das einfach so hinnehmen soll, ohne eine Erklärung. Ist Skywalker etwa Borderliner, oder bewirken die Midichlorians seine Gefühlsschwankungen? Oder hab ich was nicht mitgekriegt?

    Zusätzlich find ich auch schade, dass die ganzen Jedi so lieblos und ohne Tiefgang abgeschlachtet wurden. Da werden mal eben fast alle Jedi umgebracht, und es löst überhaupt keine Emotionen aus, weil die viel zu wenig Aufmerksamkeit gekriegt haben...

    Naja, ich verstehs jedenfalls nicht, von Padme will ich gar nich erst anfangen.

    AntwortenLöschen
  11. Die Verwandlung ist dramaturgisch mit dem Lucasschen Holzhammer vollzoegen, ja. Christensen hat manchmal Probleme, dem gerecht zu werden, was man von der mythisch überhöhtne Figur erwartet. Und? Scheiß drauf, ist trotzdem ein Gänsehaut-Knaller. *gg*

    AntwortenLöschen
  12. Das hat mich daran am Meisten geärgert, dass es trotzdem funktioniert hat ^^

    AntwortenLöschen
  13. Ich fand das auch schon irgendwie komisch wie einfach Skywalker die Seiten wechselte. Nur wegen seiner dämlichen Träume und einer Anekdote des Kanzlers, der ja überhaupt kein Charisma versprüht. Aber das Problem zieht sich durch alle neuen Episoden. Da hat überhaupt kein Darsteller auch nur irgendwie ein Quentchen Charisma. Dennoch ist Episode III im Gegensatz zu seinen Vorgängern tatsächlich gut ansehbar. Nur das Meisterwerk für das Therudie ihn hält ist er ganz bestimmt nicht.

    AntwortenLöschen
  14. Mich stört sowas bei STAR WARS alles nicht. Und Ewan-Boy hat schon Charisma, aber doch.

    AntwortenLöschen