März 26, 2015

Französisches Wohlfühlkino, oder: Filme, die man sich leisten können muss

Hierzulande bemühen sich derzeit zwei französische Komödien, an den kommerziellen Erfolg ihrer jeweiligen Vorgänger anzuknüpfen. Die eine heißt "Heute bin ich Samba" und läuft bereits in den deutschen Kinos. Inszeniert haben sie Eric Toledano und Olivier Nakache, die Regisseure von "Ziemlich beste Freunde", und in der Hauptrolle ist erneut Omar Sy zu sehen, wieder als Einwanderer aus prekären Verhältnissen. Die andere heißt "Nur eine Stunde Ruhe" und startet Mitte April. Der Verleih kündigt den Film so an: "Nach dem Millionen-Hit 'Monsieur Claude und seine Töchter' die neue Komödie mit Frankreichs Superstar Christian Clavier". Manche werden das Einladung nennen; man kann es natürlich auch als Warnung verstehen. [...]

weiterlesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen