Juli 31, 2012

Juli 12, 2012

Kino: BABYCALL

Und täglich grüßt der Mindfuck. Die trickreiche Erzählpraxis um ungewisse Standpunkte innerhalb der Handlung und ihrer Protagonisten ist wohl einfach nicht totzukriegen. In der Literatur- und Filmgeschichte ist sie eigentlich ein alter Hut, doch nach wie vor erfreuen sich zahlreiche Filme daran, ihr Publikum einzig mit mehr oder weniger sorgfältig herbei- fantasierten Plottäuschungen zu unterhalten. [...]

Juli 10, 2012

Kino: HASTA LA VISTA

Der Überraschungserfolg von "Ziemlich beste Freunde" hat es jüngst bestätigt: Nichts funktioniert besser als eine herzerwärmende Geschichte, scheinbar aus dem Leben gegriffen, in der sich mit einem lachenden und auch weinenden Auge mal so richtig wohlgefühlt werden darf. Nun singt die belgische Tragikomödie "Hasta La Vista - Pflücke das Leben!" ein Hohelied auf Freundschaft und die natürlich auch nur ganz normalen Bedürfnisse behinderter Menschen. [...]

Juli 09, 2012

DVD: CASSANDRA (1986)

Das Auge. Und immer wieder das Auge. Weit aufgerissen und regungslos zieht es sich durch "Cassandra", als bildliches Leitmotiv der die Titelfigur allnächtlich heimsuchenden Albträume. Als Link zu entwichenen Schrecken, augenblicklich unsichtbar. Die Bilder in Cassandras Kopf, vor ihrem geistigen Auge, schauen wir in einer Traumsequenz gleich zu Beginn: Frenetisch begegnen sich da die Horrorereignisse, von denen gewiss alles Kommende zehren wird, virtuos montiert zu einer Exposition, die nur einen großen Film versprechen kann. [...]

Juli 05, 2012

Kino: COSMOPOLIS

Sekunden eines Fiebertraums: Furios montierte der blitz- schnelle erste Trailer zu "Cosmopolis" apokalyptische Bilder von Sex, Gewalt und mutmaßlichen Riesenratten in New York. Bilder, wie man sie umgehend mit David Cronenberg assoziieren musste. Und die sich sogleich in jenes organische Werk einzupassen schienen, das zuletzt eher zahme Genesung statt aufreibende Wucherungen versprach. [...]

Juli 02, 2012

Zuletzt gesehen: FILME IM JUNI 2012


2 Days in Paris
(F/D 2007, Julie Delpy) (9/10)

Alien
(GB/USA 1979, Ridley Scott) (10/10)

Aliens
(USA/GB 1986, James Cameron) (9/10)

Ashes
(T 2012, Apichatpong Weerasethakul) (7/10)

Blind Beast
(J 1969, Yasuzô Masumura) (4/10)

Brave
(USA 2012, Mark Andrews, Brenda Chapman, Steve Purcell) (6/10)

The Cabinet of Jan Svankmajer
(GB 1984, Keith Griffiths, Stephen & Timothy Quay) (6/10)

The Calligrapher
(GB 1991, Stephen & Timothy Quay) (5/10)

Chernobyl Diaries
(USA 2012, Bradley Parker) (2/10)

The Dark
(GB 2005, John Fawcett) (3/10)

Diner
(USA 1982, Barry Levinson) (5/10)

Epic of Gilgamesh / This Unnameable Little Broom
(GB 1984, Keith Griffiths, Stephen & Timothy Quay) (6/10)

Fantastic Planet
(F/CSSR 1973, René Laloux) (4/10)

Footlight Parade
(USA 1933, Lloyd Bacon) (8/10)

Game of Thrones – Season 2
(USA 2012, David Nutter, Neill Marshall u.a.) (6/10)

Ghostbusters II
(USA 1989, Ivan Reitman) (4/10)

Hard Candy
(USA 2006, David Slade) (4/10)

Hasta la Vista!
(B 2011, Geoffrey Enthoven) (4/10)

Häxan
(S/DK 1922, Benjamin Christensen) (8/10)

Help! / Au secours!
(F 1924, Abel Gance) (7/10)

Jeff, Who Lives at Home
(USA 2011, Jay Duplass & Mark Duplass) (6/10)

La Luna
(USA 2011, Enrico Casarosa) (5/10)

Nocturna Artificialia
(GB 1979, Stephen & Timothy Quay) (4/10)

Los olvidados
(MEX 1950, Luis Buñuel) (8/10)

Paranormal Activity 3
(USA 2011, Henry Joost & Ariel Schulman) (3/10)

Prometheus
(USA 2012, Ridley Scott) (3/10)

Rehearsals for Extinct Anatomies
(GB 1988, Stephen & Timothy Quay) (8/10)

The Ring
(USA 2002, Gore Verbinski) (6/10)

Rock of Ages
(USA 2012, Adam Shankman) (6/10)

The Rum Diary
(USA 2011, Bruce Robinson) (6/10)

The South Bank Show: Tim Burton
(GB 2008, Suzannah Wander) (3/10)

Street of Crocodiles
(GB 1987, Stephen & Timothy Quay) (7/10)

Tetsuo: The Iron Man
(J 1989, Shin'ya Tsukamoto) (7/10)

Water for Elephants
(USA 2011, Francis Lawrence) (4/10)