Dezember 15, 2009

News: GOLDEN GLOBES 2010 - Nominees


Das extrem dürftige Kinojahr spiegelt sich auch in den Nominierungen wieder. Teilweise völliger Quark. Aber die kuriose Foreign Press nimmt eh kaum jemand ernst - eigentlich weiß sogar niemand wirklich, wer die überhaupt ist. Am 17.01.10 werden die Globes verliehen.

Kommentare:

  1. ein Schaulaufen der Mittelmässigkeit. Kann man sich ja nicht mal drüber aufregen

    AntwortenLöschen
  2. Hast Du den Up in the Air schon gesehen?

    AntwortenLöschen
  3. Was davon findest du vollkommen blödsinnig?
    Kenne davon kaum was.

    AntwortenLöschen
  4. Fängt bei der Doppelnominierung für Sandra Bullock an und hört bei INGLOURIOUS BASTERDS auf....

    AntwortenLöschen
  5. Inglorious Basterds, was für ein Witz. Und das große Volkswichsen wird aufs Große Band vergossen.

    AntwortenLöschen
  6. Oh Mann, das war ein trübsinniges Kinojahr. Gerade wenn man die Nominierungen durchgeht. Aber Filmpreise sind mir ja eh egal.

    AntwortenLöschen
  7. Oh no. Das war ein großes Filmjahr. Aber kein Kinojahr :-)

    Habe viele tolle FIlme gesehen, die meisten haben es aber nicht oder nur sehr kurz auf die Leinwand geschafft.

    AntwortenLöschen
  8. Gespannt auf deine Jahresliste ich bin, Timo.

    AntwortenLöschen
  9. gut das cameron mit dem grandiosen avatar wenigstens aus diesem mittelmäßigen jahr heraussticht; ich rechne mit 8-9 oscars incl. best director.

    aber warum ist basterds so oft dabei? ist der anders als die typischen tarantinos?

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann mich dies Jahr auch nicht beklagen, es waren schon 2 - 3 Filme dabei, die mich endlos begeistern konnten, davon ist mindestens einer jetzt schon in meiner Liste der absoluten Lieblingsfilme ganz weit oben. Also wie gesagt, ich kann mich nicht beklagen.

    AntwortenLöschen
  11. Das wirst du spätestens nächste Woche erfahren, wenn meine List für 2009 online geht.

    Soul Kitchen hat dir auch nicht wirklich gefallen??

    AntwortenLöschen
  12. Ein herber Rückschritt für Akin, das war irgendwie mal so gar nix.

    Meine Jahresliste ist ein Alptraum, ich fand gerade mal eine Handvoll Filme wirklich gut, einen absoluten Überflieger gibt es gar nicht.

    Kann mich an kein so schlechtes Filmjahr erinnern.

    AntwortenLöschen
  13. Bis Mitte des Jahres habe ich auch gedacht, oh mein Gott wie schlecht ist denn das Kinojahr 2009, aber dann kamen zwei, drei Knaller, die haben sich so richtig in mein Hirn gebrannt und gegen Ende des Jahres kam dann auch noch eine risen Überraschung, damit hätte ich nie und nimmer gerechnet.
    Jetzt warte ich erst einmal Avatar ab, dann werde ich wohl meine Liste raushauen.
    Aber in diesem Jahr bin ich unschlüssig, ob ich eine Top 10 oder nur eine Top 5 mache oder nur die Filme nenne, die mir von A - Z gefallen habe, fragen über fragen, habe ja noch etwas Zeit zum überlegen.

    P.S.: Die Filme die mich in diesem Jahr so begeistert haben, davon ist bisher noch kein Film bei uns in den Kinos angelaufen, soviel dazu, um vielleicht auch etwas deine verwunderung zu nehmen über mein vorherigen Kommentar.

    Ich habe mich schon gedacht, dass der neue Akin Film dir nicht gefallen hat, denn deine angekündigte Kritik ging ja auch bisher nicht online :-)

    AntwortenLöschen
  14. Ach so, okay, bei dir ist dann ja wieder haufenweise Zeugs bei, das man hier erst nächstes Jahr - wenn überhaupt - zu sehen bekommt. Das zählt dann natürlich nicht. :)

    Ich orientiere mich wie immer an den deutschen Starts.

    AntwortenLöschen
  15. Ach ja, AVATAR ist so was wie ein... epic fail.

    AntwortenLöschen
  16. Wenn das so ist und nicht zählt, dann kann ich nur hoffen, dass Avatar die Bombe wird *lol* :-))) ansonsten muss ich wohl eine leere Seite online stellen mit den besten Filmen 2009, kleiner Scherz, so schlecht war das Jahr auch nicht, ein paar nette Filme waren schon dabei (mit deutschen Starttermin 2009).

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal keinen Film gesehen (nichtmal meine Nummer 1), der mir die Schuhe ausgezogen hat.

    AntwortenLöschen
  18. Nach den deutschen Starttermin berückichtigt, muss ich auch sagen, dass da kein Film war der mich von den Socken gehauen hat. Aber trotzdem waren ein paar nette Filmchen dabei, die dann doc irgendwie die ganz große Katastrophe verhindert haben.

    Aber eins kann ich dir schon mal verraten, Lars von Trier wird nicht in meiner Liste auftauchen, wo ich doch sonst - die meisten Filme zumindest - für großartig halte wie du dich vielleicht wage erinnern kannst.

    AntwortenLöschen
  19. Ja, ich erinnere mich.

    In einer meiner Listen taucht er auf, in welcher sage ich nicht. Habe mich ja bisher noch nicht zum Antichristen geäußert. :)

    AntwortenLöschen
  20. Du brauchst mir gar nicht sagen in welcher Liste Antichrist auftaucht, dass weiß ich auch so und da wird dieser bestimmt auch ganz weit oben stehen direkt nach Transformers 2 - Die Rache :-))))

    AntwortenLöschen
  21. Ach was ich vergessen habe zu fragen,

    Avatar schon gesehen, wo du von epic fail sprichst?

    AntwortenLöschen
  22. Ja, letzte Woche. Mal gucken, ob ich überhaupt noch was zu schreiben werde... der einzige Cameron, der mich nur handwerklich überzeugt, sonst aber völlig kalt gelassen hat.

    Sicherlich DIE Enttäuschung des Jahres.

    AntwortenLöschen
  23. @Rajko:
    Kommt von dir noch wie jedes Jahr 'ne komplette Liste mit allen gesehenen Filmen?

    AntwortenLöschen
  24. Ja, aber ich muss noch 2-3 Titel nachholen.

    AntwortenLöschen
  25. Hmm, vielleicht bist du ja irgendwie in den cineastischen Wechseljahren. Ronald Bluhm zum Beispiel fand Avatar toll ^^

    AntwortenLöschen
  26. Ja, ich weiß, er kam ausm Kino und meinte: "Star Wars - Herr der Ringe - Avatar"... er war sogar schon zwei Mal drin.

    Die Kritiker überschlagen sich generell, wahrscheinlich habe ich da mal wieder was nicht kapiert.

    AntwortenLöschen
  27. Naja, dann bin ich wenigstens schonmal gewarnt und warte vielleicht erst auf die DVD. Mus sich mir noch überlegen. Irgendwie kann ich es auch noch nicht so ganz glauben, dass James Cameron sowas richtig Tolles gemacht hat.

    AntwortenLöschen
  28. O.K., ein paar Überraschungen gab es dann ja doch noch. Einen ordentlichen Star Trek Film, The Wrestler war herzergreifend, Zombieland super launig, Orphan böse lustig und so weiter. Aber erschreckend war doch wirklich, daß soviel Kohle wie nie für echte Scheiße verballert wurde. Von Watchmen bis zum obligatorisch unterirdischen Emmerich, über Knowing (o.k., waren "nur" 50 Mio $) und Terminator. Und die schlimmsten habe ich ja sogar noch konsequent gemieden. Und so wie es aussieht werde ich mir den Cameron ebenfalls nicht im Kino ansehen. Habe erst heute gelesen, dass er 160 Minuten braucht. Ich finde das fürchterlich.

    AntwortenLöschen
  29. Ja, das waren soweit ganz ordentliche Filme, aber nichts, das mich irgednwie wirklich beeindruckt hat. Ich rede ja nicht von Ur-Erlebnissen oder Meisterwerken wie THERE WILL BE BLOOD, aber so ein bisschen Mehr- und Nährwert wäre schon schön. Und irgendwie finde ich eine Jahres-Top-10, die aus Genreware wie ORPHAN, ZOMBIELAND und DRAG ME TO HELL besteht schon arg... befremdlich (denn diese Titel kämen bei mir aufgrund mangelnder Alternativen in die engere Wahl).

    AntwortenLöschen
  30. @rajko
    Ja, das ist absolut bedenklich. Die Mulitplexe erlauben halt eine viel stärkere auf Zielgruppen abgestimmte Produktion. Überlege mal wieviele Leinwände There will be Blood zum Kinostart bekam. Ich glaube hier im Ruhrgebiet waren es gerade mal 2 oder 3. Ein Witz.

    AntwortenLöschen