Dezember 02, 2015

Heimkino: KILL ME THREE TIMES

Tarantino-Rip-offs haben keine Lobby, jeder greift da lieber zum Original. Die hohe Welle an zahllosen Nachzüglern ist bereits in den späten 90er-Jahren abgeebbt, bis auf ein paar Ausnahmen wie Guy Ritchie haben das auch eigentlich alle verstanden. Entsprechend aus der Zeit gefallen wirkt daher eine Gangsterkomödie wie "Kill Me Three Times", die im Jahr 2015 einfach noch so tut, als sei "Reservoir Dogs" der neueste Shit.

weiterlesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen