Dezember 20, 2008

TV: Mr. Hankeys Weihnachtstipps 20.12. - 26.12.08

So, wie jedes Jahr überlasse ich Mr. Hankey zu Weihnachten mal ganz das Feld.

Samstag, 20.12.

11:35 Uhr – Santa Baby (RTL)


TV-Regisseur Ron Underwood, der schon bei Top-Serien wie "Monk" oder "Eli Stone" mitgewirkt hat, hat 2006 gleich zwei TV-Weihnachtsfilme abgedreht, welche beide dieses Jahr bei uns laufen. Dieser hier erzählt die Geschichte von Santas Tochter, welche die Geschäfte übernimmt und für reichlich Chaos sorgt. Na ja, klingt nicht sonderlich toll, da dürfte der zweite Film, der bei uns Heiligabend (siehe dort) läuft, mehr Spaß machen.


20:15 Uhr – Tatsächlich...Liebe (RTL2)


Habe ich bis heute irgendwie noch nicht zu Gesicht bekommen, war aber ein Hit 2003! Na ja, Hugh Grant ist halt auch ein Frauenschwarm. Die Glückssau! ;)


(Ist das ein Weihnachtsfilm? Was ist eine Glückssau? Ich fand den übrigens lahm.)


20:15 Uhr – Mickys fröhliche Weihnachten (S-RTL)


Der vielleicht letzte, wirklich rundum gelungene Weihnachtszeichentrickfilm aus dem Hause Disney. Drei wunderbare Episoden um Micky, Donald, Goofy und den Rest der Sippe, lassen die Herzen von Disney- und Weihnachtsfans gleichermaßen weich werden. Einfach nur schööööönnnn!


Sonntag, 21.12.


12:00 Uhr – Weihnachtsgeschichten (MDR)


Wer schon immer mal sehen wollte, wie Weihnachten in der DDR gefeiert wurde, der liegt mit diesem späten Weihnachtsfilm von 1986 richtig! Dürfte aber sicher nicht jedem zusagen!


(Da reicht bei mir ein Blick ins Fotoalbum. :D)


Montag, 22.12.2008


16:15 Uhr – Annabell und die fliegenden Rentiere (S-RTL)


Ein weiterer Weihnachtfilm, der vor allem bei den Minis super ankommen dürfte. Herzensgut, kindergerecht und ohne sonderliche Überzuckerung. Da kann Papa in Ruhe die Geschenke einpacken!


(ach Hankey, herrlich.^^)


20:15 Uhr – Oh je, du Fröhliche (Premiere 1)


Frecher Spaß im "Home Alone"-Stil, bei dem ein paar Kinder über Weihnachten auf einem Flughafen festsitzen und sich in den Hallen mal so richtig austoben. Leider bleibt das große Vorbild dabei leider völlig unerreicht, da unterm Strich viel zu brav, witzlos und mit recht unsympathischen Figuren. Aber da Kevin dieses Jahr nicht läuft, kann das Ganze vielleicht dennoch als Notlösung herhalten!


21:45 Uhr – Single Bells/O Palmenbaum (VOX)


Wer die Ausstrahlungen beim RBB verpasst hat, kann sich die beiden Filme nun noch einmal im Doppelpack auf Vox anschauen. Hier natürlich mit Werbeunterbrechungen!


Dienstag, 23.12.


14:25 Uhr – Blizzard - Das magische Rentier (BR)


Nettes Filmchen, welches vor allem mit einigen hübschen, natürlich kindlich-naiven Fantasien punkten kann und einem grandiosen Christopher Plummer als Weihnachtsmann, mal nicht im roten Kostüm.


16:15 Uhr – Die Weihnachtsgeschichte (S-RTL)


Mega öde und arg hölzerne Verfilmung der berühmten Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. Scheint aber irgendwie trotzdem jedes Jahr Leute vor die Glotze zu ziehen, denn ich wüsste nicht wann S-RTL diesen Schmarren mal nicht im Programm hatte!


20:15 Uhr – Jingle Bells - Eine Familie zum Fest (SAT.1)


... aka "Surviving Christmas" aka "Wie überleben wir Weihnachten". War einer der größten US-Boxoffice-Flops aller Zeiten! Kein Schwein wollte im Oktober 2004 schon einen Weihnachtsfilm im Kino sehen, zumal dieser hier auch fürchterlich verrissen wurde. Und das auch nicht zu unrecht, denn es geht wirklich mega-seicht zur Sache, wenngleich auch ein paar gute Lacher vorhanden sind. Und mit James Gandolfini und Catherine O'Hara ist er in den Nebenrollen auch wunderbar besetzt. Nützt bloß nichts, bei Ben Affleck als Hauptdarsteller! Muss nicht sein!


(noch nie was von gehört, aber O’Hara ist großartig)


23:45 Uhr – Krauses Fest (BR)


Der hoch gelobte ARD-Quotenrenner vom letzten Jahr ist der ideale Einstieg in den Heiligabend. Toll gespielt und überraschend Kitschfrei, kann halt doch ab und an mal ein deutscher TV-Film überzeugen! Gut so!


Mittwoch, 24.12.


9:20 Uhr – Coole Weihnachten (VOX)


Der ursprünglich schwule Weihnachtsfilm um ein Schwulenpärchen mit hipper Adoptivtochter, welche hier auf einen glatt geleckten Weihnachtsmann trifft und ihm dabei hilft einen neuen Stil zu finden, ist hier in der politisch korrekten Hetero-Variante zu sehen, in dem das Schwulenpärchen gegen Mama und Papa ausgetauscht wurde. Und zumindest diese Fassung ist ziemlich schwachbrüstig! Aber eine andere wird man wohl nur sehen können, wenn man sich die originale Fassung aus den USA importiert. Und ob sich das wirklich lohnt ist, trotz der netten und mutigen Idee, ziemlich fraglich...

(das mal eine interessante Produktionsgeschichte, hab deinen Eintrag in der ofdb dazu gelesen)


9:35 Uhr – Rudolph mit der roten Nase (ARD)


Wer noch immer nicht alle Geschenke beisammen hat, donnert noch einmal in die überfüllte Stadt und lässt die Kinder bei diesem soweit ganz netten Zeichentrickspaß vor der Glotze sitzen. Die dürften darüber sicher nicht böse sein! (Auch am 26.12.2008 um 11:45 Uhr im SWR)


(Hankey weiß halt, was Kindern gefällt)


9:35 Uhr – Morgen Findus wirds was geben (ZDF)


Wenn den Kleinen Rudolph schon zum Halse raushängt, dann darf’s auch diese überlange Weihnachtsepisode um den schwedischen Peterson sein, der seinem Kater Findus ein schönes Fest bescheren will. Schön schlicht und ohne den Prunk von Rudolph. Die Minis werden’s lieben!


(notiere: Wort des Jahres – Minis)


10:00 Uhr – Die Weihnachtsgans Auguste (MDR)


DDR-Weihnachtsklassiker, der zu seiner Zeit jährlich im DDR-Programm lief. Zu Recht! (Auch 10:30 Uhr RBB)


10:15 Uhr – Und täglich grüßt der Weihnachtsmann (Tele5)


Nette Weihnachtsvariante des murmeltierigen Bill Murray Klassikers. Natürlich nicht mit dem Original vergleichbar, aber zum morgendlichen Zeitvertreib ganz gut zu gebrauchen!


12:03 Uhr – Peter und der Wolf (ARD)


Mit dem Oscar ausgezeichneter Kurzfilm, der die berühmte musikalische Geschichte in einer grandiosen Stummfilm-Puppentrick-Fassung präsentiert und dabei alle weiteren Verfilmungen weit hinter sich lässt. In Regisseurin Suzie Templeton scheint ein echtes Talent zu stecken. Mal sehen ob’s auch einmal zum abendfüllenden Film reicht! Es wäre ihr zu wünschen!


15:20 – Der Weihnachtsmann streikt (RTL2)


Ron Underwoods zweiter Weihnachtsfilm. Soll ziemlich mies sein, aber John Goodman als Weihnachtsmann interessiert mich doch irgendwie ganz stark! Denn der Mann ist wirklich witzig, wenn er nur will und kann sicher einiges retten! Na mal sehen!


15:25 Uhr – Santa Claus (ZDF)


Nicht verwechseln mit dem Tim Allen-Film! Zutiefst weihnachtlich in der ersten Hälfte und ziemlich bissig in der zweiten Hälfte, gilt der Dudley Moore-Film bei so manchem auch als Klassiker! Mehr als "nett" ist er aber in Wirklichkeit nicht, zumal die Rechnung von Regisseur Jeannot Szwarc auch nicht wirklich aufgeht.


16:15 Uhr – Drei Hasselnüsse für Aschenbrödel (WDR)


Da ist er ja schon wieder: Der unverwüstliche Märchenklassiker, ohne den Weihnachten nicht Weihnachten ist. Muss sein, egal auf welchem 3. Programm und an welchem Weihnachtstag auch immer! (Auch 21:45 Uhr, RBB 21:45 Uhr; 25.12.2008: ARD 10:30 Uhr, MDR 13:00 Uhr; 26.12.2008: HR 09:15 Uhr, NDR 10:40 Uhr, RBB 11:20 Uhr)


17:50 Uhr – Loriot: Weihnachten mit den Hoppenstedts (ARD)


Weihnachten ohne diesen Loriot-Klassiker ist einfach nicht vorstellbar. Wenn Opa seinem Enkel erst das doch recht fragwürdige Spiel "Wir bauen uns ein Atomkraftwerk" kauft, Mutter in der Zwischenzeit feststellt "Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur blasen kann", Tochter Dickie ein ungewöhnlich kurzes Weihnachtsgedicht aufsagt und danach alle "besinnliche" Weihnachten verbringen, bleibt garantiert keine Auge trocken vor Lachen. Wer da nicht auf dem Boden rollt, hat keinen Humor!


(dann habe ich keinen Humor. schon beim Lesen verziehen sich meine Mundwinkel nach unten)


20:15 Uhr – Merry Christmas (SAT.1)


Dass die Grund-Geschichte um eine Gruppe von Soldaten, die zu Weihnachten 1914 die Waffen schweigen lassen, um zusammen Weihnachten zu feiern, soweit der Wahrheit entspricht, weisen zumindest die Geschichtsbücher auf. Ob der Film zum Ereignis aber nun gut oder schlecht ist, darüber wurden sich die Kritiker nicht einig. Und ich hab auch nicht unbedingt die Muße, das am heiligen Abend herauszubekommen. Rajko frage ich aber auch nicht! ;)


(könnte dir eh keine Antwort darauf geben)


20:15 Uhr – Versprochen ist Versprochen (VOX)


Arnie auf der Jagd nach dem begehrtesten Spielzeug der Saison. Ziemlich temporeich, dafür aber auch grausam witzlos und zum Schluss überbombastisch kitschig. Eher unnötig!


(aber Jake Lloyd war in Episode I trotzdem super)


23:20 Uhr – Ist das Leben nicht schön?


Genau das Richtige um den 24.12.2008 ausklingen zu lassen. Der grandiose James Klassiker von Frank Capra ist auch 62 Jahre nach erscheinen immer noch das Beste, was man sich unter dem Weihnachtsbaum gönnen kann. Weniger ein Muss, als vielmehr absolute Pflicht für jeden Film- und Weihnachtskenner! Ein Weihnachtsfest ohne diesen Film, ist ein verschenktes Weihnachtsfest!


04:50 Uhr – Weiße Weihnachten (K1)


Für ganz Ausgeschlafene gibt es diesen Bing Crosby-Klassiker um eines der wohl berühmtesten Weihnachtslieder überhaupt. Ich persönlich kann den Status allerdings nicht nachvollziehen. Ist zwar ganz charmant, aber an die Qualitäten eines "Ist das Leben nicht schön" ist noch lange nicht zu denken!


Donnerstag, 25.12.


10:30 Uhr – Zwischen Frühstück und Gänsebraten (RBB)


Zu DDR-Zeiten war diese Weihnachtshow zum ersten Weihnachtstag ein regelrechter Straßenfeger und erzielte enorme Quoten. Heutzutage ist das Ganze aber schwer angestaubt und aufgrund der vielen schlechten Schlager kaum zu ertragen. Für DDR-Nostalgiker der Marke "Früher war alles besser"!


13:10 Uhr – Nenn mich einfach Nikolaus (SAT.1)


Soweit ganz netter Weihnachtsquatsch mit Whoopi Goldberg. Wenn die Gans im Magen vor sich hin verdaut, kann sich das Gehirn damit mal ne Weile ausruhen!


(schön gesagt^^)


14:15 Uhr – Der kleine Lord (SWR)


Nach dem britischen Weihnachtsklassiker, hier nun noch eine Verfilmung des Stoffes, dieses mal mit Mario Adorf. Na, wer’s braucht...


20:15 Uhr – Verrückte Weihnachten (SAT.1)


Die Kritiker mochten den Jux nach John Grisham nicht, aber Tim Allen ist als Mr. Christmasmovie immer noch ganz gut in Form und Jamie Lee Curtis ist sowieso immer wieder gerne gesehen und beweist hier zudem unglaublich viel Mut zur Hässlichkeit. Und da das Ganze leider auch ihr letzter richtiger Film war, bevor sie sich zur Ruhe gesetzt hat, sollte man dem Ganzen schon mal ne Chance geben. Macht eigentlich doch ganz gut Laune!


(oh je, vergesse ich immer wieder, dass das der letzte Curtis-Film ist – ich liebe die Frau)


Freitag, 26.12.


10:05 Uhr – Weihnachten mit Dennis (Pro7)


Weihnachtsversion des frech-charmanten Lausebengels Dennis, der seinen Nachbar Wilson zur Weißglut treibt. Dürfte aber alles in allem ziemlich doof und weit weg vom sympathischen Walter Matthau-Original sein!


16:50 Uhr – Der Polarexpress (ARD)


Böse Zungen vergleichen den Film mit Werken von Leni Riefenstahl und auch nicht jeder kann mit der Animationstechnik von Robert Zemeckis umgehen. Wer sich daran nicht stört, erlebt aber hiermit Jahr für Jahr einen der besten, schönsten und fantasiereichsten Weihnachtsfilme der letzten Jahre. Dieses Jahr in den USA sogar als fantastische 3D-Version auf DVD (und Blu-ray) erschienen!


(diese bösen Zungen immer… :D)


20:15 Uhr – Gremlins: Kleine Monster (RTL2)


Nicht wirklich ein Weihnachtsfilm (trotz Weihnachtskulisse), aber für viele dennoch so etwas wie ein Weihnachtsklassiker, ist diese Horrorkomödie von Joe Dante ein Heidenspaß mit Gruselanleihen. Läuft hier im Doppelpack mit Teil 2, wenngleich ich diesen für überbewertet halte!


(also für mich zählt der sogar zu den Top5-Weihnachtsfilmen)


22:00 Uhr – Shrek: Oh Du schrechliche (Pro7)


Das Weihnachtsspecial des grünen Ogers dürfte vor allem seinen Fans gefallen und das Warten auf Teil 4 und 5 verkürzten!


So das war’s! Ferner sei noch zu sagen, dass "Kevin - Allein zu Haus" mal wieder nicht (pünktlich?) gelaufen ist und auch Bob Clarks "Fröhliche Weihnachten", bereits das fünfte Jahr in Folge nicht im Free-TV gesendet wurde! Aber wenigstens die anderen Klassiker waren soweit vorhanden. Wer immer noch nicht genug hat, kann auch nächste Woche noch ein paar Wiederholungen sehen, ansonsten gehört der TV-Blog aber ab nächster Woche wieder komplett dem Inhaber. Dann bis zum nächsten Jahr und Frohe Weihnachten an alle! :-)


(Dir auch und danke für all diese Schmankerl)


Kommentare:

  1. Hankey, Du bist der größte Weihnachtsfan der Blogosphäre. Ganz klar. Dafür Danke und auch Dir ein schönes Weihnachtsfest.:D

    AntwortenLöschen
  2. Kommen von dir für die nächsten Tage gar keine Fernsehtipps? :(
    Gerade an den Feiertagen kommen viele Filme, zu denen ich gerne deine Meinung gelesen hätte.

    AntwortenLöschen
  3. psychopaul20/12/08 14:42

    Wow, Hankey, schonmal darüber nachgedacht, ein Buch über Weihnachtsfilme zu schreiben? Bist sicher der größte Experte Deutschlands auf diesem Gebiet! ;)

    In diesem Sinne, schöne Weihnachten (bei mir eher die filmloseste Zeit des Jahres ;) )!

    AntwortenLöschen
  4. @Kwyjibo:

    Nope, sorry. Brauche auch mal frei. :D

    Frag mich, wenn du was wissen willst. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Heute kommt noch Charlie und die Schokoladenfabrik, um 20:15 auf Sat1. Der könnte durchaus auch als Weihnachtsfilm durchgehen.

    AntwortenLöschen
  6. Exakt. Eigentlich funktionieren fast alle Burton-Filme auch implizit als Weihnachtsfilme, nicht zuletzt aufgrund gewisser weihnachtlicher Leitmotive, die am Wunderbarsten in BATMAN RETURNS zu finden sind - in ihr völliges Gegenteil verkehrt.

    CHARLIE habe ich auch erst vor Kurzem wieder gesehen, was für ein großartiger Film.

    AntwortenLöschen
  7. Für DDR-Nostalgiker der Marke "Früher war alles besser"!

    Is was dran, aber solange ich denken kann, gucken das meine Eltern. So aus Tradition heraus, weil die das damals echt alle geguckt haben. Ich hab zu der Zeit früher stattdessen dann immer mit meinen neuen Feuerwehrs, coolen Mega-Zords und frisch ausgepackkten Barbies gespielt.

    Tochter Dickie ein ungewöhnlich kurzes Weihnachtsgedicht aufsagt

    Ist Dickie nicht der Sohn? Jedenfalls wurde/werde ich lustigerweise *gähn* von meiner Familie immer Dickie Hoppenstedt genannt.

    Also ich hab Lust auf Weihnachten.

    AntwortenLöschen
  8. Wenn man schon bei Burton ist, funktioniert Edward sicherlich noch besser als Weihnachtsfilm als Charlie, auch wenn er damals in Europa als Sommerblockbuster verkauft wurde.

    Es gibt übrigens nur einen Film, der eine noch bessere Weihnachtsatmosphäre versprüht als Gremlins: Die Hard. Der begleitet hier bereits seit 17 Jahren mit Freude die Festtage.

    AntwortenLöschen
  9. Klar ist Tatsächlich... Liebe ein Weihnachtsfilm, was denn sonst? Und ein ganz hervorragender dazu.

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab ihn auch erst vor Kurzem gesehen und konnte meine Eltern dazu überreden, ihn heute zu gucken ^^ Sie haben sich Charlie bis zum Ende angeguckt, das ist ein Erfolg.

    Edward hab ich mir gestern und Batman Returns vor 2 Wochen angeguckt, und zu Heiligabend wird wohl Corpse Bride an der Reihe sein.

    AntwortenLöschen
  11. Mr. Hankey21/12/08 15:00

    (dann habe ich keinen Humor. schon beim Lesen verziehen sich meine Mundwinkel nach unten)

    Sorry, aber wer bei Loriot nicht lachen kann ist wirklich Humorlos! Loriots Sketche und Filme nicht als Humorvoll anzuerkennen, ist mindestens genauso schlimm, als wenn man Tim Burtons Filme als Fantasielos bezeichnen würde, um mal einen Vergleich zu geben!

    Ich kann Dir vieles durchgehen lassen, aber hier haste echt Nachholbedarf! ;)

    Und bei Charlie... habt Ihr natürlich alle recht! Sorry, ist irgendwie durchgerutscht! ;(

    Ist Dickie nicht der Sohn?

    Also Dickie wurde definitiv von einer weiblichen Person gespielt, ansonsten kann man das, glaube, so oder so definieren! ;)

    Es gibt übrigens nur einen Film, der eine noch bessere Weihnachtsatmosphäre versprüht als Gremlins: Die Hard.

    Ich lasse "Die Hard" zwar gerne als Weihnachtsactioner durchgehen, aber Weihnachtsatmosphäre verspüre ich beim gucken dann doch nicht. Da bin ich dann wohl doch zu altertümlich gesinnt! ;)

    Is was dran, aber solange ich denken kann, gucken das meine Eltern. So aus Tradition heraus, weil die das damals echt alle geguckt haben.

    Läuft bei uns auch! Mich gruselt es jetzt schon wieder vor all der scheusslichen Musik. Aber wenigstens das satirische Weihnachtsmärchen zwischendurch ist immer ganz amüsant! ;)

    AntwortenLöschen
  12. Loriot ist doch echt sowas von vorgestern. Ich weiß ja, dass der als Nationalheiligtum des Humors gilt, ist mir aber wurscht, mehr als ein Schmunzeln entlocken mir die harmlosen Späßchen des alten Mannes nicht.

    AntwortenLöschen
  13. Loriot ist doch echt sowas von vorgestern. Ich weiß ja, dass der als Nationalheiligtum des Humors gilt, ist mir aber wurscht, mehr als ein Schmunzeln entlocken mir die harmlosen Späßchen des alten Mannes nicht.

    Hast du mal "Pappa ante Portas" gesehen? Der ist doch derbe lustig.

    AntwortenLöschen
  14. Glaube den mal gesehen zu haben, kann mich aber nicht mehr dran erinnern.

    AntwortenLöschen
  15. Nope, sorry. Brauche auch mal frei. :D

    Verständlich.

    Frag mich, wenn du was wissen willst. ;)

    Was hältst du von "Gladiator"?

    AntwortenLöschen
  16. Nicht allzu viel. Typischer Hollywood-Geschichtsrevisionismus mit Haudrauf-Dramaturgie und ätzendem Pathos. Schicke Bilder und damals ja noch unverbrauchter Ethno-Kitsch, aber ansonsten eigentlich ziemlich misslungen. Meine Meinung zu Zimmer ist ja auch bekannt.

    Hab ihn aber trotzdem komischerweise auf DVD. *g*

    AntwortenLöschen
  17. Mr. Hankey22/12/08 11:23

    Loriot ist doch echt sowas von vorgestern. Ich weiß ja, dass der als Nationalheiligtum des Humors gilt, ist mir aber wurscht, mehr als ein Schmunzeln entlocken mir die harmlosen Späßchen des alten Mannes nicht.

    Oh mein Gott, wo bin ich hier nur hingeraten. Die Hölle dürfte mehr Humor haben als Du. ;)

    Aber schon klar: Loriots teils ennorm hintersinnigen Humor muss man verstehen können, um sich darüber tot zu lachen! Nicht jeder hat das Talent dazu. Ist bei Tim Burton ja auch so... ;)

    AntwortenLöschen
  18. "Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Mutti sonst nur SAUGEN kann", so geht das, Hankey, du Porno-Verbildeter.

    Und weil das jetzt böse war, und wir Hankey nicht wieder im Evil-Modus haben wollen, habe ich diesen Klugschiss jetzt noch still und heimlich im alten Jahr erledigt. :)

    AntwortenLöschen