September 19, 2012

Deutsches Genrekino, ein Ding der Unmöglichkeit

Wir pflegen unser Themen- und Komödienquatschkino, aber für deutsche Genrefilme ist kein Platz. Verdient Deutschland überhaupt ein Genrekino?

weiterlesen

Kommentare:

  1. Ich finde nicht, dass du mit diesem Artikel irgendwo aneckst. Vielmehr legst du das nieder, was doch sowieso alle denken.

    AntwortenLöschen
  2. Wie wahr, wie wahr. Da stellt sich natürlich die Frage, inwieweit ein deutsches Genrekino, selbst wenn es höheren qualitativen Ansprüchen genügte, Anklang beim deutschen Publikum finden würde. Das bedrückende Gefühl der meisten Filmintellektuellen, dass Qualität und Kino (von Fernsehn mal ganz abgesehen) unvereinbare Begriffe sind hier in der Bunderepublik, kommt ja nicht von ungefähr. Da wir schon mit einer Fernsehkultur leben, in der "Degetoisierung" und "Pilcherisierung", sowie Prekariats-TV, nicht zuletzt deren Erfolg ausreichende Beschreibungen über unseren Status liefern, ohne eine Tendenz zum Besseren erkennen zu lassen, hält sich die Hoffnung weiterhin klein.

    AntwortenLöschen