September 20, 2008

TV: Fernsehtipps vom 20.09. - 26.09.2008

Samstag, 20.09.

20:15 Uhr – Die Farbe Lila (VOX)


Spielbergs Ausflug ins Melodram: Eine die bedeutsame Vorlage ins Gegenteil verkehrende, mit familiärer Harmoniesucht durchtränkte Adaption, die Zeit- und Gesellschaftsbezüge ebenso außen vor lässt wie sie am Ende ein Lied aufs Patriarchat einstimmt. Gut gemeint, gut misslungen.


20:15 Uhr – Camp Rock (Pro7)


Pro7 hat den Emo-Teen für sich entdeckt. Sieht aus wie "Sommersturm" meets Tokio Hotel, wird bestimmt ziemlicher, ähm, camp.

23:15 Uhr – The Faculty (K1)

Teenie-Update der"Body Snatchers" von Kevin Williamson, der als Drehbuchautor eine bessere Figur abgegeben hat. Guckt sich gut weg, mehr leider nicht.

0:45 Uhr – The Deep End (ZDF)

Völlig austauschbarer und uninteressanter Thriller, der mit ausgelutschten Genremitteln (falsche Fährten und solch Schmu) nach Spannung sucht, aber selbst mit Tilda Swinton in der Hauptrolle nur endlos langweilt.

1:10 Uhr – Night of the Creeps (K1)

Ganz großer kleiner Sci-Fi-Horror, der sich zwischen niedlichem Retro-Teenfilm und Slasher-Reißer bewegt, und zudem mit vielen schönen Ideen und sympathischer Besetzung punktet. Könnte wie schon einige Male ungekürzt laufen, ist aber eher unwahrscheinlich.

Sonntag, 21.09.

20:15 Uhr – Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger (Pro7)

Ordentlicher Film, aber definitiv das Star Wars-Kapitel mit den meisten dramaturgischen Schwächen, einem unbeholfenen Hauptdarsteller, einfallslosem Arena-Finale und unsinnigem Boba/Jango Fett-Ausbau. Zudem zu dialoglastig, um Komplexität bemüht und bis auf das Liebesthema wenig inspirierter Musik. Hat natürlich auch viele Stärken, aber die lasse ich mal außen vor, weil der Film im Vergleich zu Episode I für gewöhnlich arg verklärt wird.

0:15 Uhr – Star Force Soldier (Pro7)

Eine dystopische Gesellschaftsstudie über Ausgrenzung und Einsamkeit, in der Kurt Russell als stummes Monster zu einer neuen Menschlichkeit findet. Die im Minutentakt eingestreuten Gewaltspitzen unterstreichen diesen Ansatz natürlich nur. Ähm…

0:15 Uhr – L.A. Crash (NDR)

Oh, die Dritten haben also mal wieder was zum Versenden gefunden. Soll mir recht sein, je öfter der Rotz läuft, desto mehr können sich von Paul Haggis’ Unvermögen überzeugen.

1:30 Uhr – Die Affäre von Sunny von B. (ARD)

Habe ich nicht gesehen und will ich auch nicht sehen, aber ich mag die Anekdote von der Oscar-Verleihung 1991: Als Jeremy Irons die Bühne betritt und seinen Preis für eben diesen Barbet Schroeder-Film hier entgegennimmt, gibt er sich wortkarg und dankt … David Cronenberg. ;)

Montag, 22.09.

Nix.

Dienstag, 23.09.

20:15 Uhr – Over the Top (K1)

Total dämlich, aber sehr unterhaltsam. Das muss man den Cannon-Filmen ja doch immer noch lassen.

23:00 Uhr – Elementarteilchen (NDR)

Das ist eigentlich genau die Sorte teutonisches Kino, bei der ich das absolute Kotzen kriege. Total reaktionärer Drecksfilm. Ist das eigentlich eine getreue Adaption? Denn seit der "Durch die Nacht mit.. "-Folge ist mir der Houellebecq ja auch schwer suspekt.

0:45 Uhr – Der alte Affe Angst (NDR)

Auch ziemlich unerträglich, aber an diesem Abend definitiv noch der bessere Oskar Roehler-Film.

Mittwoch, 24.09.

20:15 Uhr – Der Rosenkrieg (K1)

Ich liebe diesen Film. Ich liebe das ganze Set-Up. Und ich liebe Kathleen Turner.

22:30 Uhr – Eine verhängnisvolle Affäre (K1)

Sehr gut aufgebaut, erzählt, zugespitzt, überhaupt relativ stilbildender Psycho-Thriller, nur leider stinkkonservativ und moralisch. Das ursprüngliche Harakiri-Ende ist übrigens bedeutend besser.

Donnerstag, 25.09.

Nix. Auf "Belle de jour" möchte ich nicht schon wieder hinweisen.

Freitag, 26.09.

20:15 Uhr – Hellboy (Pro7)

Was phantastische Stoffe anbelangt, ist del Toro gegenwärtig so ziemlich der eindrucksvollste Regisseur. Als ich "Hellboy" gerade erst wieder gesehen habe, fiel mir zudem auf, wie einheitlich der Mann arbeitet, welche Motivkonstanten sich da bemerkbar machen und überhaupt: Was für ein großartiges Gespür del Toro fürs Fantasievolle hat. Wie dem auch sei. Sehr guter Film, der noch mal ein wesentlich besseres Sequel spendiert bekommen hat.

0:35 Uhr – Street Trash (Arte)

Dass der Melt-Movie-Klassiker mal im Fernsehen laufen würde, hätte ich nun nicht gedacht. Ist schon ein arg stranger, aber definitiv sehenswerter Film. Dürfte allerdings gekürzt sein.


Kommentare:

  1. psychopaul20/9/08 13:15

    Der Eichinger Rotz ist leider nicht besonders vorlagengetreu...der Roman ist selbstverständlich noch weit reaktionärer! :)

    schade wegen Roehler ;) das hätte viel radikaler werden können/sollen.

    AntwortenLöschen
  2. Del Toro ist im (aller weitesten) Fantasygenre auch einer der wenigen dem man seine Liebe zu seinen Figuren anmerkt.

    AntwortenLöschen
  3. @üpsychopaul:

    Dacht ich's mir doch!

    @jmk:

    Righty right.

    AntwortenLöschen
  4. Del Toro ist im (aller weitesten) Fantasygenre auch einer der wenigen dem man seine Liebe zu seinen Figuren anmerkt...

    ... und einer der wenigen, die auch witklich Fantasie haben!

    AntwortenLöschen
  5. Aber gegen Tim Burton kommt auch er nicht an. *gg*

    AntwortenLöschen
  6. Gibts nichts zu meckern. Nur der Mittwoch läßt mich ein wenig an Deiner Mysegonie Paranoia zweifeln. Ist Dir schon einmal aufgefallen, daß Mrs. Rose im Ganzen irgendwie schlechter wegkommt als Mr. Rose? Oder das die verhängnisvolle Affäre so etwas von einer Umkehrung des tatsächlichen Lebens ist? Aber Hallo!

    AntwortenLöschen
  7. Ich müsste WAR OF THE ROSES vielleicht noch mal schauen, ja, um ihn auf Misogynie-Parameter abzuchecken. ;)

    FATAL ATTRACTION ist natürlich total chauvi, das muss man bei Lyne ja wohl nicht erst noch erwähnen. ;)

    AntwortenLöschen
  8. OVER THE TOP habe ich die Tage erst wieder gesehen - und ich bin mir mitlerweile im Klaren: Das ist einer der besten Filme der 80er/Stallones, da stimmt einfach alles: Soundtrack, Geschichte, Humor - ein Meisterwerk.

    Hätte fast Bock, den am Di. schon wieder zu gucken ... ^^

    AntwortenLöschen
  9. grammaton cleric20/9/08 14:22

    Ach ja: "Junge, Du musst Dir das vorstellen wie eine Maschine, wenn ich die Mütze umdrehe ..." - Classic!

    AntwortenLöschen
  10. grammaton cleric20/9/08 14:32

    Das stellst Du jetzt erst fest!? :p

    Spätzünder, Du! :D

    AntwortenLöschen
  11. Eine die bedeutsame Vorlage ins Gegenteil verkehrende, mit familiärer Harmoniesucht durchtränkte Adaption

    Sind doch zwei völlig verschiedene Medien, klammer dich doch nicht so an die Vorlage, etc. pp.

    AntwortenLöschen
  12. Es ist wohl ein Unterschied, ob ich einen Film dafür kritisiere, dass er die Vorlage ins komplette Gegenteil verkehrt, oder mich bei jeder Buch(/Comic)adaption kleinkariert an Mini-Details entlangarbeite, die ausgelassen oder verändert wurden, um dann völlig konstruierte Verrisse auf die Menschheit loszulassen.

    AntwortenLöschen
  13. Es ist wohl ein Unterschied, ob ich einen Film dafür kritisiere, dass er die Vorlage ins komplette Gegenteil verkehrt

    War bei WANTED ja nicht der Fall gewesen ;)

    AntwortenLöschen
  14. Warum gehst du eigentlich nicht auf den großartigen The Magdalena Sisters (heute 20.15, Tele 5) ein? Dafür könntest du doch z. B. den 36. Hinweis auf den von dir so geliebten Crash rauslassen, der ebenfalls heute läuft... ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Kenn ich nicht.

    Und CRASH (Cronenberg?) muss ich wohl übersehen haben.

    AntwortenLöschen
  16. L.A. Crash = Crash (OV!)

    "geliebt" war ironisch gemeint...

    und die Magdalene Sisters solltest du dir als "Kirchenhasser" keinesfalls entgehen lassen ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Ich hab deinen comment falsch gelesen. Sorry, es ist noch früh. ;)

    AntwortenLöschen
  18. Ach so: Tele5 habe ich eh nicht, somit...

    AntwortenLöschen
  19. Mr. Hankey21/9/08 22:23

    Na ja, gibt nicht viel auszusetzen diesesmal. "L.A. Crash" muss allerdings endlich mal sehen. Moonis Schwärmerei auf der einen Seite (Gott, was hat der sich über Deine Meinung zu dem Film beim letzten UT aufgeregt! ;)), und dein Verriss auf der anderen Seite, der viele gute Argumente hat das der Film wirklich Schrott ist, werden mich allerdings an eine Zerreissprobe bríngen. Vielleicht laß ichs doch lieber bleiben... ;)

    Und "The Deep End" fand ich damals eigentlich ganz Okay. Nichts besonderes, aber Swinton kann IMO viel verbrannte Erde gut machen.

    "Street Trash" find ich allerdings, trotz meines Trash-Genes, ziemlich langweillig.

    Da hätteste mal lieber die geilen Oswalt Kolle-Filme von letzter Nacht empfehlen sollen. Die waren Brüller-Trash-Granaten pur. "Der gepeinigte Mann, ist der Sieg der unterdrückten Frau" Yeah, Baby! ;)

    Nächste Woche gibt es dann "Deine Frau - Das unbekannte Wesen"! Das wird bestimmt wieder ein Fest! ;)

    AntwortenLöschen
  20. Sorry, aber ich bin wahrlich kein Fan von diesem populärwissenschaftlichen Kolle-Aufklärungsgedönse. Hab den "Themenabend" lose verfolgt und fand das oft arg peinlich, abgesehen davon, dass es total oberflächlich und teilweise auch fragwürdig ist.

    Aber gut, du stehst ja auf diese schlüpfrige Form der Unterhaltung, wenn ich da nur an eine zweifelhafte Affinität zu Schulmädchenreport-Filmen etc. denke.^^

    Zu CRASH: Da kann Mooni sich so viel mokieren wie er möchte (gerade was Ideologieanalyse angeht, ist der auf beiden Augen ziemlich blind), der Film hat in der ofdb seltsamerweise einen guten Stand - in der Fachpresse hingegen wurde der nahezu durch die Bank weg verrissen, und ich kenne ehrlich gesagt auch keinen Filminteressierten persönlich, der den nicht scheiße fand in seiner Mainstream-Verlogenheit. Aber egal, schau ihn dir an. Und danach (endlich mal) BROKEBACK MOUNTAIN. Und dann entscheide selbst, wer den Oscar mehr verdient hat. ;)

    AntwortenLöschen
  21. Ich habe mich damals in "Crash" (also, L.A., höhö) bei der Vater-Tochter-Schuss-Sequenz wahnsinnig manipuliert gefühlt, das mochte ich überhaupt nicht, und das will echt was heißen, denn ich lasse mich ansonsten ganz gerne manipulieren.
    Für mich auch keine Frage, dass "Brokeback" den Oscar verdient hatte.

    Bei Episode II, auch wenn es langweilig und predictable and stuff sein mag, gehe ich auch mit deiner Meinung konform.
    Der hätte schon viel mehr auf die Tube drücken und die von III dann genüsslich zu zersetzende Dichte liefern müssen, war aber in vielen Belangen fast noch kindischer als der Vorgänger. Das Scheitern der neuen Trilogie im öffentlichen Bewusstsein ist meines Erachtens demnach auch ihm zu verdanken.

    Und Hellboy is' geil.
    Und Tilda Swinton nervt.

    AntwortenLöschen
  22. Chili, nicht nur dass du die Prequel-Trilogie sehr gern magst und damit als zweites in die glorreichen Hallen der Film-Checker einziehst - nach mir ;) - sondern auch Episode II hinter I einordnen würdest - entgegen anders lautender Meinungen des Prekariats - macht dich wirklich zum Number-One-Dog Nummer 2 der coolen Hunde.

    ;)

    AntwortenLöschen
  23. Mr. Hankey22/9/08 18:35

    Sorry, aber ich bin wahrlich kein Fan von diesem populärwissenschaftlichen Kolle-Aufklärungsgedönse. Hab den "Themenabend" lose verfolgt und fand das oft arg peinlich, abgesehen davon, dass es total oberflächlich und teilweise auch fragwürdig ist.

    Und gerade deshalb sind sie doch so genial witzig. Eben weil sie so oberflächlich, fragwürdig und arg peinlich sind. Das macht doch den ganzen Reiz von Kolle und Kollegen aus. Ließ Dir mal McKenzies 9/10-Kritik zu "Dein Mann, das unbekannte Wesen" durch. Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen. (Auch wenn ich für diese Filme nie in solche Wertungsregionen vordringen würde ;)

    Denn Themenabend davor habe ich mir allerdings nicht geben. Dann lieber so was wie "Die 100.000 Euro-Show". Ist zwar auch ne arg peinliche Geschichte, aber das hat noch irgendwas nostalgisches, da ich mir den Vorgänger als Kind bis zum erbersten reingezogen habe. ;)

    Da kann Mooni sich so viel mokieren wie er möchte (gerade was Ideologieanalyse angeht, ist der auf beiden Augen ziemlich blind)

    Er meint da von Dir ähnlich. Du würdest in deiner typisch verblendeten Zerreisssucht und dem dir angeborenen Geltungseifer, die wahren Qualitäten des Films nicht erkennen und Dinge sehen die einfach nicht da sind. Ich meine da könnte durchaus auch was dran sein. ;) ;) ;)

    Na mal sehen, Bis jetzt hat mich das Teil jedenfalls nicht gereizt, von daher muss es mir mal zufällig über den Weg laufen, bevor ich es gucke.

    Ach ja, ich mag die Prequel-Trilogie auch und stelle auch Episode I über Episode II. Was bin ich da jetzt? ;)

    AntwortenLöschen
  24. Ach ja, ich mag die Prequel-Trilogie auch und stelle auch Episode I über Episode II. Was bin ich da jetzt? ;)

    Ein Nachzügler, der nix mehr vom Kuchen abbekommt.

    ;)

    AntwortenLöschen