Dezember 15, 2007

TV: Mr. Hankeys Weihnachtstipps 15.12. - 21.12.

Ofdb-Vielschreiber Mr. Hankey hat viel mehr Ahnung von Weihnachtsfilmen als ich, weshalb ich dankbar bin für seine Tätigkeit als Co-Autor. Die TV-Tipps räumen deshalb vorübergehend das Feld für die Weihnachtstipps nach Hankey-Art:

Samstag, 15.12.


20:15 Uhr – Das Wunder von Manhattan (SAT.1)

Wunderbares Remake des Weihnachtsklassikers von 1947. Liebenswert, charmant und vor allem unheimlich weihnachtlich wird es, wenn Richard Attenborough in die Kutte des Weihnachtsmannes schlüpft und vor Gericht die Existenz seiner selbst verteidigen muss. Auch wenn das Original nicht erreicht wird und alles recht konventionell zugeht, so ist dieser Film für Weihnachtsfreaks dennoch ein wahres Fest. Jedes Jahr ein Muss!

(habe ich mal im Kino gesehen, fand ihn aber relativ unerträglich, vor allem die kleine)

23:50 Uhr – Bad Santa (Pro 7)

Und noch einmal pöbelt Billy Bob Thornton die Kinder voll, die auf seinem Schoss Platz nehmen. Da dieses Mal nach 22:00 vielleicht sogar in der bei uns ab 16 Jahren freigegebenen Unrated-Version. Ist aber unwahrscheinlich!

(Uncut, Untrated and fully uncensored *g*)

20:15 Uhr – Annabelle und die fliegenden Rentiere (SRTL)

Für die Minis unter uns. Liebevolle Weihnachtsunterhaltung für alle unter 10 Jahren und die es zu Weihnachten mal wieder kurzzeitig sein wollen!

20:15 Uhr – Der Flug der Rentiere (Tele 5)

Und wieder geht es an den Nordpol. Dieses Mal will ein Zoologe dort nach Rentieren suchen, landet beim Weihnachtsmann und erlebt die dollsten Dinger. Für Fans von US-X-Mas-Klamotten erträglich. Ansonsten eher 08/15!

Sonntag, 16.12.

16:30 Uhr – Bäutolomäus und der geheime Weihnachts- wunsch (KiKa)

Die jährliche Adventsunterhaltung im KiKa. Bäutolomäus Sack, der einzig wahre Sack des Weihnachtsmannes, erlebt hier ein ziemlich düsteres Abenteuer, dass eher für etwas größere Kinder geeignet ist.

(na was für ein Sack)

Montag, 17.12.

20:15 Uhr – Eine stürmische Bescherung (ZDF)

Weihnachts-TV-Film-Unterhaltung Marke ZDF. Noch Fragen?

(ja – spielt da Thomas Gottschalk mit?)

20:15 Uhr – Santa Clause 2 - Eine noch schönere Bescherung (SAT. 1)

Tim Allens zweiter Auftritt als Weihnachtsmann, der dieses Mal eine Weihnachtsmannfrau finden muss, hat viel vom Charme des Vorgängers verloren, ist aber aufgrund von Allens Komikertalent, sowie einigen hübschen Einfällen immer noch ziemlich bekömmlich konsumierbar.

(Hankey, der Filmkonsument. Habe ich eigentlich wirklich gerade so ‚nen schlechten Gottschalk-Witz gerissen?)

20:15 Uhr – Das Weihnachts-Ekel (MDR)

Akzeptabler Weihnachtsspaß von Deutschlands Ausnahme- regisseur Joseph Vilsmaier, der vor allem optisch ziemlich atmosphärisch geraten ist und von seinem Hauptdarsteller gut getragen wird.

Dienstag, 18.12.

20:15 Uhr – Verrückte Weihnachten (SAT.1)

Mr. X-Mas-Movie Tim Allen in einer Buchverfilmung, nach dem Weihnachtsroman "Skipping Christmas" von Bestsellerautor John Grisham. Von den Kritikern gehasst, war der Film dennoch ein Erfolg an den Kinokassen. Dürfte vor allem an der wunderbaren Jamie Lee Curtis liegen, die hier das letzte Mal im Kino zu bewundern war, bevor sie das Ende ihrer Filmkarriere bekannt gab. Aber auch sonst eigentlich ganz vergnüglich.

(also auf Curtis lasse ich auch nichts kommen, da werde ich den wohl noch schauen müssen)

20:15 Uhr – Ein Sack voller Geld (3Sat)

Schon so etwas wie ein moderner Weihnachtsklassiker unter den TV-Filmen. Und das durchaus zu Recht. Leicht vergnügliche Kost, die nichts Ärgerliches an sich hat.

(doch: den Sack, den)

21:45 Uhr – Stille Nacht, heilige Nacht (BR)

Blutiger Psychothriller aus den Tiefen des deutschen Fernsehens. Ein Gangstertrio, angeführt vom Psychopathen Kramer, mischt nach einem missglückten Bankraub eine "bürgerliche" Weihnachtsfeier auf. Soll wohl ganz gut sein!

(klingt auch so)

23:55 Uhr – Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern (arte)

Wer kennt es nicht, das traurige Märchen von Hans C. Andersen, um ein Mädchen, das Streichhölzer verkauft und verbrennt, um sich dadurch in einer eisigen Winternacht am Leben zu erhalten?! Hier in einer Kurzfilmfassung aus dem Jahre 1928 aus Frankreich im OmU!

Mittwoch, 19.12.

20:15 Uhr – Krauses Fest (ARD)

TV-Weihnachtskomödie mit Horst Krause. Könnte aufgrund des sympathischen Hauptdarstellers ganz nett werden!

(wer oder was dir so alles sympathisch ist)

22:35 Uhr – Single Bells (RBB)

Kult-TV zu Weihnachten! Xaver Schwarzenbergers schwarze Komödie ist bei Publikum und Presse hochgradig beliebt, was nicht zuletzt an den tollen Darstellern liegt. Dürfte selbst Hassern deutscher Komödien gefallen!

("Xaver Schwarzenbergers schwarze Komödie" – den merk’ ich mir. PS: Wer hasst denn deutsche Filme?)

Donnerstag, 20.12.

20:15 Uhr – Bettis Bescherung (Hessen 3)

Netter Weihnachtsspaß aus dem Hause der ARD. Ohne großen Prunk und mit guten Darstellern.

(schade, dass ich kein Hessen3 hab’, den hätte ich gerne gesehen^^)

23:05 Uhr – Frohe Weihnachten Mrs. Kingsley (RBB)

Hier nun ein TV-Klassiker aus Amerika, der vor allem das heulfreudige Publikum ansprechen dürfte. Mit einem tollen Arthur Hill!


Kommentare:

  1. Ach du meine Güte, wer schaut sich denn soviele Filme zu Weihnachten an, da wird einem ja schlecht irgendwann. Ich fand ein Weihnachten anno dazumal toll, da haben sie WIZARD OF OZ gezeigt - bedauerlicherweise kam dies nur ein Mal vor (also dass WIZARD auf Weihnachten fiel) :´(

    AntwortenLöschen
  2. Klassiker. Früher hieß so etwas ganz einfach nur Wiederholung...

    AntwortenLöschen
  3. Schön Auflistung, aber ich vermisse zwei Filme: "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" (die inoffizielle Xmas-Allzweck-Waffe der Dritten bishin zu ARD und ZDF - ist aber auch eine schöne Märchenadaption) und "Nightmare before Christmas" (kommt der dieses Jahr so wie es sich gehört wirklich erst unmittelbar vor den Feiertagen? Ich wäre verzückt)

    AntwortenLöschen
  4. Mr. Hankey16/12/07 14:14

    @therudi

    Ich weiss nicht ob du Pay-TV hast. Aber "Wizard of Oz" aus dem Jahre 1939 läuft am Heillig Abend um 20:15 Uhr auf dem Pay-TV-Sender TCM!

    @ tumulder

    Zwischen der Wiederholung eines Klassikers und einer stinknormalen Wiederholung gibt es schon Unterschiede. Und irgendwie hat es Weihnachten nunmal so an sich, dass da vieles gleich zum Klassiker bzw. zur Tradition mutiert. Und einiges davon auch durchaus zurecht! ;)

    @ danyo
    Danke!

    "Drei Haselnüsse..." läuft um die Weihnachtstage herum (wird also erst beim nächsten Blog erwähnt. ;)) und "Nightmare before Christmas" lief bereits am 07.12. auf SRTL!

    AntwortenLöschen
  5. HASELNÜSSE ist echt einer der ultimativen Weihnachtsfilme, WIZARD kann man hingegen immer gucken, der ist einfach ganz, ganz groß.

    AntwortenLöschen
  6. @mr. hankey: Hab leider keins, danke dir aber dennoch für den Hinweis :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab Jack Skellington verpasst? :´( och menno *grml*
    Dann muss es "Drei Haselnüsse..." in der Endlosschleife bei allen anderen rausreißen ;)

    AntwortenLöschen