Dezember 01, 2012

Zuletzt gesehen: FILME IM NOVEMBER 2012


2 Days in New York
(USA 2012, Julie Delpy) (4/10)

The Amazing Spider-Man
(USA 2012, Marc Webb) (3/10)

Anna Karenina
(GB/F 2012, Joe Wright) (unentschlossen)

Blood of the Vampire
(GB 1958, Henry Cass) (5/10)

The Cat Came Back
(CDN 1988, Cordell Barker) (2/10)

Daughter of Dr. Jekyll
(USA 1957, Edgar G. Ulmer) (2/10)

Dawson’s Creek – Season 3
(USA 1999, Gregory Prange, James Whitmore Jr. u.a.) (8/10)

Dawson’s Creek – Season 4
(USA 2000, Sandy Smolan, Nancy Malone u.a.) (8/10)

The Day
(USA 2011, Douglas Aarniokoski) (4/10)

Deadline
(CDN 1981, Mario Azzopardi) (4/10)

The Devil's Backbone
(MEX/E 2001, Guillermo del Toro) (5/10)

Elevator to the Gallows
(F 1958, Louis Malle) (5/10)

End of Watch
(USA 2012, David Ayer) (4/10)

Eyes Without a Face
(F/I 1960, Georges Franju) (7/10)

Flesh for Frankenstein
(F/I/USA 1973, Paul Morrissey) (3/10)

Flight
(USA 2012, Robert Zemeckis) (5/10)

Die Friseuse
(D 2010, Doris Dörrie) (1/10)

Game of Werewolves
(E 2011, Juan Martínez Moreno) (5/10)

The Girl
(GB 2012, Julian Jarrold) (5/10)

Great Expectations
(GB 1946, David Lean) (8/10)

Great Expectations
(GB 2011, Mike Newell) (4/10)

The Grey
(USA 2012, Joe Carnahan) (3/10)

Hitchcock
(USA 2012, Sacha Gervasi) (3/10)

The Hunger Games
(USA 2012, Gary Ross) (4/10)

Intruders
(GB/E/USA 2011, Juan Carlos Fresnadillo) (4/10)

Invaders from Mars
(USA 1986, Tobe Hooper) (6/10)

Julia X
(USA 2011, P.J. Pettiette) (3/10)

Killing Them Softly
(USA 2012, Andrew Dominik) (4/10)

Laurin
(D/H 1989, Robert Sigl) (6/10)

The Leopard Man
(USA 1943, Jacques Tourneur) (5/10)

Life of Pi
(USA 2012, Ang Lee) (Sperrfrist)

The Man with the Iron Fists

(USA 2012, RZA) (2/10)

Maniac
(USA 1980, William Lustig) (7/10)

Maniac
(F/USA 2012, Franck Khalfoun) (6,5/10)

The Miracle of Morgan's Creek
(USA 1944, Preston Sturges) (7/10)

Mirror Mirror
(USA 2012, Tarsem Singh) (1/10)

Miss Kicki
(S/RC 2009, Håkon Liu) (6/10)

The Monster Squad
(USA 1987, Fred Dekker) (3/10)

Red Lights
(USA/E 2012, Rodrigo Cortés) (4/10)

Seven Psychopaths
(GB/USA 2012, Martin McDonagh) (2/10)

Sightseers
(GB 2012, Ben Wheatley) (6,5/10)

Silver Linings Playbook
(USA 2012, David O. Russell) (8/10)

The Spiral Staircase
(USA 1945, Robert Siodmak) (6/10)

Stolen
(USA 2012, Simon West) (3/10)

Sunday
(USA 1961, Daniel Drasin) (7/10)

Ted
(USA 2012, Seth MacFarlane) (4/10)

The Tell-Tale Heart
(USA 1953, Ted Parmelee) (6/10)

The Twilight Saga: Breaking Dawn - Part 2
(USA 2012, Bill Condon) (7/10)

We Need to Talk About Kevin
(USA/GB 2011, Lynne Ramsay) (8/10)

When a Stranger Calls Back

(USA 1993, Fred Walton) (5/10)

The Yellow Handkerchief
(USA 2008, Udayan Prasad) (6/10)

Zotz!
(USA 1962, William Castle) (5/10)

Kommentare:

  1. Ich bin irritiert: Warum hast du dir THE GREY angesehen, obwohl du im Oktober meintest, der Film interessiere dich überhaupt nicht?!

    Eine kurze Erläuterung ob der miesen Bewertung wäre freilich wünschenswert :)

    AntwortenLöschen
  2. Über 50 Sichtungen in einem Monat, nicht schlecht...

    Was bedeutet die Sperrfrist bei "Life of Pie"? Gerade bei dem bin ich sehr auf dein Urteil gespannt.

    "Mirror, Mirror" hab ich letztens auch gesehen. Unfassbares Schwachsinnswerk und für mich der bisher schlechteste Film des Jahres (hab allerdings nicht sehr viel gesehen dieses Jahr).
    Die wohlwollende 4/10 zu "Ted" finde ich überraschend und die Wertungen für "The Amazing Spider-Man" und "The Hunger Games" zu hart, wenn auch nachvollziehbar.

    AntwortenLöschen
  3. @Jochen:

    Hab ich das gesagt? Na ja, dachte dann halt, ich müsse den doch noch nachholen vor Jahresende. Fand ihn ganz unterhaltsam, aber das ewige Mäandern um die beste Männlichkeit, diese langweilige Testosteronselbstbeschäftigung in Verbindung mit Erinnerungen an Ehefrauen und Kinder sowie die natürlich immer alles entscheidende Frage nach einer göttlichen Existenz sind halt nur schwer erträglich - vor allem, wenn ein geistiger Tiefflieger wie Joe Carnahan auf dem Regiestuhl sitzt.

    @Kwyjibo:

    Das bedeutet, dass ich dazu noch nichts sagen darf (Rating miteingeschlossen).

    AntwortenLöschen
  4. Dawson's Creek kann ich mir nicht mehr ansehen, bringt wohl das Alter mit sich :-).

    AntwortenLöschen
  5. 32 von 50 Bewertungen von 1-5, sprich mies bis gerade so Durchschnitt.

    Manchmal frage ich mich, ob du überhaupt Spaß beim Filme gucken hast :-)

    AntwortenLöschen
  6. Anna Karenina: Unentschlossen zwischen 1 und 10?
    Habe gelesen, das schön ausstaffierte Setting soll wohl nicht so recht mit Leben unterfüttert worden sein.

    AntwortenLöschen
  7. Schönes Zitat. ;)

    Ich bin bei Anna Karenina auch unentschlossen, ob ich ihn im Kino ansehen soll. Das visuelle Talent von Joe Wright bietet auf dieser Ebene sicher Einiges, oder?

    AntwortenLöschen
  8. @Anonym:

    Keine Sorge, den habe ich. 5/10 übrigens bedeutet bei mir nicht "gerade so Durchschnitt", sondern eher "annehmbar bis gut". Muss wohl doch mal eine Rating-Legende erstellen hier.

    @JMK/Paul:

    Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den Film großartig oder doch eher gescheitert finden soll. Er ist auf jeden Fall sehr sehenswert, und unbedingt im Kino, ja.

    AntwortenLöschen
  9. Wieso gibts für einen Film, der schon in Amerika läuft, ne Sperrfrist? Komische Verleiher...

    AntwortenLöschen