Februar 16, 2007

TV: Fernsehtipps 17.02. - 23.02.07

Samstag, 17.02.

20:15 Uhr – „Was das Herz begehrt“ (SAT.1)

Wie sehr auch eine Frau (bewusst oder unbewusst) zur Misogynie neigen kann, zeigt dieser katastrophale Fehlschlag von einem Film.

0:15 Uhr – „Das Omen“ (K1)

In den wilden 70ern sorgten sich Eltern so sehr um ihren Nachwuchs, dass sie darin gar den Teufel höchstpersönlich vermuteten. Und sie sollten recht behalten – schaurig, oder? Abgesehen vom reaktionären Unterton ein großer Film mit noch größerer Musik.

0:15 Uhr – „Priscilla – Königin der Wüste“ (MDR)

Skurril-charmante Travestie-Show zum immer wieder an- schauen.

Sonntag, 18.02.

20:15 Uhr – „Scary Movie 3“ (Pro7)

Der dritte Streich – ich war da bereits aus der Reihe aus- gestiegen.

20:15 Uhr – „James Bond 007 – Goldfinger“ (K1)

Den dürfte eigentlich jeder im Schlaf aufsagen können, was aber niemanden daran hindern sollte, den cleversten Connery-Bond ein weiteres Mal zu genießen.

22:00 Uhr – „Schrei, wenn du kannst“ (VOX)

Inhaltlich ziemlich dürftig, dafür umso schicker anzusehen. Durchschnittlicher Slasher.

22:00 Uhr – „Scary Movie“ (Pro7)

Das Beste kommt schon in den ersten Minuten: „Sorry, falsches Set!“ – mein absoluter Lieblings-Cameo. Danach kann man dann gern abschalten.

Montag, 19.02.

20:15 Uhr – „Jurassic Park“ (WDR)

Gigantisches Kino voller Magie, insgesamt zwar etwas unter Spielbergs technischem Niveau, aber die Spezialeffekte sind selbst heute noch immer unübertroffen.

1:15 Uhr – „Coming Out“ (SWR)

Nett, aber ihn angestaubt zu nennen wäre noch untertrieben.

Dienstag, 20.02.

0:00 Uhr – „Eins, zwei, drei“ (SWR)

Sicherlich eine der 10 besten Komödien, die je gedreht wurden. Wenn doch nur heute noch jemand so wunderbare Drehbücher schreiben würde…

Mittwoch, 21.02.

20:15 Uhr – „Vergessene Welt: Jurassic Park“ (WDR)

Insgesamt sehr stimmiges Sequel mit einigen bahnbrechenden Action-Sequenzen.

0:20 Uhr – „Wie ein wilder Stier“ (ARD)

Scorseses Regiehöhenflug, halte ich noch immer für seinen besten Film.

Freitag, 23.02.

20:15 Uhr – „Mystic River“ (Pro7)

Herausragendes, intensives Drama, das in eindringlichen aber dennoch zurückhaltenden Bildern von einer reichlich kaputten Welt berichtet.

22:05 Uhr – „Tango und Cash“ (RTL2)

Sehr unterhaltsame und mit herbem Charme inszenierte Buddy-Komödie. Leider gekürzt.

23:05 Uhr – „Begierde“ (WDR)

Wenn Tony Scott sich aufmacht, um die homoerotische Welt des Vampirs zu ergründen, kann das ja nur fürchterlich schief gehen.

23:45 Uhr – „Alienkiller“ (Tele5)

Konventionelle Alien-Geschichte mit starken Anleihen an „The Hidden“. Solide.

0:55 Uhr – „25 Stunden“ (Pro7)

Spike Lees plumpe Ground Zero-Metapher, deren schwulen- und überhaupt sexualfeindliches Auftreten schlicht und ergreifend widerwärtig ist. Völlig überschätzt.

Kommentare:

  1. Wenn ich frecherweise einfach einen Filmtipp hinzufügen darf:

    18.02.2007 - 23:30 Uhr - ARD

    Muxmäuschenstill

    Deutsches Mini-Budget-Meisterwerk. Komisch und erschreckend zugleich. Der "heroische" Kampf eines selbst ernannten Ordnungshüters. Von Jan Henrik Stahlberg fantastisch gespielt. Ein Paradebeispiel dafür, dass es nicht zwangsläufig eines großen Budgets bedarf, um Zuschauer zu fesseln...

    AntwortenLöschen
  2. Oh danke für den Tipp, werde wohl den Blick riskieren, nachdem ich ihn im Kino ignoriert hatte.

    AntwortenLöschen
  3. psychopaul21/2/07 01:24

    hui, dein Kommentar zu 25 Stunden klingt ja sehr hart...werde mir den Film sicher endlich anschauen und mal verstärkt auf den Subtext achten *gg*

    AntwortenLöschen