April 28, 2012

Zuletzt gesehen: SLEEPING BEAUTY (2011)

Entsetzlich beknackte Kunstfilmerprobung einer Regiedebütantin, die Ingeborg Bachmann nicht verstanden hat. Von null auf hundert im gegenwärtigen Prätentionsgewerbe eingerichtet, ist Julia Leigh in erster Linie daran gelegen, die Autoaggression ihrer Protagonistin in stets erlesenen Bildern zu erzählen, deren strenge statische Kadrierung vor buchstäblich vordergründiger Anordnung der Figuren und Settings man wie in schlechtem Theater aussitzen muss. Die Ultrastilisierung des Materials (oder wie Peter Debruge in der Variety schrieb: "arty, not to be confused with artistic") bei gleichzeitiger Reduktion der Inhalte verleiht allem Hässlichen umso mehr entsprechende Schönheit, das Kino einer Catherine Breillat bekommt plötzlich Sinn. Im Verzicht des Konkreten liegt fürwahr noch keine Subtilität, und vorsätzliche ästhetische Anbiederung am Slow Cinema beschirmt auch nicht vor der Penetranz eingestanzter Botschaften. Dear Julia Leigh, das mit Australia’s Next Jane Campion wird so schnell erstmal nix. File under: Schwarzblende.

Kommentare:

  1. Hat das Kino von Catherine Breillat bisher für dich etwa keinen Sinn gehabt, Rajko?

    Klingt schon ziemlich gräßlich. Es war einmal eine gemeinschaftliche Sichtung des Hofbauer-Kommandos angedacht, aber dein Kommentar schreckt schon sehr ab.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde Breillat konsequent scheußlich, aber dann doch lieber das, statt deren Epigonentum. Greenaway meine ich in dem Film auch gesehen zu haben, der mir dann ebenso lieber ist. Aber gerade vor dem Hintergrund der jüngsten Sichtung von In the Realm of the Senses ist Sleeping Beauty besonders unausstehlich.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja trist. Ich fand Breillat bisher konsequent ultra. Kenne aber bisher auch nur drei Filme (EIN MÄDCHEN, ROMANCE und ANATOMY OF HELL). Stößt dir nur die Prätention auf, oder hattest du auch den ein oder anderen ideologischen Koller?

    AntwortenLöschen
  4. Eher p., ein bisschen m. aber wahrscheinlich auch, weiß nicht recht. :D

    AntwortenLöschen