November 02, 2010

Zuletzt gesehen: TRIANGLE

Und täglich grüßt das Geisterschiff. Typischer Mitschwimmer auf der unsäglichen Welle so genannter Mindfuck-Filme, der eine einzige Drehbuchidee zur totalen Verschnörkelung überdehnt und allein mit der Konstruktion einer fragenden Erwartungshaltung Spannung zu generieren versucht. Die der allgemeinen Einfallslosigkeit wie so oft zuträgliche Ellipsenbildung zur selbständigen Lückenschließung durch interpretierwütige Zuschauer reizt "Triangle" mit banalsten Bildern und einer Überbetonung des, hm, Unheilvollen ohne jegliches stabile Fundament aus, auf dass man sich selbstclever richtig flashen lassen – oder auch einfach genervt abwenden kann. Klassischer Fall eines Films, der an die Eitelkeit des Zuschauers appelliert und diesem eigennützig das Feld überlässt, damit er sich in dem Glauben, etwas besonders Kluges gesehen zu haben, auf die Schulter klopfen und freuen darf (sprich: das Christopher-Nolan-Prinzip).


30%

Kommentare:

  1. Kein allzu guter Film, das ist wahr, die Prämisse ist ja auch nicht neu, noch sonderlich gut umgesetzt, aber dass er sich intelligenter oder cleverer inszeniert als er ist, konnte ich nicht empfinden. Hätte vielleicht als Kurzfilm funktioniert

    AntwortenLöschen
  2. Habe den Film nicht gesehen und kann daher nichts zu deinem Kurz-Review schreiben, möchte aber kurz erwähnen, dass es echt Klasse ist, wie viel es derzeit von dir zu lesen gibt!

    AntwortenLöschen
  3. Wirds dieses Jahr noch etwas mit dem doofen Inception?

    Hier wird ja sogar Boll rezensiert, warum aber nicht DER komplexeste Mindfuck-Film des Jahres 2010?^^

    AntwortenLöschen
  4. @JMK:

    Exakt das dachte ich auch, darauf spiele ich auch an mit der überdehnten Idee - das ist eigentlich nur ein Kurzfilm.

    @Kwyjibo:

    Liegt nur daran, dass ich dieses Jahr früher als sonst beginne, für die Endjahresliste Filme nachzuholen. :)

    @nörtz:

    INCEPTION schaue ich dann natürlich auch noch vor Jahresende. :)

    AntwortenLöschen
  5. @Rajko: Scheint mir aber so, das du momentan nur die "Scheißfilme" für deine Endjahresliste nachholst, sollte es nicht andersrum laufen :-) *g*

    AntwortenLöschen
  6. Da darf man dann ja gespannt sein - in mir steigt die Hoffnung auf, dass es bald einen weiteren "Inception"-Verriss geben wird ;)

    AntwortenLöschen
  7. Kommt Inception dieses Jahr noch auf DVD?

    AntwortenLöschen
  8. Ging mir aber vor allem um die Anzahl deiner Beiträge hier auf deinem Blog. Wenn man den Oktober und jetzt den November mit denen im letzten Jahr vergleicht, ist das schon eine deutliche Steigerung.

    AntwortenLöschen
  9. @spidy:

    Das weiß man ja vorher nicht. Ich nehme dieses Jahr wohl alles mit. :)

    @Mephisto:

    Erscheint am 3. Dezember pünktlich zum Mindfuck-Christmas-Sale. :P

    AntwortenLöschen
  10. Mir gefällt der Film.

    Ich kam mir sehr clever vor, als mir klar wurde, dass es eine moderne Version der Sisyphos-Mythologie ist. :D

    AntwortenLöschen
  11. Ja, wow! Und ewig rollt der Stein. :P

    AntwortenLöschen
  12. @Rajko: Nur ein Beispiel, du wilst mir doch nicht sagen, dass man bei einem Film von Dr. Uwe Boll nicht schon vorher weiß, dass dieser für die Tonne ist :-)

    AntwortenLöschen
  13. Stimmt, aber da diverse beschränkte Leute RAMPAGE und ebenso DARFUR zu Meisterwerken hochgejazzt haben, wollte ich mich selbst davon überzeugen.

    AntwortenLöschen