Juli 01, 2007

Radio: FILM-BLUE MOON 06/07

Heute ab 22Uhr heißt es wieder drei Stunden mitstreiten beim Film-Blue Moon auf Radio Fritz (Berlin/Branendburg). Durch die Sendung führen wie immer Mc Lücke und Ronald Bluhm, anrufen und sich aktiv an hitzigen Diskussionen zu aktuellen Kinofilmen (Schwerpunkte: "Shrek 3", "Die Hard 4.0", "Hot Fuzz" etc.) beteiligen kann jeder - und einen Griff in die Fritz-Film-Geschenkekiste gibt es dann auch noch. Per Livestream oder direkt im Radio.

Kommentare:

  1. apu --> dude1/7/07 23:46

    Ja cool, denke mal heute schaff ich es das erste mal reinzuhören... .

    AntwortenLöschen
  2. Mephisto2/7/07 00:12

    ich hab es auch gehört.

    und die frage, wieso man sich splatterfilme überhaupt anguckt, hab ich mir schon öfter gestellt ^^

    AntwortenLöschen
  3. Echt? Ich kann davon eigentlich gar nicht genug bekommen. ;)

    Aber MC's Kommentare dazu sind immer wieder zum Brüllen. Ich erinnere mich noch an den Blue Moon zu THE DESCENT, wo er zu mir sagte: "So 'n Horrorfilm allein nachts gucken, das gibt dir den Kick, wa?". LOL

    @apu:

    Und hörste? ;)

    AntwortenLöschen
  4. Mephisto2/7/07 00:25

    ich finde sie ja auch nicht schlecht, ich frage mich nur, wieso ich das gut finde.

    was ist denn dadran interessant, detailreich zu sehen, wie andere menschen abgeschlachtete werden?

    mir fällt da kein logischer grund zu ein ^^

    AntwortenLöschen
  5. Um mal mit etwas Küchenpsychologie aufzufahren, Splatterfilme funktionieren schon nicht unähnlich Pornofilmen - und deren Funktion ist ja bekannt. Das Horrorgenre bedient schon ein stückweit die sublimierte Sexualität seines Publikums - anstatt eines neuen Sexaktes ist es hier halt der Mordakt, der immer noch blutiger, noch drastischer sein muss, damit man mehr Spaß dran hat. Das ganze ist jetzt natürlich etwas plump formuliert, abstrakt betrachtet aber trifft es die Sache m.E. ganz gut.

    AntwortenLöschen
  6. apu --> dude2/7/07 00:37

    @ mephisto Die Frage habe ich mir auch mal gestellt...heute empfinde ich die Gewalt nur als Extra...viel Unterhaltender ist Machart des Films an sich... .

    @ vega

    Ja es geht den MC unter die Haut... .

    AntwortenLöschen
  7. Mephisto2/7/07 00:54

    ich mag philosophische horrorfilme sehr.

    Park Chan-wook ist da ein guter regisseur. der macht zwar keine richtigen horrorfilme, aber sie haben auch immer das ein oder andere splatter-element.
    der hat sachen wie oldboy oder lady vengeance gemacht.
    bei seinen filmen lernt man viel über sich selber, und sie lassen einen nicht selten mit einem gefühl des entsetzens zurück.

    klassiche splatterfilme hab ich früher auch oft geguckt, weil ich es cool fand. man konnte sich ja voll hart fühlen, wenn einem das kalt gelassen hat.
    kann ich heute nicht mehr so richtig nachvollziehen.

    AntwortenLöschen
  8. Ja klar, Chan-wook ist über jeden Zweifel erhaben. Großartiger Regisseur, der mich immer wieder beeindruckt. Habe aber I'M A CYBORG BUT THAT'S OK noch nicht gesehen.

    AntwortenLöschen
  9. Mephisto2/7/07 01:14

    den film habe ich auch noch nicht gesehen.
    als nächstes werde ich mir erstmal mr. vengeance besorgen, damit ich seine 'rache-trilogie' vollständig habe.

    durch solche filme haben splatterfilme jedenfalls irgendwie ihren reiz für mich verloren. weil diese viel intensiver sind und viel mehr schocken können.

    aber durch das ganze gerede über hostel 2 hab ich jetzt doch lust, meine alte splattersammlung wieder rauszukramen ^^

    AntwortenLöschen
  10. Und ich überlege ernsthaft, dem grausigen ersten Teil vielleicht doch nochmal ne Chance zu geben. :)

    AntwortenLöschen
  11. Mephisto2/7/07 02:30

    den ersten teil hab ich gesehen, den zweiten nicht. aber ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass der zweite teil so ist, dass dadurch der erste noch eine chance verdient hätte.

    bei mir ist es schon öfter mal vorgekommen, dass ich nach einer filmkritik einen film, den ich ursprünglich völlig scheiße fand, aus einer anderen perspektive gesehen habe, von der mir vorher nicht aufgefallen war, dass man den film aus dieser perspektive sehen kann, und ich dann hinterher den film gut fand.

    aber bei hostel kann ich mir das, wie gesagt, nicht im geringsten vorstellen, dass man den noch aus anderen blickwinkeln betrachten kann.

    AntwortenLöschen
  12. Stimmt schon, aber der zweite war halt so unerwartet gut, da muss ich mir das Warten auf die DVD ja irgendwie verkürzen... ;)

    AntwortenLöschen
  13. leider zu spät mitbekommen. schade das.

    nächstes mal bitte früher bescheid sagen!:-)

    AntwortenLöschen