Februar 24, 2015

Warum der Oscar an den falschen Hauptdarsteller ging

In "Birdman" feierte Michael Keaton ein derart furioses Comeback, dass er lange Zeit als Oscarfavorit galt. Den Preis aber gewann vergangenen Sonntag Eddie Redmayne – und einmal mehr siegte damit formelhafte Mimikry über lebendiges Schauspiel. 

weiterlesen

Kommentare:

  1. Guter Artikel.

    Wie fandest du die Oscars? Ich selbst hatte dieses Jahr überhaupt keine Lust drauf und für mich war's auch mal wieder gepflegte Langeweile.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fand's schon ganz amüsant, mag die Show halt. Hatte auch einige sehr denkwürdige Momente.

      Löschen
  2. jeder oscar für nicht birdman ist ein guter oscar

    AntwortenLöschen