Januar 21, 2008

TV: Fernsehtipps vom 21.01. - 27.01.2008

Montag, 21.01.

21:00 Uhr – Jules und Jim (Arte)

Schön, sehr menschlich, sehr ehrlich, einer der wenigen richtig guten Truffauts.

22:15 Uhr – Deep Star Six (Tele5)

Unterwasser-Trash von Sean Cunningham, gar nicht mal unspannend und wunderbar albern.

23:45 Uhr – Blood Simple (Das Vierte)

Dezent überschätzte Noir-Nummer der Coens, die von ihren Machern seitdem fleißig wieder und wieder aufgelegt wird.

Dienstag, 22.01.

jarnix

Mittwoch, 23.01.

20:15 Uhr – Backdraft –… (K1)

….Zuschauer, die durchs Feuer gehen. Achtung Ron Howard, Brechreiz!

22:55 Uhr – Species 2 (K1)

Noch bekloppter als der Vorgänger und so schleimig- eklig-doof, dass selbst Michael Madsen erträglich wird.

23:15 Uhr – Die Verurteilten (HR)

Gutes Gefängnisdrama, schöner Film über Freundschaft, aber nicht annähernd so groß, wie es die Rezeption vermuten lässt. Darabonts wahres Gesicht: The Mist.

Donnerstag, 24.01.

20:15 Uhr – X-Men (VOX)

Funktioniert insgesamt zwar noch eher wie eine überlange Exposition für die herausragende Fortsetzung – ist aber natürlich dennoch ein toll getrickstes Ensemble-Vergnügen.

Freitag, 24.01.

20:15 Uhr – Der 13. Krieger (RTL2)

Tolle Musik von Goldsmith, der Rest ist scheiße.

20:15 Uhr – 1492 (Tele5)

So aufgeblasen und stillos wie die meisten Ridley Scott-Filme.

20:15 Uhr – Der Anschlag (Pro7)

Der Anschlag gefällt, "Der Anschlag" aber ist lächerlich und dröge.

0:25 Uhr – Forsaken (Pro7)

Untergegangenes, aber durchaus annehmbares Vampir-Road- Movie.

1:00 Uhr – Tequila Sunrise (ZDF)

Pfeiffer großartig wie immer, aber am Film selbst nagt der Zahn der Zeit.

1:05 Uhr – Kinder des Zorns (VOX)

Linda Hamiltons unbeteiligtes, gelangweiltes Spiel allein ist schon zum Brüllen, der rothaarige Psychoanführer der Kinder setzt dem ganzen aber die Krone auf – puppenlustig.

Samstag, 26.01.

20:15 Uhr – Rufmord – Jenseits der Moral (RTL2)

Solides Polit-Drama, das Mutmaßungen über die Rückseite politischen Handelns anstellt, zumindest großartig gespielt von Joan Allen und allen voran Jeff Bridges.

22:45 Uhr – Sisters (Das Vierte)

Fesselnd, technisch überaus geschickt – sagt die TV-Movie, die muss es ja wissen.

23:45 Uhr – Demolition Man (ZDF)

Zum Schießen: Sandra Bullock. Der Rest ist aber auch nicht ohne.

23:50 Uhr – Jackass – The Movie (Pro7)

Genauso witzig wie die Serie, nicht unbedingt spektakulärer und deshalb im Kino nicht wirklich notwendig. Der zweite Film ist besser.

Sonntag, 27.01.

14:10 Uhr – Vierzig Gewehre (Das Vierte)

Einer der besten Western überhaupt. Barbara Stanwyck hätte ich gern geheiratet.

20:15 Uhr – Die Mumie kehrt zurück (RTL)

Noch hanebüchener als der Vorgänger. Leider sind auch die Effekte ziemlich schaise.

20:15 Uhr – Der Babynator (Pro7)

Übler Ideenklau! "Mr. Babysitter" mit Hulk Hogan ist viel cooler!

20:40 Uhr – Tagebuch einer Kammerzofe (Arte)

Ein Bunuel, den ich noch nicht kenne. Und ich habe kein Arte – Fuck!


Kommentare:

  1. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich vertue,
    bietet Arte nicht mit "ARTE+7" die Möglichkeit an das online "zu wiederholen" oder gilt das nur für die kleinen Serien etc?

    He, Dienstag so richtig "jarnix"? Nicht mal eine Warnung?! Och komm, streng dich mal an, da geht sicher was ;)

    AntwortenLöschen
  2. Mr. Hankey21/1/08 19:31

    amAchtung Ron Howard, Brechreiz!

    Da ich schon lange nicht mehr vor Freude gekotzt habe, muss ich den mal sehen. Einer der wenigen Howard-Filme, die ich bis jetzt noch nicht gesehen habe! Soll ja laut Mooni ganz gut sein! ;)

    1492: So aufgeblasen und stillos[...].

    Aber die Musik von Vangelis ist ein absoluter Traum!

    1:05 Uhr – Kinder des Zorns (VOX)
    Linda Hamiltons unbeteiligtes, gelangweiltes Spiel allein ist schon zum Brüllen, der rothaarige Psychoanführer der Kinder setzt dem ganzen aber die Krone auf – puppenlustig.


    Ich merke, auch du mein Sohn Brutus, unterschätzt den Film. Immer dieses mit dem Strom geschwimme von Dir! ;) ;) ;)

    IMO eine der besten Verfilmungen wenn es um Kurzgeschichten vom King geht!

    Jackass: Genauso witzig wie die Serie

    Also überhaupt nicht. Würgh, hier frage ich mich ernsthaft, ob ein so intelligenter Bursche wie Du wirklich Du selbst bist, wenn du das schaust. Wobei die "Dschungelfarm" (Zitat: Bretzelburger) schaust du ja auch! ;)

    20:15 Uhr – Die Mumie kehrt zurück (RTL)
    Noch hanebüchener als der Vorgänger.


    Hach ja, dieses Jahr kommt ja endlich "Die Mumie 3"! Wird hoffentlich genauso unterhaltungsstarkes Popc..., ähm No Brai..., ähm Blockbuster-Kino, wie die Vorgänger! ;)

    "Mr. Babysitter" mit Hulk Hogan ist viel cooler! *Prust*

    Der einzig brauchbare Cop Vs. Kids-Film ist und bleibt "Der Kindergartencop"! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Du bist mir immer wieder ein Rätsel. Was du schon alles gesehen hast. Ich kenn die meisten Titel ja schon nicht. Unglaublich. :-)

    AntwortenLöschen
  4. @uwe:

    Keine Ahnung, aber ich gucke mir sowieso keine Filme am PC an. ;)

    @Hankey:

    Soll ja laut Mooni ganz gut sein! ;)

    Wenn ich auf Moonis Urteilsvermögen etwas geben würde, müsste ich auch L.A. CRASH gut finden. ;)

    Aber die Musik von Vangelis ist ein absoluter Traum!

    Ist ok, aber auch ganz schön abgenudelt. Außerdem hat das mit wirklicher Filmmusik nicht mehr viel zu tun.

    Ich merke, auch du mein Sohn Brutus, unterschätzt den Film. Immer dieses mit dem Strom geschwimme von Dir! ;) ;) ;)

    Hallo? Ich mag CHILDREN OF THE CORN, hab den sogar auf DVD. ;)

    PS: Für JACKASS bist du einfach nur zu jung, das kommt schon noch. *ggg*

    @kaiser_Soze:

    Bin halt ein mediales Opfer der Postmoderne.

    Kevin Smith-Filme mag ich deshalb aber trotzdem nicht gleich. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Aber die Musik von Vangelis ist ein absoluter Traum!

    Oh gott, Vangelis ist doch absoluter Müll. Aufgeblasen und stillos - passt also gut zu Scotts langweiligem und drögem Ding.

    Ah ja, bieder fand ich den btw auch noch ;)

    AntwortenLöschen
  6. Scott ist per se bieder. Abgesehen von seinen zwei Meisterwerken.

    Aber widersprechen muss ich bei Vangelis, die haben/der hat für BLADE RUNNER nämlich 'nen Hammerscore komponiert.

    AntwortenLöschen
  7. Deinem dezenten Coen-Gebashe, wobei "Blood Simple" sicherlich nicht ihr bester ist, setze ich mal ein Zitat zu "The man who wasn't there" entgegen, was ich dir noch nachtragen wollte (ich verrat aber mal besser nicht, wo ich es her habe):

    "Ein Film noir ist das ganz sicherlich, aber er erschöpft sich nicht im womöglich spaßigen Kopieren der Vorbilder. Dies ist ein hochmoderner Film, der mit Dingen operiert, die 1949 (dem Jahr, in dem er spielt) gerade erst auf dem kulturell-philosophischen Radarschirm auftauchten und noch nicht recht verstanden wurden. Der Knackpunkt sind die Verweise des Films auf die Quantenmechanik und Heisenbergs Unschärferelation, deren Implikationen hier an einem individuellen Fall philosophisch durchgespielt werden. Die "einfache" Schwarzweiß-Gestaltung steht genauso im Kontrast zu den komplizierten Abläufen des menschlichen Lebens wie der täuschende Minimalismus des Protagonisten. Nichts hieran ist einfach, alles doppelbödig, von Zufällen gesteuert, von menschlichen Verwicklungen, von Gängen durchs Labyrinth. Wenn man das erstmal durchschaut hat, herrscht nur noch Gelassenheit. Ed Cranes Schlußmonolog, eingebettet in eine Traumsequenz, faßt das großartig zusammen. Ein wunderschöner, dunkler, letztlich seltsam hoffnungsvoller Film, vielleicht der reifste der Coen-Brüder."

    Ganz richtig, und sowas mit "Air Force One" auf eine Stufe zu stellen, denk mal drüber nach, Frevler ;)

    AntwortenLöschen
  8. psychopaul21/1/08 23:09

    Der Anschlag gefällt - höhh???
    Bidde Witz erklären, donke!!


    Mittwoch nacht kommt übrigens auf ARD eine frühe Fantasykomödie von Joel Schumacher, das darf in deinem Blog doch nicht unerwähnt bleiben!! :-D

    ..und La Nina Santa, ein argentinisches Kunstdrama, sicher herrlich prätentiös bis es aus den Ohren staubt, ich bin dabei!! ;)

    und Samstag abend werden Bata und Eike Dschungelkönig!!

    AntwortenLöschen
  9. Übrigens sagt TV Movie zu BBM: "Ungewöhnliche und bewegende Lovestory, mit viel Gefühl und ohne Kitsch erzählt." Die muss es ja wissen! ;-)

    AntwortenLöschen
  10. @Sarge:

    Mir alles egal. Ich weiß, dass jeder auf die Coens abfährt. Genau wie sich alle auf Jarmusch, Smith, Linklater, Anderson etc.pp. einen runterholen, aber für mich bleibt das alles eitles Herumgespiele. Außerdem mag ich die Coens ja ganz gern, zumindest einige ihrer Filme. Insgesamt geben sie mir aber nicht viel, was über gutes Handwerk, ein Verständnis fürs Kino und leichte Popkultur hinausgeht. Und emotional erreichen die mich nie.

    @psychopaul:

    Der Anschlag gefällt - höhh???
    Bidde Witz erklären, donke!!


    Wenn dir das schon zu hoch ist, erklärt sich mir dein Filmgeschmack. ;)

    Dieses Schumacher-Remake vom Jack Arnold-Film kenne ich nicht, will ich aber auch gar nicht. *g*

    Und du guckst Dschungelcamp? SHAME ON YOU!

    @jochen:

    Die haben auch ihre guten Tage. ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ach du bist 'n Penner.


    P.S. Linklater und Smith sind nicht wichsenswert, die in einem Satz mit den Coens zu erwähnen, das geht ja gar nicht. Ein paar Filme von Jarmusch sind wichsenswert. Anderson wird vielleicht wichsenswert sein nach "There will be blood"

    AntwortenLöschen
  12. Ich meinte WES Anderson, du Wichser.

    P.T. ist cool, Wichser.

    AntwortenLöschen
  13. Mr. Hankey23/1/08 00:14

    PS: Für JACKASS bist du einfach nur zu jung, das kommt schon noch. *ggg*

    Wohl eher zu alt, du junges, noch so unreifes Pflänzchen! ;)

    Aber widersprechen muss ich bei Vangelis, die haben/der hat für BLADE RUNNER nämlich 'nen Hammerscore komponiert.

    *dito*

    Ach so, ich wichs auch lieber bei P. Anderson, allerdings nicht dem Regisseur! ;)

    AntwortenLöschen
  14. mein Lieblingsanderson ist ja Paul W.S. Anderson. der hat wenigstens zwei gute Filme gemacht, das fehlt dem P.T. noch, vom nervigen Wes ganz zu schweigen

    AntwortenLöschen
  15. P.T. hat noch keine guten Filme gemacht? WEICHE, DÄMON, WEICHE! ;)

    AntwortenLöschen
  16. sach bloss du magst Magnolia oder den Sandler Schinken?
    Aber Boogie Nights war gut, das stimmt, der hatte ein tolles 70ies Flair.

    was macht eigentlich Clint Eastwood?:-)

    AntwortenLöschen
  17. Also MAGNOLIA und BOOGIE NIGHTS fand ich absolut grandios. ;)

    AntwortenLöschen