September 01, 2010

Zuletzt gesehen: HOME MOVIES (1980)

Hysterische Low-Budget-Komödie über eine dysfunktionale Familie, die sich offenbar satirisch meint in der Überspitzung diverser all american values. Die Geschichte wird, ich vermute mal zur besseren Verdaulichkeit des Unsinns, in die Rahmenhandlung eines Dozenten und seines Filmkurses verlegt, die den Familienteil von "Home Movies" wie eben ein Home Movie erscheinen lässt. Brian De Palma hat den Film mit Studenten zum Abschluss seines kurzzeitigen Lehrstuhls gedreht, was nahe legt, dass das Framing auf ebendiesem Filmkurs basiert. Zwar begegnet man hier einigen von De Palmas Stammschauspielern, ansonsten aber finden sich in dieser lautstarken und enorm anstrengenden Comedy bestenfalls Bruchstücke seines Stils wieder. Der Film hat zugegeben hin und wieder einen gewissen schrillen Charme, überwiegend aber ist das ein höchst uninteressanter und öder Studentenulk, der in De Palmas Oeuvre zurecht bestenfalls eine Fußnote einnimmt.


30%

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen