August 01, 2012

Hans Zimmer und das Ende der Filmmusik

Kommentare:

  1. Ein Text? Hier? Ach nee, bei Moviepilot.

    AntwortenLöschen
  2. Da hat doch tatsächlich eine Person in den Kommentaren Hans Zimmer als modernen Mozart bezeichnet... *facepalm*
    Ansonsten fand ich den Aritel tatsächlich mal ein bisschen informativ. ^^

    AntwortenLöschen
  3. So, jetzt haben wir Nolan, Bale und Zimmer.

    Ich kann mich dem nicht so wirklich anschließen, wenn du die Reihe weiterführen möchtest, einen Lethargie-Cotillard-Bericht würde ich aber wohlwollend abnicken. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Zwischen Polemik und bemühtem Herumschimpfen ists oft nur ein kleiner Sprung. Bin mir nicht sicher, ob deine Krakeelerei nicht bloß die andere Seite der Fanboy-Medaille ist (s. Armond White, manchmal ... dessen deutsches Pendant du über weite Strecken bist). Obwohl ich Zimmer nicht schlimm finde (er ist mir egal, bzw. erkenn ich seine Rolle als Blockb.-Funktionskomponist an), finde ich den Inhalt gelungener als die Form.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin immer noch ein großer Fan von Zimmer´s Musik. Verstehe deinen Standpunkt nicht ganz ... :/ naja wer dennoch mehr über Hans Zimmer wissen möchte kann gerne mal auf meiner Website vorbei gucken =)

    http://filmmusik-soundtracks.de/

    MfG Herbi

    AntwortenLöschen