August 22, 2011

Zuletzt gesehen: CASSANDRAS WARNUNG

Aus der Reihe: "Polizeiruf 110". Wahnwitziges, im Prinzip kaum zu begreifendes und sonntägliche Fernsehkrimiformate im Abendprogramm komplett auf den Kopf stellendes Gemenge aus Pulp-Thriller, Krimi-Irrsinn und allerreinstem Sleaze, angereichert mit Giallo-Echos aus abstrusen Plotschrauben, begnadeten Reißzooms und unmittelbarem Schmuddel. Das stilsichere Einkürzen ganzer Handlungsabschnitte bei gleichzeitigem Ausschwenken in komplett irritierende Subinhalte – vor dem Hintergrund "wichtiger" vernuschelter Plotdetails und wiederum genüsslich ausgebreiteter Nonsensdialoge von seltener Schärfe – projiziert nicht weniger als ein aufregendes erzählästhetisches TV-Experiment purer filmischer Energie, inklusive eines fantastischen Soundtracks. Ein wunderschönes Stück Genreerschließung, eine Sternstunde des Fernsehens. Dominik Graf ist dann wohl doch ganz eindeutig The Man.


90%

Kommentare:

  1. Auch ganz nett und alles unterschreibbar: http://www.cargo-film.de/blog/2011/aug/22/rosa-elefant/

    AntwortenLöschen
  2. Just bevor du diesen Kommentar gepostet hast, hat mir eine gute Seele über Skype deine Facebook-Kommentare zum Film zukommen lassen - die von mir fassungslos mit weit aufgerissenen Augen mit mehrmaligem "WTF?!?" kommentiert wurden.

    Und nun - meine Liebste, CASSANDRAS WARNUNG ist wirklich ein absolut typischer Graf und bei weitem nicht der einzige seiner Filme, der solche Sachen anstellt. Wenn dir das Verrückte so besonders gut gefallen hat, würde ich dir allerdings weiterhin vor allem die Filme empfehlen, die Günter Schütter geschrieben hat. Mehr dazu auch in meinem (grottigen) Text und den Kommentaren dazu.

    Sollte sich dir etwa gleich nach Argento auch noch Graf erschließen? Was ist denn nur los mit dir? Hast du dir die Cine-Malaria eingefangen? Hat CASSANDRAS WARNUNG nun etwa sogar Jahreslisten-Potenzial? Oh Gott. Das ist alles viel zuviel für meine armen Nerven! Rajko, du warst die einzige Konstante in meinem Leben!!!

    AntwortenLöschen
  3. Immer dieses übertriebene Entsetzen wegen einer klemmenden Schublade...

    AntwortenLöschen
  4. Hehe, im ARD-Forum zum Polizeiruf 110 tobt der (bestellte?) Volkszorn. Da bin ich ja mal gespannt, ob man Grafs Stenoschalten zwischen den Krimijahrgängen der vergangenen Jahrzehnte, den Erinnerungsfetzen an das Genrekino, beim nächsten Mal etwas runterregelt, um es etwas fernsehabendkompatibler zu machen.

    AntwortenLöschen
  5. Das ist jetzt natürlich keine Überraschung.

    AntwortenLöschen
  6. Aus Neugierde habe ich im gleichen Forum nach Beiträgen zu Grafs früherem Polizeiruf DER SCHARLACHROTE ENGEL (ebenfalls brillant) gesucht und siehe da: Dort war man sich noch einig, es sei einer der Besten. Aber CASSANDRAS WARNUNG hat bei den Krimi-Potatoes eingeschlagen wie eine Bombe - Ärger, soweit das Auge im Netz blickt. Total seltsam - der Film ist doch so unterhaltsam?:-)))

    AntwortenLöschen
  7. Prima, dass es dir auch gefallen hat. Ich war selbst als Graf-Fan anfangs auch ziemlich überfordert, von dem ganzen Overkill/Reichtum, der einem ruhig vor sich hin dümpelnden Zuschauer wie mir (hatte davor noch 20 Minuten vorletzte Sendung und Tagesschau mitgenommen) plötzlich entgegensprang. Meine Empfehlung ebenfalls (bei 90% Wertung kannst du wohl nichts dabei falsch machen): mehr Filme von Dominik Graf. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Schon nächsten Montag gibt's dazu in der ARD ja die nächste Gelegenheit mit dem zweiten herausragenden Graf-Film 2011: KOMM MIR NICHT NACH aus dem DREILEBEN-Triple, die erstaunlicherweise alle drei hintereinander ausgestrahlt werden. Lässt sich aber eigentlich auch problemlos losgelöst von den anderen beiden, nur bedingt lohnenswerten Filmen des Projekts sehen.

    AntwortenLöschen
  9. Ist natürlich schon länger vorgemerkt. :-)

    AntwortenLöschen
  10. Falls ihn jemand (wie ich) verpasst haben sollte und keinen Bock auf den Mediathek-Stream hat: die Folge ist bei serienjunkies zu bekommen.

    AntwortenLöschen
  11. Naa ja - natürlich war die Folge deutlich besser als der unerträgliche Kram, der sonst so bei ARD & ZDF als Unterhaltung versendet wird aber wirklich gut fand ich das alles auch nicht. Viele Szenen wirkten unangenehm gewollt unkonventionell, teils sogar unfreiwillig komisch und manchmal einfach nur öde. Der suuuuper-lockere kiffende Bulle war z.B. ne komplett Fehlbesetzung und erzeugte Fremdscham am laufenden Band. Positiv aufgefallen sind das vergleichsweise hohe Erzähltempo und ein paar Dialoge. Insgesamt ne 6/10 von mir, was für deutsche Fernsehunterhaltung wirklich gut ist.

    AntwortenLöschen
  12. Dr. Strangelove25/8/11 22:40

    Eben geschaut. Aufgrund der 90%.
    Wobei. Gechaut?. Ich habe nach 20 Minuten abgebrochen.
    "vernuschelter Plotdetails" .. wohl eher schlecht gemischt, dachte ich. 20 Minuten dumme Blitzlichter, unnötiges Kamerakreisen, hohle Sprüche, dumme Dialoge... ich war echt Sprachlos. Wenn es sich um irgendein Nachwuchsrgisseur handeln würde.. würde ich sagen: Das wird schon. Immerhin versucht mal einer was. Aber DAS war selbst für einen Versuch zu schlecht. Die 20 Minuten waren einfach nur irre... irre schlecht.

    AntwortenLöschen
  13. Überrascht mich natürlich mal wieder nicht im geringsten. Ignoriere künftig doch lieber meine Empfehlungen. :-)

    AntwortenLöschen