März 21, 2012

Kino: TAKE SHELTER

Jede Nacht aufs Neue sieht Curtis LaForche die Katastrophe kommen. In schweißtreibenden Albträumen suchen ihn grauenvolle Bilder heim, die von Tod und Verderben erfüllt sind. Zunächst noch bedroht darin nur der geliebte Hund die taubstumme Tochter, dann schon umzingeln wilde Menschen sein Auto und verkünden tief fliegende Vogelschwärme das Ende allen Seins. Obgleich Curtis weiß, dass seine Halluzinationen möglicherweise die Folge einer veranlagten Schizophrenie sind, beginnt er dennoch mit dem Bau eines Rettungsbunkers im Vorgarten – und bringt alsbald auch seine Familie um den Verstand. [...]


1 Kommentar:

  1. In der Tat, Michael Shannon fand ich in "Revolutionary Road" schon ganz toll.

    AntwortenLöschen