März 29, 2008

TV: Fernsehtipps vom 29.03. - 04.04.2008

Samstag, 29.03.

20:15 Uhr – Planet der Affen (RTL)

Ja, der eine einzige Film, den Tim Burton in den Sand gesetzt hat. Kein visuelles Konzept, ein grottenschlechter Hauptdarsteller und ein völlig deplatziertes Ende – abhaken, vergessen und lieber das Original schauen.

22:05 Uhr – Stigmata (K1)

Millenniumsquatsch, den kein Mensch braucht.

22:30 Uhr – Haunted Hill (RTL)

Unsäglich. Besonders das CGI-Finale.

23:35 Uhr – Fitzcarraldo (RBB)

Noch einer der erträglicheren Herzogs. Männer- und Egogedöns vor schönen Kulissen.

0:00 Uhr – Omen 2: Damien (K1)

Musik und Fahrstuhlszene sind gut, der Rest noch belangloser als im Vorgänger.

1:20 Uhr – Conan: Der Barbar (ZDF)

Naturkunde mit John Milius. Heute glücklicherweise nicht mehr ernst zu nehmen, der reaktionäre Käse.

1:55 Uhr – Omen 3: Barbaras Baby (K1)

Ab hier wird’s dann lustig. Der vierte bleibt aber ungeschlagen.

Und nicht vergessen, die Uhr vorzustellen.

Sonntag, 30.03.

20:15 Uhr – Fear – Wenn Liebe Angst macht

Von FSK: 18 auf FSK: 12, gute Unterhaltung.

20:40 Uhr – Zimmer mit Aussicht (Arte)

Aus der ersten Bonham Carter-Ära. Mit James Ivory kann man mich gut foltern.

0:10 Uhr – Das Messer (K1)

Bridges und Close gefallen, der Rest ist so 08/15, dass es wehtut.

0:15 Uhr – Das Geheimnis ihres Todes (NDR)

Aka. The Virgin Suicides. Unglaublich befremdliche, langweilige Große Mädchen-Plattitüden, von der Coppola besonders nichts sagend in Szene gesetzt. Grauenhaft.

Montag, 31.03.

22:15 Uhr – Catwoman (ZDF)

Darf hier eigentlich keinen Platz bekommen: Unbeschreiblich schlecht, und wahnsinnig unnötig. Wer braucht denn Heule Berry, wenn er Pfeiffer haben kann?

Dienstag, 01.04.

23:00 Uhr – Sprich mit ihr (NDR)

Meisterwerk von ungeheurer Wucht, in jedem Detail seiner Inszenierung so dicht und beklemmend, so komplex und visuell atemberaubend subtil wie kein zweiter Almodóvar.

0:45 Uhr – La mala educacion (NDR)

Überaus komplexes Noir-Drama von Almodóvar, das neben seinen offensichtlichen Bezügen zu Wilders "Double Indemnity" vor allem als spanisches Gesellschaftsbild fasziniert.

Mittwoch, 02.04.

20:15 Uhr – Mary Poppins (SRTL)

Wer den nicht mag, ist ein schlechter Mensch.

20:15 Uhr – Die Addams Family in verrückter Tradition (K1)

Witzig, und sogar etwas besser als die Fortsetzung, aber nichts, das ich mir heute noch mal anschauen würde.

22:15 Uhr – Der dritte Mann (HR)

Großartig. Anschauen, lernen, wieder anschauen.

Donnerstag, 03.04.

22:45 Uhr – Jäger der Apokalypse (Tele5)

Italo-camp-classic, aber total verstümmelt.

Freitag, 04.04.

20:15 Uhr – Disneys Tarzan 2 (SRTL)

Mochte schon den ersten nicht, die Phil Collins-Songs nerven.

23:00 Uhr – Dawn of the Dead (RTL2)

Die ultimative Verkehrung des Originals. So zynisch und dumm, wie Romero es einst prophezeite.


Kommentare:

  1. ein völlig deplatziertes Ende

    Das fand ich fast noch das beste am Film *g*

    Insbesondere Zustimmung zu den beiden Almodovar!

    AntwortenLöschen
  2. Mr. Hankey29/3/08 18:20

    Unsäglich. Besonders das CGI-Finale.

    Buhahahah!

    Du wirst wirklich immer ekelhafter! Der mit Abstand beste Film von "Dark Castle Entertainment", das vielleicht beste Remake eines Horrorfilms überhaupt und du findest es schlecht. Fazit: Rajkos Meinungen zu Remakes sollte man grundsätzlich meiden, gerade wenn es um Horror geht!! ;)

    Darf hier eigentlich keinen Platz bekommen: Unbeschreiblich schlecht, und wahnsinnig unnötig. Wer braucht denn Heule Berry, wenn er Pfeiffer haben kann?

    Ich mache es zwar ungern, aber ich gebe Dir recht. Auch wenn Heule Berry eigentlich eine gute Schauspielerin ist, aber den Mist kann sie wirklich nicht retten. Aber immerhin war sie eine der wenigen, die ihre Goldene Himbeere persönlich abgeholt hat, das rechne ich ihr hoch an! ;)

    Mary Poppins: Wer den nicht mag, ist ein schlechter Mensch.

    Wo er recht hat, hat er recht...! ;)
    Dafür einen Schmatzer von mir! ;)

    20:15 Uhr – Disneys Tarzan 2 (SRTL)


    Mochte schon den ersten nicht, die Phil Collins-Songs nerven.


    Der erste ist ein 10/10 Meisterwerk, vielleicht das Letzte, was der Disney-Verein je produziert hat! Und die Songs sind einfach nur großartig, obwohl ich den Sänger sonst eigentlich auch nicht mag. Müsste die OST-Scheibe mal wieder rauskramen! ;) Na ja!

    Teil 2 ist aber wirklich nur so lala!

    AntwortenLöschen
  3. Muss man für "Die Addams Family in verrückter Tradition" den ersten Teil kennnen?

    AntwortenLöschen
  4. Rudi,

    das Ende gab dem ganzen für mich den Rest.

    Hankey:

    LOL - Bitte, du findest HAUNTED HILL doch nicht wirklich gut, du machst Witze. Dark Castle kann man eh vergessen, wobei ich 13 GHOSTS noch erträglicher fand. HOUSE OF WAX war doch auch von denen, den mochte ich z.B. sehr. Wenn man aber bedenkt, dass da die Leute von TALES FROM THE CRYPT und den beiden phänomenalen Spielfilmen der Serie hinter stecken, wird's böse.

    Auch wenn Heule Berry eigentlich eine gute Schauspielerin ist

    Ja, die ist wirklich sehr gut, meine Lieblinsgrolle spielte sie in PERFECT STRANGER.

    Der erste ist ein 10/10 Meisterwerk, vielleicht das Letzte, was der Disney-Verein je produziert hat!

    Ja, ich fand den auch das letzte.

    ;)

    @anonym:

    Nicht zwangsläufig.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den Tipp. Omen 2 und 3 werde ich mir dann anschauen sobald Sat 1 um ist. Mal sehen und sei es nur dass ich bei Omen einschlaf. *gg*

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenne die Kino Version von Dawn of the Dead nicht. Muß aber sagen, daß der Directors Cut recht gelungen ist. Aber Zack bekommt von Dir ja eh keine Chance:D

    Ansonsten fette Zustimmung vor allem bei Haunted Hill. Wer so etwas gut findet hat eigentlich Resident Evil lebenslänglich verdient;)

    AntwortenLöschen
  7. Gestern mal wieder PLANET DER AFFEN gesehen. Und so sehr ich Burtons Schaffen liebe und verehre, aber hier hat er doch ziemlichen Mist gebaut. Nicht nur, dass man ihm ein Remake eines Klassikers eigentlich nicht zutraut, dafür ist sein künstlerischer Anspruch imho doch so/zu hoch. Zum anderen scheint er hier nicht bei seinem Element zu sein. Sci-Fi scheint ihm, wenn man sich das ansieht, nicht zu liegen. Wie du schon sagtest, fehlt dem Film ein visuelles Gesamtkonzept. Und das durch und durch. Man erkennt keineswegs seine unverkennbare Handschrift. Nichts deutet auf einen Burton-Film hin.

    Ich versuche ja, ihn zu mögen, aus ihm das Beste heraus zu holen. Aber das wird wohl nichts mehr.

    Und wie Rudi schon sagt: Das Ende gefällt mir hier auch noch am besten.

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe den ja auch erst einmal gesehen, und will dieses Schock-Gefühl eigentlich auch künftig meiden. Aber irgendwann nehme ich mir den auch noch mal vor, im Doppelpack mit dem Original. Und dann wird der AK gecheckt, wenn Burton hier wenigstens im Subtext einräumt, dass der Film Kacke ist, dann kann ich mich damit arrangieren.

    Ansonsten: Das Projekt stand eh unter einem schlechten Stern. Finanzierung, Vorgeschichte, Regiewechsel etc.

    AntwortenLöschen
  9. Das schlimmste am Planet of Apes ist ja ehrlich gesagt die Bonhem Carter als Michael Jackson;)

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, da gibt es ja auch diese Bildergegenüberstellung. ;)

    AntwortenLöschen
  11. Mr. Hankey30/3/08 21:48

    LOL - Bitte, du findest HAUNTED HILL doch nicht wirklich gut, du machst Witze.

    Nicht nur ich, sondern wirklich jeder den ich kenne. (Außer du jetzt halt) Schau nur mal in die Ofdb! ;)

    Ja, die ist wirklich sehr gut, meine Lieblinsgrolle spielte sie in PERFECT STRANGER.

    Lass deine Ironie! Sie ist eine gute Schauspielerin, nur halt leider mit dem Hang immer für die falschen Filme zu unterschreiben!

    Der erste ist ein 10/10 Meisterwerk, vielleicht das Letzte, was der Disney-Verein je produziert hat!

    Ja, ich fand den auch das letzte.


    Und das von einem Disney-Fan, Schäm Dich! Ich liebe den Streifen einfach nur! Habe ihn bestimmt schon 20 Mal gesehen, wenn nicht öfter! ;)

    AntwortenLöschen
  12. Also was HAUNTED HILL betrifft, haben sich hier immerhin schon zwei eingefunden, die den schaise finden, um deiner immer gern angebrachten Argumentation der breiten Masse und der daraus abgeleiteten Qualität entgegenzusteuern. ;)

    AntwortenLöschen
  13. Oha, ich bin ein schlechter Mensch. Aber von Disney-Kitsch bekomme ich Zahnschmerzen. Selbst von Oscar-gekröntem.

    AntwortenLöschen
  14. Mr. Hankey31/3/08 23:59

    Du bist ja so was von vorhersehbar! ;)

    Aber ich wollte Dir halt bloß sagen, dass ich bei weitem eben nicht der Einzige bin, der die Qualitäten des Films erkannt hat, so wie du es gerade darstellen wolltest, dass war einzig und allein mein ganzes Ziel und nichts anderes! ;)

    AntwortenLöschen
  15. psychopaul1/4/08 00:48

    ich find ihn sogar so scheisse, dass ich ihn mir nicht einmal anschaue *gg*

    AntwortenLöschen
  16. Wo bin ich hier nur gelandet???

    AntwortenLöschen
  17. @Hankey

    "Schau Dir mal die OFDB Bewertungen an" LOL. Ich kriege mich gar nicht mehr ein. Schaue Dir doch mal die Rotten Tomatoes Bewertungen an. Das wäre mal ein Argument. Oh Gott, mein Zwergfell reißt gleich:D

    AntwortenLöschen
  18. Zwerchfell, so durcheinander bin ich schon:D

    AntwortenLöschen
  19. Mr. Hankey2/4/08 12:34

    @ tumulder

    Du hast anscheinend auch nicht verstanden, was ich damit eigentlich nur zum Ausdruck bringen wollte, zumal du im Forum ja auch gar nicht aktiv bist! Daher kannst du das auch nicht verstehen! Rajko (eigentlich) schon! ;)

    Das die Ofdb-Reviews (abgesehen von denen von Rajko und mir! ;)) keine Qualitätsgarantie sind, dass weiss ich selber und das habe ich auch mit keiner Silbe behauptet!

    AntwortenLöschen