Januar 18, 2009

TV: Fernsehtipps vom 19.01. - 25.01.2009

Montag, 19.01.

20:15 Uhr – Die Chaoscamper (SAT.1)

Robin Williams gibt den blödelnden Familiendaddy, der sich mit seiner Sippschaft in einen turbulenten Urlaub stürzt. Erinnert schwer an die Abenteuer der Familie Griswold, nur fehlt bei Barry Levinson jeglicher Biss und Witz – dafür gibt es umso mehr Schmalz, Rührseligkeit und die übliche Portion Williams-Familienideologie.

0:10 Uhr – Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber (Arte)

Habe mein Versprechen eingelöst und artig den Greenaway geschaut. Dürfte die schlimmste intellektuelle Prätentionsbombe gewesen sein, die ich jemals ertragen musste. Ein eitles, zur Kunst um der Kunst willen hochstilisiertes Theaterstück voll manierierten Spiels, für den Film anschaffen gehender Musik und einer widerwärtigen, abstoßenden Geisteshaltung, deren Pseudoprovokation nur ermüdend wirkt. Was wohl gern "Salò" oder "Das große Fressen" wäre, ist nur beklagenswert verkopfter Bildungsbürgermurks.


Dienstag, 20.01.

22:55 Uhr – Die letzte Mätresse (3SAT)

Catherine Breillats Romanverfilmung mit Asia Argento jetzt schon im Fernsehen – sehr schön! Wird geschaut.


Mittwoch, 21.01.

20:15 Uhr – Highlander (K1)

Alles an diesem Film ist unglaublich 80’s. Ich weiß nicht, ob man den heute noch einfach so sehen und gut finden kann, habe den jedenfalls ewig nicht mehr geschaut. Läuft hier übrigens schön zerschnippelt.

20:15 Uhr – Held der Gladiatoren (S-RTL)

Ralf Moeller ist zweifellos eine der trashigsten deutschen Film- und Fernsehgestalten überhaupt. Der schläft vermutlich jede Nacht mit einer "Gladiator"-DVD unterm Kopfkissen, weshalb er hier für RTL wohl auch noch mal in ausgedehnter Form in die antike Kämpferrolle schlüpfte. Ist aber bestimmt nicht so gut wie "Hai-Alarm auf Mallorca".

0:35 Uhr – Candy (ARD)

Schmucklos inszeniertes Drogendrama ohne romantische Verklärung. Hat einige sehr eindringliche Bilder auf seiner Seite, wirkt aber auch unrealistisch und bemüht. Ist mit Heath Ledger, Abbie Cornish und Geoffrey Rush aber in erster Linie sehr toll besetzt.


Donnerstag, 22.01.

21:00 Uhr – Sprich mit ihr (Arte)

Völlig unterschätztes M-e-i-s-t-e-r-w-e-r-k. Wer den nicht mag, hat keine Ahnung. So.

0:35 Uhr – The Stepfather (Tele5)

Terry O’Quinns Paraderolle. Strukturell altbackener, ästhetisch aber sicherlich stilbildender Psycho-Thriller mit wunderbarem Finale.


Freitag, 23.01.

22:25 Uhr – Oliver Stone’s W (Pro7)

Joa, na ja, so funktioniert deutsche Verleihpolitik. Vom Film selbst verspreche ich mir nichts. Stone hat schon lange ausgedient. Und ist spätestens mit seinem WTC-Heuler unter unzurechnungsfähig einzuordnen.

23:25 Uhr – Stauffenberg (ARD)

Mäßige TV-Interpretation, bei der Sebastian Koch der Figur aber zumindest Persönlichkeit verleiht, was Tom Cruise im völlig verschenkten Kinofilm nicht ansatzweise hinbekommt.


Samstag, 24.01.

20:15 Uhr – Starsky & Hutch (Pro7)

Kinoversion der Serie, die ganz auf Ben Stillers und Owen Wilsons Humor zugeschnitten ist. Im Kino habe ich darüber gelacht. Spricht wohl nicht gerade für mich.

20:15 Uhr – Schatten der Wahrheit (RTL2)

Dümmliche Hitchcock-Hommage, bei der Zemeckis die Raffinesse des Meisters auf dessen plakative Klischees reduziert und sich dabei auch noch clever vorkommt. Für Leute, die "Psycho" der Duschmontage und "Vertigo" des Zoomeffekts wegen für Klassiker halten.

22:20 Uhr – Conan – Der Zerstörer (K1)

Irrwitziges Sequel zum reaktionären Milius-Debakel, das sich völlig selbst vertrasht. Mag ich.


Sonntag, 25.01.

20:15 Uhr – Mission: Impossible 3 (Pro7)

J. J. Abrams macht alles richtig, was De Palma teilweise und Woo in Gänze vergeigt haben. Ganz wunderbarer dritter Kinofilm, der nicht nur der Serie, sondern auch den Ansprüchen ans moderne Actionkino gerecht wird. Bravo.

23:30 Uhr – Irina Palm (ARD)

Habe ich auf der Berlinale damals verpasst, aber große Nachholnotwendigkeit besteht eigentlich nicht, oder?


TV-Tipps gibbet auch beim Tumi, Christian und beim Fincher.

Kommentare:

  1. Wer Highlander zu Grabe tragen möchte hat ein Herz aus Stein.^^

    AntwortenLöschen
  2. Na, so meinte ich das ja nun nicht unbedingt.

    AntwortenLöschen
  3. Ui, IRINA PALM schon im TV - nice!

    "Can you wank?" :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich sollte M:I.III wohl wirklich mal eine zweite Chance geben.

    Und die Chaoscamper hat eine ganz große Szene, in der ein Waschbär in ihrem Wohnmobil wütet, die Familie sich darüber in die Haare kriegt, wer ihn jetzt entfernt, und Williams den legendären Satz loslässt:
    "Seht ihr nicht, was der Waschbär vorhat? Er will uns spalten!"

    Also, da habe ich zusammen mit ca. drei anderen Menschen auf dem Planeten jedenfalls schallend gelacht.

    AntwortenLöschen
  5. Sowas würde ich mir nie merken.

    Aber schön, wenn du deinen Spaß hattest.^^

    AntwortenLöschen
  6. Mr. Hankey18/1/09 19:06

    Na nichts dabei, was wa nicht schon mal diskutiert haben. Zu "Schatten der Wahrheit" weißte ja das ich da gänzlich anderer Meinung bin und das obwohl ich "Psycho" und "Vertiko" weis Gott nicht nur wegen der von Dir erwähnten Erfekte für Klassiker halte. (Was soll der blöde Vergleich der Szenen mit dem Film überhaupt?)

    Und zu Stones "W": Na mal sehen, aufgrund des Castes könnte der doch recht ordentlich werden und wirkliche Scheisse hat Stone ja eigentlich auch nur mit "WTC" abgeliefert. Der Rest schwankt ja doch eher zwischen Sehr gut (NBK ohne Frage) und wenigstens mittelmäßig (z. Bsp. "U-Turn"!

    Und Psssst: Mr. VV hat "Chaoscamper" auch 4 Punkte gegeben. (BTW: gerade mal einen weniger als ich! ;))

    AntwortenLöschen
  7. F for Fake!

    Du hattest den bei 7 Punkten.

    Und Stone hat 'nen Haufen Scheiße gemacht. U-TURN inklusive.

    AntwortenLöschen
  8. Aaaa ... a ... aber w ... ww ... as ist mit PLATOON!? :(

    AntwortenLöschen
  9. psychopaul18/1/09 20:12

    "Überschätzt."
    Weil du das beurteilen kannst. ;p

    W. läuft jetzt dann schon gleich im ORF, erwarte mir auch nicht allzuviel, ansonsten hat mir noch jeder Stone gut bis sehr gut gefallen (WTC nicht angeschaut ;) ).

    ein schönes LOL zum Greenaway, habe den als Teenie mal gesehen, weiß aber nicht mehr, ob komplett oder ob es überhaupt dieser war...wird noch nachgeholt. :)

    AntwortenLöschen
  10. Überschätzt

    Vielleicht, aber imho dennoch gut...

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe ein ZDF Interview mit Stone zu W. gesehen. Ich glaube der saß da echt mit selbstgestrickten Socken rum, was ich irgendwie sympathisch fand.:D

    AntwortenLöschen
  12. Geisterhund19/1/09 21:30

    auha, da bin ich aber überrascht. MI3 fand ich unglaublich blöde und langweilig.

    Irina Palm ist etwas träge und ich zähl wohl auch nicht zur Zielgruppe, aber im Grunde ein recht brauchbarer Film, find ich.

    zu Highlander sag ich nur: Die Schwertkämpfe sind bis heute noch Top!

    AntwortenLöschen
  13. Mr. Hankey21/1/09 10:34

    F for Fake!

    Du hattest den bei 7 Punkten.


    A für Altsheimer!

    "Chaoscamper" hatte bei mir noch NIE 7 Punkte, sondern schon immer 5 Punkte! Habe den bisher nur im Kino gesehen und gleich danach die Kritik geschrieben, die sich nie mit 7 Punkten vereinen würde! Also mal ein bisschen die Augen auf machen, bevor du Scheisse von Dir gibst! ;-)

    Und Stone hat 'nen Haufen Scheiße gemacht.

    Warum sollte er es auch besser machen als Du? ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Du hast Recht, mein Fehler. ;)

    Aber auch nur, weil Williams eine andere Synchronstimme hat, sonst wäre der bei 7. *gg*

    AntwortenLöschen
  15. Mr. Hankey21/1/09 19:14

    Das Peer Augustinski - wegen Krankheit - nicht Robin Williams sprechen konnte ist sicherlich wirklich ein Grund. Aber nur ein ganz kleiner, der nicht wirklich etwas an der Bewertung geändert hätte. Denn so sehr ich die Synchrolandschaft Deutschland auch verteidigen mag, aber bei der Filmbewertung versuche ich sie dennoch so weit wie nur möglich auszuklammern!

    AntwortenLöschen
  16. J. J. Abrams macht alles richtig, was De Palma teilweise und Woo in Gänze vergeigt haben. Ganz wunderbarer dritter Kinofilm, der nicht nur der Serie, sondern auch den Ansprüchen ans moderne Actionkino gerecht wird. Bravo.

    Habe mich vor zwei Jahren bereits gelangweilt, gab ihm heute eine zweite Chance. Deine obigen Bemerkungen sind mir ein Rätsel, denn der Film ist alles, nur nicht "ganz wunderbar". Furchtbar windkanalförmiger Action-Reißer, der in keiner Szene auch nur ansatzweise eine vergleichbare Spannung wie Teil 1 erzeugen kann, mit furchtbar langweiligen, anorektischen Frauen bevölkert ist und einen widerwärtig schmalzigen Beigeschmack hat. Grausiger Rotz! Nur Woo hat das noch unterboten. Um Star Trek wird mir jetzt richtig bange...

    AntwortenLöschen
  17. Aber Philip Seymour Hoffman ist toll.

    AntwortenLöschen
  18. Ja, das rettet den Film aber auch nicht mehr...

    AntwortenLöschen