Dezember 16, 2010

Blake Edwards & Jean Rollin

† 88

† 72

Kommentare:

  1. Das Blake Edwards noch lebt, bzw. bis heute noch gelebt hat, war mir gar nicht bewusst...

    ...und das mein sehr verehrter Jean Rollin erst 72 war, schockt mich sehr. Immerhin hat er als Künstler sein Werk für sich persönlich abschließen können - seinen letzten Film hat er auch als solchen betrachtet.

    AntwortenLöschen
  2. Ein Meister des Kinos ist verstorben. Ein Ausnahmetalent, ein einzigartiger Visionär.

    Zum Gedenken werde ich mich gleich eines Films von ihm annehmen - und ich hoffe, dass noch viele solcher Menschen die Erde beehren werden.


    Von Blake Edwards ist mir nicht so viel haften geblieben (und ich kenne auch recht wenig). Ich erinnere mich, dass ich die Zeremonie mitverfolgt habe, als ihm vor ein paar Jahren der Ehren-Oscar verliehen wurde. Vielleicht der letzte klassische Komödienregisseur der von uns gegangen ist? Auf jeden fall habe ich schon als Kind sein Remake von Victor und Victoria geliebt. Wenn mir vor 5 Jahren in Berlin nicht jemand die DVD geklaut hätte, wäre sie noch oft an Freunde und bekannte verliehen worden. Auf den klassischen Hollywood-Sleaze. Es gibt kaum einen besseren, den man mit der ganzen Familie gucken kann. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die entblößten Brüste von Julie Andrews sind wahrscheinlich der größte Schockeffekt der Filmgeschichte. :)

    AntwortenLöschen
  4. Habe das jetzt eben erst durch Dein Blog erfahren. Da sind ja wirklich mal zwei Meister, jeder auf seine Art, von uns gegangen. Bei S.O.B. hat mein Verstand wie selten Tit-Tat-Kapriolen geschlagen. Tut sie's, tut sie's nicht, tut sie's, tut sie's nicht. Es ist eine amerikanische Mainstreamproduktion des Jahres 1981: Klar, da tut sie's. Heutzutage für einen Alt-Star von dem Format schwer vorstellbar. Von Rollin habe ich erst drei Filme gesehen, die mich allesamt sehr beeindruckt haben. Ein schöner Gedanke, nun sein Vermächtnis entdecken zu können/dürfen.

    AntwortenLöschen
  5. Die entblößten Brüste von Julie Andrews sind wahrscheinlich der größte Schockeffekt der Filmgeschichte. :)

    ?!?

    o__O

    Ob ich den Film jetzt noch zu sehen wage? Anika und Alex haben mir den ja geschenkt, aber jetzt hab ich Angst.

    AntwortenLöschen
  6. LOL. Dein Wort in Gottes Ohr.

    AntwortenLöschen
  7. Mr. Hankey18/12/10 13:45

    Die rosarote Panther-Filmreihe (zumindest die ersten 5 Filme) geht immer noch zum witzigsten, was die Komödienlandschaft je mitbekommen hat. Ein grandioser Darsteller unter der Regie eines echten Könners. Besser gehts kaum!

    AntwortenLöschen