August 01, 2010

Zuletzt gesehen: FILME IM JULI 2010


The Twilight Saga: Eclipse

(USA 2010, David Slade) (6/10)

Dracula
(USA 1992, Francis Ford Coppola) (3/10)

Shadow of the Vampire
(GB 2000, E. Elias Merhige) (7/10)

Nosferatu - Phantom der Nacht
(D/F 1979, Werner Herzog) (2/10)

The Matrix
(USA 1999, Andy Wachowski, Lana Wachowski) (7/10)

The Matrix Realoaded
(USA 2003, Andy Wachowski, Lana Wachowski) (4/10)

The Matrix Revolutions
(USA 2003, Andy Wachowski, Lana Wachowski) (3/10)

Epic Movie
(USA 2007, Jason Friedberg, Aaron Seltzer) (1/10)

Lost Boys 2: The Tribe
(USA 2008, P.J. Pesce) (3/10)

Mysterious Skin
(USA/NL 2004, Gregg Araki) (8/10)

Naked Gun 33 1/3: The Final Insult
(USA 1994, Peter Segal) (6/10)

Knight and Day
(USA 2010, James Mangold) (5/10)

Predator
(USA 1987, John McTiernan) (5/10)

Predator 2
(USA 1990, Stephen Hopkins) (4/10)

Predators
(USA 2010, Nimród Antal) (3/10)

The Kids Are All Right
(USA 2010, Lisa Cholodenko) (4/10)

Kammerflimmern
(D 2004, Hendrik Hölzemann) (5/10)

Fish Tank
(GB 2009, Andrea Arnold) (7/10)

Jud Süß – Film ohne Gewissen
(D/A 2010, Oskar Roehler) (2/10)

Lovely & Amazing
(USA 2001, Nicole Holofcener) (7/10)

The Sorcerer's Apprentice
(USA 2010, Jon Turteltaub) (3/10)

The Last Airbender
(USA 2010, M. Night Shyamalan) (6/10)

Dead & Buried
(USA 1981, Gary Sherman) (4/10)

The House of the Devil
(USA 2009, Ti West) (9/10)

Carlito's Way
(USA 1993, Brian De Palma) (8/10)

Blade Runner
(USA 1982, Ridley Scott) (10/10)

Dangerous Days: Making Blade Runner
(USA 2007, Charles de Lauzirika) (8/10)

Les Diaboliques
(F 1955, Henri-Georges Clouzot) (5/10)

Slither
(USA/CAN 2006, James Gunn) (4/10)

Ghost Rider
(USA 2007, Mark Steven Johnson) (3/10)

The Wicker Man
(USA 2006, Neil LaBute) (6/10)

Point Break
(USA 1991, Kathryn Bigelow) (7/10)

Ying xiong [Hero]
(CN/HK 2002, Zhang Yimou) (5/10)

The Expendables
(USA 2010, Sylvester Stallone) (7/10)

The Cell
(USA 2000, Tarsem Singh) (3/10)

Kommentare:

  1. The Last Airbender
    (USA 2010, M. Night Shyamalan) (6/10)


    Hahahaha.

    AntwortenLöschen
  2. Was? "Point Break" doch "nur" 7/10? Waren nicht deine Worte letzten Monat noch:

    "POINT BREAK halte ich für einen der stilbildenden und großartigsten Actionfilme der 90er."

    Ein Sinneswandel?

    "The House of the Devil" erhält immer noch sehr hoch gegriffene 9/10? Trotz der allzu glatten Auflösung des schönen atmosphärischen Aufbaus?
    Humhum...aber ich gebe zu, hier könnte ich mich irren.

    Und der "Naked Gun" Nr.3 auch noch 6/10 zu geben gefällt mir sogar :)

    AntwortenLöschen
  3. Inception ?/10

    AntwortenLöschen
  4. Fish Tank "nur" 70 % dazu fällt mir nichts ein, tztztz...

    Lovely & Amazing hat doch den Jake-Bonus ;)

    AntwortenLöschen
  5. Les Diaboliques nur 5??? Und Predator kackt mitsamt des genialen Erstlings völlig ab?! Slither auch nicht lustig, dafür Wicker Man Remake 6 von 10? Welt steht Kopf :P

    AntwortenLöschen
  6. Interessante Auswahl! Erleichtert bin ich über das Nicht-Loben von "Die Teuflischen". Freut mich, dass du "Predator" offensichtlich auch als überbewertet betrachtest. - Hast du da nicht sogar deine alte Wertung um einen Punkt herunter korrigiert? Mit "Ghost Rider" wird vielleicht ein bisschen zu hart ins Gericht gegangen. Die Werner-Herzog-Abneigung überrascht mich hier negativ.
    Und "The House of the Devil" ist nun einer deiner Lieblingsfilme, oder? Muss ja mindestens schon die zweite Sichtung sein.

    AntwortenLöschen
  7. Was hast Du gegen Werners vergnüglichen Nosferatu und Coppolas Dracula.:)

    AntwortenLöschen
  8. Ich antworte später, bin grad etwas in Eile.

    AntwortenLöschen
  9. schliesse mich Tumulder an. Herzogs Nosferatu ist ein vorzügliches Kammerspiel.
    Coppolos Dracula leider ein nur gut ausgestatteter Kostümschinken.
    Aber warum guckste denn Epic Movie?

    AntwortenLöschen
  10. @Sieben Berge:

    Sinneswandel nicht, jedoch hat der Film ein wenig abgebaut. Ich wusste nicht mehr, dass die Dialoge derart cheesy waren und der bewusst eingebaute schwule Subtext sich ausgestellt wissend als an genreimmanente Gender-Ulkereien anspielender Meta-Gag erweist. Ansonsten sieht der Film großartig aus und hat eine irrsinnige Verfolgungsjagd zu Fuß und großartige Fallschirmsprünge zu bieten, die man so heute niemals mehr inszenieren würde. Immer noch sehr toller Film.

    HOUSE OF THE DEVIL bleibt bei 9/10, habe den ja nunmehr vier Mal (!) innerhalb eines halben Jahres gesehen!

    Den dritten NAKED GUN finde ich am Besten, denn: Der hat die superlustige Oscarverleihung am Ende.

    @anonym:

    Nicht gesehen.

    @spidy:

    Fand FISH TANK sehr gut. 7/10 = sehr gut. Problem? :)

    LOVELY AND AMAZING ist einfach sehr stark geschrieben, der braucht keinen Jake-Bonus. Danke nochmal fürs Ausleihen damals, habe den erst jetzt gesehen. :)

    @Yuki:

    So steht sie gut.

    @Flibbo:

    LES DIABOLIQUES ist natürlich ein wichtiger Film, aber er hat im Vergleich zu vielen seiner Genrenachfolger völlig an Intensität, Spannung und Dynamik abgebaut. Der völlige Verzicht auf Musik und die indifferenten Schauspielleistungen haben mir auch nicht gerade zugesagt. Da empfiehlt sich das Trash-Remake mit Sharon Stone wahrscheinlich sogar eher.

    @tumulder:

    Herzogs "Interpretation" des Murnau-Films fand ich grotesk peinlich. Lauter hässliche Menschen und selbstverliebte, pseudotiefsinnige Poesie in Wort und Bild. Und Kinski spielt Kinski und das überaus schlecht. Habe nach der Hälfte auf den Audiokommentar umgeschaltet in der Hoffnung, Herzog würde den Mist einigermaßen interessant rechtfertigen. Fehlanzeige.

    DRACULA ist das reinste Bauerntheater, sowas von an der Vorlage vorbei und mitunter so unterirdisch schlecht gespielt, dass der Film zur reinsten Camp-Sause verkommt. Ausstattung gefiel mir auch nicht, die seltsamen japanischen Kostüme (Verortung?) ebenso wenig, und die Kamera dreht völlig frei. Musik ist aber grandios.

    @jmk:

    Lief im Fernsehen. :)

    AntwortenLöschen
  11. Timo:

    sehr fein! MYSTERIOUS SKIN zum ersten mal gesehen oder? Weiß ja welchen Stellenwert Araki bei dir hat. Drum' freut es mich noch mehr!

    AntwortenLöschen
  12. Nope, das war schon die Zweitsichtung. Der Film ist gewagt, und er ist unglaublich gut.

    AntwortenLöschen
  13. Mephisto2/8/10 00:17

    Haha, ich hab mir dieses Wochenende auch die Matrix-Filme angeguckt...schön, dass du den ersten auch noch gut findest ^^

    Und Blade Runner scheinst du dir ja ziemlich oft anzugucken, öfter als deine Burton-Lieblingsfilme...

    AntwortenLöschen
  14. Eigentlich nicht, ich wurde genötigt ihn zu schauen.

    War aber eine ausgesprochen erträgliche Nötigung. :)

    AntwortenLöschen
  15. O.K. Das kann ich gelten lassen.:)

    AntwortenLöschen
  16. @timo: Mittlerweile habe ich ja den Verdacht, dass sich der liebe Rajko vor einiger Zeit sich heftig den Kopf gestoßen hat und es dann jetzt zu bleibenden Schäden gekommen ist, erst mag er ein van Sant Film, dann kam noch ein von Trier hinzu und zu guter Schluß noch ein Araki, anders ist dieses Phänomen nicht zu erklären :)

    @rajko: Fish Tank verdient mindestens 80%, darunter geht nichts :-) Jetzt kennst du mein Problem ;)

    AntwortenLöschen
  17. Nix da Kopfstoßen, was gut ist, das finde ich auch gut. Fertig. :)

    FISH TANK ist ein toller Film, aber herausragend (=8/10) fand ich ihn nicht... Warum, weiß ich aber auch nicht. Vielleicht wegen des 1,33:1-Formats? :P

    AntwortenLöschen
  18. Hauptsache du glaubst daran, dass du dir nicht den Kopf gestoßen hast ;)

    Wenn du dann auch noch den neuen Bruce LaBruce Film magst, dann glaube ich dir erst deine Geschichte das du dir nicht den Kopf gestoßen hast (sowas kann keiner wirklich gut finden) :-)

    AntwortenLöschen
  19. Ich habe leider auch die Befürchtung, dass er nicht an die Brillanz seines letzten Films heranreicht. Was ich bisher sah und hörte macht mich nicht so an.

    AntwortenLöschen
  20. Aber hallo, für mich war klar das OTTO die Ausnahme sein wird, war damals mehr als überrascht das Bruce LaBruce mal ein Film hinbekommen hat, davor war alles nur möchtegern "Arthouse-Porno" und das schließt L.A. Zombie auch wieder an. Schreckliche Scheiße und es ist mir wie immer auch alles zu selbst verliebt, der holt sich noch auf seine eigenen Filmen ein runter.

    Schau' dir mal auf dem FFF den neuen Araki "Kaboom" an, mich würde interessieren wie dir der neue Araki gefallen wird, nachdem du mal ein Film von ihm magst.

    AntwortenLöschen
  21. hast bei ofdb noch gar nicht The Sorcerer's Apprentice, The Last Airbender, The Expendables und Robin Hood bewertet, falls dich das interessiert

    AntwortenLöschen
  22. @spidy:

    Werde ich tun. :)

    @anonym:

    Mache ich irgendwann noch.

    AntwortenLöschen
  23. wie fandest du nochmal Robin Hood? der fehlt irgendwie bei dir bei ofdb

    AntwortenLöschen
  24. wieso bewertest du robin hood nicht bei ofdb?

    AntwortenLöschen
  25. Ofdb hier, ofdb da... ich bewerte dort nur sporadisch Filme.

    AntwortenLöschen
  26. Mephisto6/8/10 17:10

    Ich finde OFDB auch ziemlich überbewertet :)

    AntwortenLöschen
  27. dass du von der ofdb nicht viel hältst und dort nicht mehr schreibst, weiß ich ja, aber bewerten tust du dort doch fast alles noch
    versteh irgendwie auch nicht den sinn manche sachen dort nicht zu bewerten
    wieso lässt du es dann nicht gleich ganz bleiben???

    AntwortenLöschen
  28. Hehe, Matrix ist als Trilogie(!) völlig missverstanden, als einzelne Filme kann man deine Wertung aber durchaus stehenlassen. Dennoch, Klugschiss am Rande: Gedreht wurde er von den Gebrüdern Wachowski, egal, ob das mittlerweile Lana oder Loretta ist.

    "Kammerflimmern" mochte ich (nur einmal im Kino gesehen) wirklich gerne, das hatte mich selbst verwundert, da ich Jessica Schwarz ja mal so gar nicht abkann.

    "Lost Boys 2" habe ich mir neulich auch mal gegeben. Ganz großer Quatsch, aber sehr amüsant in den Nachtsurfszenen, als das Stock Footage leidlich dunkel gedreht wurde und man durch die Wassertunnel dennoch immer den sonnigen Strand sieht. Und die Idee, diesen völlig unglaublichen Bodybuildsaxophonisten des Originals durch den alten Fettsack zu ersetzen, war klasse. :)

    Ansonsten meinte ich da zuerst einen gut bewerteten De Palma erblickt zu haben, aber das kann ja gar nicht sein.

    AntwortenLöschen
  29. Der erste MATRIX ist sowas wie die Big-Budget-Version von EXISTENZ in Gigaästhetik. Ein echt sehr schicker Film mit einer grandiosen ersten und einer äußerst banalen zweiten Hälfte.

    LOST BOYS 2... brauchen wir nicht wirklich drüber diskutieren.

    KAMMERFLIMMERN: Unbekümmerter Film, untypische Abschlussarbeit, teutonische Provinzversion von Scorseses BRINGING OUT THE DEAD. Vernachlässigt seine Figuren aber viel zu stark, um angesichts der vielen dramatischen Ereignisse jemals emotional greifbar werden zu können.

    CARLITO'S WAY ist seit jeher mein Lieblings-De-Palma, da stimmt eigentlich fast alles, abgesehen vielleicht von der recht funktional gestrickten Liebesbeziehung (habe gestern THE UNTOUCHABLES gesehen, dort verhält es sich in etwa genauso - De Palma kann mit Frauenfiguren nie wirklich etwas anfangen, sie sind stets nur Objekte des männlichen Blicks und bestenfalls sentimenmtale Sidekicks, auf die ich dann aber gern auch ganz verzichten kann).

    Handwerklich ist CARLITO aber einfach der reinste Sehgenuss. Im Finale erreicht De Palma eine unglaubliche Intensität, bei der sich die vielen komplizierten Plansequenzen auch völlig der Dramaturgie des Films fügen.

    AntwortenLöschen
  30. Danke für die Anmerkungen zu Carlito.

    "Kammerflimmern", ja, das mit dem Schmalspur-Bringing-out-the-dead kommt hin. Den habe ich nämlich erst danach gesehen, und der ist ja wirklich noch mal um Klassen besser.

    AntwortenLöschen
  31. Mephisto8/8/10 18:06

    Meine Existenz-Videokassette ist kaputt :(

    AntwortenLöschen
  32. VIDEOdrome machts sicher auch. :)

    Ansonsten: DVD? :)

    AntwortenLöschen
  33. Mephisto9/8/10 10:30

    Ohja, den Film Videodrome hätte ich auch gerne ;)
    Ja, bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als nach der DVD ausschau zu halten. Wobei ich fand, dass die VHS-Optik irgendwie zum Stil des Films gepasst hatte. Aber bevor mein Player wieder das Band frisst, doch lieber DVD.

    AntwortenLöschen
  34. Ist ja auch nicht allzu teuer.

    AntwortenLöschen
  35. Warum erwähnt eigentlich niemand The Expendables? Mach's ich halt.

    Kommt da noch was ausführlicheres dazu? Wenn nicht, würde ich mich über ein paar Stichpunkte freuen :)

    AntwortenLöschen
  36. Da ich nun günstig an Dead Zone gekommen bin, hab ich mir erstmal den geholt...hast du den gesehen?

    AntwortenLöschen
  37. Lass uns die Cronenberg-Diskussion mal aufs nächste "Zuletzt gesehen"-Posting verschieben, guck nämlich grad alle seine Filme nochmal. :)

    AntwortenLöschen
  38. http://en.wikipedia.org/wiki/Versions_of_Blade_Runner

    welche würdest du einer jungfrau empfehlen?

    AntwortenLöschen
  39. Mir kommt der Directors Cut runder vor...und das Ende find ich auch besser, kann aber auch daran liegen, dass ich mich zu sehr dran gewöhnt habe.

    AntwortenLöschen
  40. Wie gut, dass DC und Final Cut das gleiche Ende haben. :)

    AntwortenLöschen
  41. Dann kann das ja nicht der Final Cut gewesen sein, der da mal im TV lief...Wobei ich mir auch nicht vorstellen kann, dass das die ursprüngliche Kinoversion war, die ja nun tatsächlich ein anderes Ende hat...Auf jedenfall muss ich mir dann nochmal bewusst den richtigen Final Cut angucken, da ich den ja offensichtlich falsch im Gedächtnis hab :(

    AntwortenLöschen
  42. Enden beide im Fahrstuhl.

    Die Kinofassung hatte den SHINING-Schluss im Paradies. *würg*

    AntwortenLöschen
  43. So, jetzt hast du es geschafft, jetzt hab ich mir doch den Final Cut bestellt, auch wenn ich das aus Prinzip nie machen wollte!

    AntwortenLöschen