November 16, 2010

Zuletzt gesehen: LA HORDE

Unsäglich langweiliger Blödsinn, der sein Gangster- und Zombiegeschehen am Liebsten permanent aus der Nähe filmt und es sich nicht nehmen lässt, seinen Mangel an ideenreicher Bildgestaltung mit verwackelten Steadys und komplett unmotiviertem Schnitt zu kompensieren. Die megagrottige Inszenierung generiert zu keiner Sekunde Atmosphäre, und die Arschlochfiguren sind so uninteressant, dass man nicht einmal Energie aufbringen möchte, ihnen die Zombies an den Hals zu wünschen – denn die sind genau so ätzend. Von vorn bis hinten absoluter Müll voll unnötiger und überzogener Gewalteinlagen und nach "Frontiers", "Inside" und "Mutants" die nächste Gore-Grotte aus Frankreich.


10%

Kommentare:

  1. "es ist falsch Franzose zu sein"

    AntwortenLöschen
  2. Jap, JMK, sage ich auch immer! Und hier hat Rajko sogar recht, denn LA HORDE stint wirklich sehr!

    AntwortenLöschen
  3. Ist nach 10 Minuten aus dem Player geflogen.:)

    AntwortenLöschen
  4. Nichts gegen die Franzosen, aber von Zombies haben sie keine Ahnung ...;)

    AntwortenLöschen
  5. Genrekino ist auch nicht ihr Fall.

    AntwortenLöschen
  6. Die Franzosen haben doch in den letzten zehn Jahren eindeutig aufgehört, wirklich gute Filme zu produzieren *g*...

    AntwortenLöschen
  7. INSIDE ist ein konzeptionell überzeugender Film und sollte nicht so lapidar unter die Goregrotten subsummiert werden!

    AntwortenLöschen
  8. "Genrekino ist auch nicht ihr Fall."

    Tsss. Sowas kann wirklich nur von jemandem kommen, der sich jedes Jahr die angesagtesten französischen Gore-Keulen und Großproduktionen (klar, Besson und Kounen sind schon scheiße) ansieht, dabei aber keine Ahnung hat, was in Frankreich an großartigem Genrekino passiert ist und immer noch passiert. Frankreich ist immerhin das vermutlich einzige europäische Land, in dem das landeseigene Genrekino auf Respekt stößt. Und deswegen war Genrekino dort auch immer aussichtsreich. Aber du bist und bleibst eben hoffnungslos francophob. Wie langweilig. Ist doch auch schon voll das Klischee und total borniert. Bäh.

    Ja ja, ich bin wie eine strenge Mama. Aber wenn man dich einfach machen lässt, gehst du nochmal komplett durch die Decke und das wäre nicht so geil.

    AntwortenLöschen
  9. Du warst doch besoffen, als du das geschrieben hast.

    AntwortenLöschen
  10. Dann ist er aber häufig besoffen. Klang doch wie immer.

    AntwortenLöschen
  11. McK fällt aktuell wieder duch einige besonders aufbrausend-naive Blog-Kommentare auf. Ich vermutete einfach, er hat derzeit öfter mal einen sitzen.

    AntwortenLöschen
  12. Der Kommentar oben war doch gar nicht aufbrausend...? Jedenfalls nicht für meine Verhältnisse. Versteh ich nicht. War natürlich sowieso ein redundanter Kommentar, aber ich dachte, mit sowas kann man dir als Meister redundanter Kommentare noch eine Freude machen - vorgetäuschte Schimpf-Orgasmen und so. Aber profunde Kommentare provoziert man tendenziell auch eher mit profunden Aussagen, nicht wahr?:-)

    Vielleicht trocknen mich der derzeitige Frieden in unserem Dunstkreis und Rajkos aufreizende Schmusestündchen mit einem gewissen anderen Blogger aus. Wir hatten doch schon deutlich burleskere Zeiten.

    Einen sitzen hätte ich übrigens gerne öfter.

    AntwortenLöschen
  13. Keine Sorge, McK, allzu harmonisch darf's schließlich nie werden, insofern verwundern mich deine Sehnsüchte nach burlesker Streitkultur nicht im Geringsten. Aber ohne mich: Ich bin auf Liebe eingestellt. Und Fastmachine, dein neuer ausgemachter Schatten am bösen, bösen Bildungsbürgerhorizont, ist gewiss nicht mein Schmusebär, aber er schreibt auffällig oft auffällig das Richtige. Unter den Bloggern ist er Gandalf, der Weise. Musst du denn unbedingt Gollum sein?

    AntwortenLöschen