Februar 27, 2010

Zuletzt gesehen: FILME IM FEBRUAR 2010

Künftig werde ich am Ende eines jeden Monats die Filme auflisten, die ich im Kino oder auf DVD gesehen habe. Neu- und Wiedersichtungen inklusive. Titel, die hier bereits besprochen wurden oder in Kürze werden, fallen raus.


Fracture

(USA 2007, Gregory Hoblit) (5/10)

The Last Station

(D 2009, Michael Hoffman) (3/10)

Star Trek

(USA 2009, J.J. Abrams) (7/10)

Star Trek: Generations

(USA 1994, David Carson) (3/10)

Star Trek: Insurrection
(USA 1998, Jonathan Frakes) (4/10)

Star Trek: Nemesis

(USA 2002, Stuart Baird) (5/10)

Heavenly Creatures

(NZ 1994, Peter Jackson) (6/10)

Isolation

(GB/IRL 2005, Billy O'Brien) (1/10)

Swimming Pool
(F 2003, François Ozon) (8/10)

Up in the Air

(USA 2009, Jason Reitman) (5/10)

A Single Man

(USA 2009, Tom Ford) (7/10)

Stay

(USA 2005, Marc Forster)
(4/10)

Desperate Measures

(USA 1998, Barbet Schroeder) (3/10)

Blade Runner

(USA 1982, Ridley Scott) (10/10)

Nine

(USA 2009, Rob Marshall) (6/10)

Changeling

(USA 2008, Clint Eastwood) (7/10)

El Orfanato

(MEX/ S 2007, Juan Antonio Bayona) (7/10)

The Goonies

(USA 1985, Richard Donner) (8/10)

From Paris with Love

(F 2010, Pierre Morel) (3/10)

My Bloody Valentine

(CAN 1981, George Mihalka) (7/10)

Child’s Play 2

(USA 1990, John Lafia) (7/10)

Julie & Julia

(USA 2009, Nora Ephron) (4/10)

Mutants
(F 2009, David Morlet) (2/10)

Fright Night

(USA 1985, Tom Holland) (4/10)

The Witches

(UK 1990, Nicolas Roeg) (7/10)

9
[Short]
(USA 2005, Shane Acker) (6/10)

Edge of Darkness

(USA 2010, Martin Campbell) (4/10)

Cape Fear

(USA 1991, Martin Scorsese) (8/10)

Alice in Wonderland
[Short]
(GB 1903, Cecil M. Hepworth, Percy Stow) (5/10)

Alice in Wonderland

(USA 1951, Clyde Geronimi, Wilfred Jackson, Hamilton Luske) (6/10)

Dogma
(USA 1999, Kevin Smith) (3/10)


Kommentare:

  1. Lustig, ich hab mir diesen Monat auch die letzten Star Trek Filme und Blade Runner angeguckt ^^ Bei mir schneiden die Star Trek Filme aber etwas besser ab.
    Blade Runner steht bei mir auch immernoch bei 10 Punkten. Allerdings der klassische Directors Cut, den neueren Final Cut finde ich etwas unflüssig.

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm... kurze Kritiken dazu wären irgendwie knackiger. Nur so ne Auflistung ist doch öde!

    Und da "The House of the Devil" nicht aufgelistet ist, nehme ich an, du besprichst den noch ausführlich?

    AntwortenLöschen
  3. Interessant. Gut Idee. Nur frag ich mich, woher du die Zeit nimmst, so viele Filme zu sehen???

    Haste dich mit den beiden "Alice" auf den Burton eingeguckt?

    AntwortenLöschen
  4. Haha, warum tut sich denn ein Kevin-Smith-Hasser DOGMA an? :-)

    AntwortenLöschen
  5. @Mephisto:

    Ich bevorzuge ja den Final Cut, das ist für mich die rundeste Version.

    @Basti:

    Tut mir leid, wenn ich dich anöde. :)

    Review zu DEVIL steht schon länger, warte nur bis es online geht.

    @Kaiser:

    Habe die danach geschaut, um den Burton-Film im Nachhinein noch mal besser einordnen zu können.

    @Flo:

    Rainer Zufall. :)

    AntwortenLöschen
  6. Mr. Hankey28/2/10 13:52

    Find die Idee auf alle Fälle auch gut. Bin mal so frei aufzuführen, wie meine Noten da vergleichsweise ausfallen, bei Filmen die ich auch kenne: :)

    - The Last Station (8/10)
    - Star Trek: Generations (2/10)
    - Star Trek: Insurrection (8/10)
    - Swimming Pool (8/10)
    - Up in the Air (8/10)
    - Desperate Measures (6/10)
    - Blade Runner (9/10)
    - Nine (8/10)
    - El Orfanto (9/10)
    - The Goonies (8/10)
    - My Bloody Valentine (8/10)
    - Childs Play 2 (7/10)
    - Fright Night (7/10)
    - Dogma (7/10)


    Tja, Gegensätze ziehen sich halt an! :)

    AntwortenLöschen
  7. Sind aber weniger Gegensätze, als ich gedacht hätte.

    Wie man dieser unwürdigen Tolstoi-Demontage aber 8 Punkte geben kann verstehe ich nun wirklich nicht. Spätestens als er gackernd einen Hühnertanz an Helen Mirrens Bett aufführt wollte ich mich am Liebsten in Luft auflösen.

    AntwortenLöschen
  8. Hübsche neue Rubrik. Die wäre auch was für meinen Blog - das müsste ich zeitlich noch unterbringen können ;-)

    Ansonsten: Weitestgehend Zustimmung. Nur die Star Trek Filme und Dogma sehen wir komplett anders.

    AntwortenLöschen
  9. Ein oder zwei Zeilen zu jedem Film wären nicht schlecht gewesen.

    AntwortenLöschen
  10. Schön zu sehen, dass ich nicht der Einzige bin, der FRIGHT NIGHT nicht ganz so dufte findet wie alle anderen.

    Die neue Rubrik ist übrigens wirklich sehr schön, auch wenn ich sowieso 1x in der Woche bei OFdb nachgucke, welche Filme du zuletzt bewertest hast.

    AntwortenLöschen
  11. Na, wer hat dich denn dazu inspiriert?^^
    Gute Idee, mir reicht auch schon eine Auflistung mit Bewertungen - da du ja selten wirklich obskure Filme guckst, und ich dich bis auf die Unterwäsche durchschaue (Hihi) braucht es gar nicht mehr.:-)

    AntwortenLöschen
  12. Selbst als Trekkie kann ich das so halb nachvollziehen, vor allem wenn man durch Star Wars kontaminiert ist:-)
    aber Isolation nur 1 Punkt?! Und der Kurzfilm auf der DVD reisst auch so einiges raus

    AntwortenLöschen
  13. Ich fand den Film echt von der ersten bis zur letzten Minute absolut unspannend, nichtssagend und uninteressant inszeniert.

    AntwortenLöschen
  14. Die Star Trek Filme seh ich ebenso. Ist im Prinzip der gleiche hohle Quatsch wie die diversen Serien.
    Aber nur 3 Punkte für Dogma (kopfschüttel)? Etwas mehr Objektivität, bitte. ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Objektivität, was ist das?

    DOGMA ist eine reine peinlich-pubertäre Nummernrevue, die derart konfus und unentschlossen inszeniert ist, dass es einen schaudert.

    AntwortenLöschen
  16. Was ist daran denn konfus? Eine Geschichte straighter zu erzählen geht ja wohl nicht mehr.
    Ist für mich auch nicht der beste Film aller Zeiten, aber Dank jeder Menge origineller Einfälle schon sehenswert.
    Hab aber auch eine Schwäche für pubertäre Nummernrevuen. ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Formal konfus. Smith ist einer der stillosesten Regisseure, die ich kenne. Sein Stil ist womöglich keinen Stil zu haben (oder einen Scheißstil).

    Der Film hat eine einzige Plot-Idee, die er mit sexistischen Jungswitzchen (Jay und Silent Bob sind die nervigsten Filmfiguren aller Zeiten) und endlos blödem 90er-Jahre-Videojunkie-Gelaber bis zum Exzess dehnt.

    AntwortenLöschen
  18. Das meinte ich mit mangelnder Objektivität. Du bist offensichtlich ein Smith-Hasser. :-D

    AntwortenLöschen
  19. Mephisto1/3/10 17:52

    Wer wagt es hier, Star Trek als hohlen Quatsch zu bezeichnen? Quatsch mag sein, das ist gerade bei Science Fiction ja vollkommen legitim, aber hohl?

    Mal ganz nebenbei gibt es bei Star Trek mit den Borg die coolsten Zombies überhaupt :P

    AntwortenLöschen
  20. Mir wurde zugetragen, dass du "The Blind Side" mit sagenhaften 1/10 Punkten bewertet hast. :D Schreibst du dazu eine Besprechung? Die Lektüre wäre bestimmt ein Spaß. :)

    AntwortenLöschen
  21. @rasta:

    Er ist mir mittlerweile viel zu egal, um ihn zu hassen. :)

    @Mephisto:

    Star Trek? ... ich kenn' nur Star Wars. :D

    @C.H.:

    Mal gucken, eher ungern, wenn dann nur etwas kurzes. :)

    AntwortenLöschen
  22. Rajko, dann freue dich schon einmal auf die Oscar-Verliehung :)

    AntwortenLöschen
  23. Ja ja, ich weiß, die All-American-Mommy Bullock wird gewinnen. Von mir aus...

    AntwortenLöschen
  24. Du wolltest mir ja nicht glauben :), dass es eine typischer Oscarrolle ist, aber ich habe noch die kleine Hoffnung, dass die kleine Mulligan den Oscar erhält.

    AntwortenLöschen
  25. Niemals. BLIND SIDE ist der amerikanischste Film, den man sich nur vorstellen kann und Bullock spielt genau jenen Typus moderne, neo-liberale, pseudo-toughe Mutter, der da total gefragt ist bei der Academy - zumal BLIND SIDE in Amerika der erfolgreichste Film aller Zeiten mit einer Frau in der Hauptrolle ist.

    *würg*

    AntwortenLöschen
  26. Ich kann damit leben, wenn Sndra Bullock den Oscar bekommt, das würde mich nicht ärgern und kratzen. Die Oscar-Verleihung kann mich nicht mehr ärgern.

    Hast du dir jetzt eigentlich An Education und I Love you Phillip Morris angesehen?

    AntwortenLöschen
  27. Hatte auch Bauchschmerzen bei "Blind Side" aber die Bullock war darin schon ein echtes Naturereignis ;)

    AntwortenLöschen
  28. Das erste mal, dass jemand "Up in the Air" schlechter bewertet als ich.....dann bin ich ja beruhigt.

    AntwortenLöschen