März 03, 2011

Zuletzt gesehen: FILME IM FEBRUAR 2011


Lady in a Cage

(USA 1963, Walter Grauman) (5/10)

Whoever Slew Auntie Roo?
(GB 1971, Curtis Harrington) (7/10)

What's the Matter with Helen?
(USA 1971, Curtis Harrington) (6/10)

Mommie Dearest
(USA 1981, Frank Perry) (8/10)

Teaching Mrs. Tingle
(USA 1999, Kevin Williamson) (6/10)

My Soul to Take
(USA 2010, Wes Craven) (7/10)

The King's Speech
(GB/AUS 2010, Tom Hooper) (4/10)

Girl, Interrupted
(USA 1999, James Mangold) (3/10)

The Old Dark House
(GB 1963, William Castle) (4/10)

Spine Tingler! The William Castle Story
(USA 2007, Jeffrey Schwarz) (7/10)

Unter Kontrolle
(D 2010, Volker Sattel) (7/10)

Sin yan [The Stool Pigeon]
(HK 2010, Dante Lam) (4/10)

Silver Bullets
(USA 2011, Joe Swanberg) (5/10)

Art History
(USA 2011, Joe Swanberg) (2/10)

Vampire
(USA/CDN 2010, Shunji Iwai) (3/10)

En Terrains Connus
(CDN 2011, Stéphane Lafleur) (6/10)

Auf der Suche
(D 2011, Jan Krüger) (5/10)

Toast
(GB 2010, S.J. Clarkson) (4/10)

Das schlafende Mädchen
(D 2011, Rainer Kirberg) (8/10)

Stick Climbing
(A 2011, Daniel Zimmermann) (6/10)

Untying the Knot
(IRN 2007, Jafar Panahi) (4/10)

Sudsanan [Terribly Happy]
(THA 2010, Pimpaka Towira) (o.W.)

Susya
(ISR 2010, Dani Rosenberg, Yoav Gross) (4/10)

Scenes From The Suburbs
(USA 2011, Spike Jonze) (3/10)

Dish
(USA 2009, Brian Krinsky) (6/10)

Eine Serie in Gedanken
(D 2011, Heinz Emigholz) (1/10)

Twenty Cigarettes
(USA 2011, James Benning) (5/10)

Batman
(USA 1989, Tim Burton) (7/10)

Batman Returns
(USA 1992, Tim Burton) (10/10)

Alice in Wonderland
(USA/GB 2010, Tim Burton) (6/10)

Arachnophobia
(USA 1990, Frank Marshall) (7/10)

Mermaids
(USA 1990, Richard Benjamin) (7/10)

The X Files – Season 6
(USA 1998, Rob Bowman, Kim Manners u.a.) (7/10)

Kommentare:

  1. Scenes From The Suburbs kommt ja anscheinend nicht gut weg bei dir. Woran liegt es? Hab ihn selber noch nicht gesehen aber als ich gelesen habe, dass sich Spike Jonze und Arcade Fire zusammen tun, hörte sich das für mich nach einer guten Idee an.

    AntwortenLöschen
  2. KarloKarlsen3/3/11 13:55

    Gefällt mir.

    AntwortenLöschen
  3. @Deschi:

    Die "gute Idee" konnte ich leider nicht erkennen, das war nicht mehr als ein komplett nichtssagender Extended Musikclip, allerdings von der besonders uninteressanten Sorte.

    AntwortenLöschen
  4. Batman Returns
    (USA 1992, Tim Burton) (10/10)

    Jawoll, genauso sieht es aus - bester Batman-Film überhaupt! :)

    AntwortenLöschen
  5. Auf jeden Fall.

    Der trostlos pseudorealistischen, krampfhaft schwergewichtigen Körper-mal-Masse-Nichtverstehung der Batman-Figur und -Welt eines Christopher Nolan würde ich selbst noch die hemmungslos naiven Camp-Ungestüme von Joel Schumacher vorziehen. BATMAN RETURNS ist der Batman-Film. Schluss, Aus, Ende. :)

    Obwohl DARK KNIGHT schon auch recht gut war. :D

    AntwortenLöschen
  6. Mephisto5/3/11 01:47

    Aber nicht weil es ein Batman-Film ist...

    Was hat Burton sich denn eigentlich beim Alice Ende gedacht? Hab den gestern zum ersten mal gesehen und bin etwas ratlos.

    AntwortenLöschen
  7. Meinst du das Stückchen Epilog, in dem Alice mit dem Schiff aufbricht? Keine Ahnung, Zugeständnis an die literarische Vorlage vielleicht. Bei dem Film bleibt so einiges etwas ratlos. :)

    Obwohl ich ihn trotzdem jedes Mal zumindest zeitweilig irgendwie mag.

    AntwortenLöschen
  8. Volle Zustimmung bei den BATMAN Streifen.
    Wobei ich seit einiger Zeit ein tierisches Faible für die 60er Jahre Serie entwickelt habe.

    AntwortenLöschen