Dezember 10, 2015

Kino: DARK PLACES

"Gone Girl" war der schwarzhumorige Versuch, die Lebensgeschichte einer kaputten (oder auch: einer kaputt gemachten) Frau als pervertiertes Medienereignis nachzuempfinden. "Dark Places" ist nun die in die Intimität einer solchen Frau verlagerte Gegenerzählung. Auch in der neuen Romanverfilmung nach einer Vorlage der Bestsellerautorin Gillian Flynn geht es um dysfunktionale Beziehungen, ein familiäres Verbrechen und die tragende Rolle der Medien – jetzt aber weitgehend aus Sicht der Protagonistin erzählt. [...]

weiterlesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen