Februar 03, 2007

TV: Fernsehtipps 03.02. - 09.02.07

Samstag, 03.02.07

20:15 Uhr – „Rush Hour“ (Pro7)

Actionkomödie mit flachen Gags, dafür umso höherem Nerv- faktor.

23:55 Uhr – „The Dentist 2“ (RTL2)

Weniger Fortsetzung als gelungenes Sequel zum Videohit, das nicht nur komplett frei dreht, sondern vor allem einige sehr unangenehme Gore-Einlagen auf den Zuschauer abfeuert.

1:20 Uhr – „B. Monkey“ (SAT.1)

Asia Argentos Vielfältigkeit rettet jeden noch so beliebigen Thriller.

1:40 Uhr – „Rosenkrieg“ (ARD)

Herrliche Chaos-Komödie mit zwei Hauptdarstellern, die zu ungeahnter Höchstform auflaufen.

Sonntag, 04.02

20:15 Uhr – „The Big Lebowski“ (Tele5)

Eine meiner Alltime-Lieblingskomödien. Jeff Bridges ist Gott!

20:15 Uhr – „James Bond – Die Welt ist nicht genug“ (Pro7)

Die spektakuläre Pre-Credit-Sequenz lässt den fehlenden Charme dieses High-Tech-Bonds vergessen – und über Denise Richards hüllen wir lieber den Mantel des Schweigens.

22:10 Uhr – „Conan, der Zerstörer“ (K1)

Noch amüsanter als der Vorgänger und mit Grace Jones als Bonuspunkt.

22:50 Uhr – „Dreamcatcher“ (Pro7)

Zwiespältige King-Adaption, die in der ersten Hälfte atmosphärisch dicht und hervorragend photographiert für stimmigen Grusel sorgt, dann jedoch zu unfreiwillig komischer und grottenschlecht gespielter Science-Fiction mit Überlänge mutiert.

Montag, 05.02.

22:15 Uhr – „Taking Lives“ (ZDF)

Beliebiger, x-ter „Silence of the Lambs“-Abklatsch mit allerdings bemerkenswertem Finale.

Dienstag, 06.02.

20:15 Uhr – „American Beauty“ (K1)

Toll inszeniertes und musikalisch stilbildendes Satire-Drama, das leider Ernsthaftigkeit und Tiefe gegen schockierenden Zynismus eintauscht. Ich empfehle Ang Lees „The Ice Strom“ als ungleich weniger aufgeregte Alternative.

22:25 Uhr – „Die süße Haut“ (3SAT)

Viel zu distanziertes Ehedrama, deren Hitchcock-Einflüsse Truffaut wie so oft nicht verbergen kann.

23:00 Uhr – „Windtalkers“ (RBB)

Einer der besseren US-Filme John Woos, bei dem man jedoch wie so oft nicht ganz sicher sein kann, inwiefern sich die lautstarke Action bereits dem Selbstzweck verpflichtet hat.

2:25 Uhr – „Ein Nachtclub für Sarah Jane“ (ARD)

Humorvoller Krimirevue mit einem starken Bogart.

Mittwoch, 07.02.

22:00 Uhr – „Christine“ (K1)

Sehr stimmungsvolle King-Verfilmung, bei der jeder selbst entscheiden muss, wie schaurig oder nicht schaurig er die Bedrohung durch einen 58er Plymouth Fury findet. Insgesamt funktioniert der Film als Komödie nicht schlecht.

Donnerstag, 08.02.

20:40 Uhr – „Der Elefantenmensch“ (Arte)

David Lynchs einfühlsames Meistwerk, an das er nie wieder anknüpfen konnte.

23.45 Uhr – „Nightmare On Elm Street 5: Das Trauma” (Das Vierte)

Stephen Hopkins interpretiert mit seinem Beitrag der Reihe den Mythos Freddy Krueger als teuflische Ausgeburt der Hölle, ohne sich allerdings in ähnlich christliche Albernheiten wie der dritte Teil zu verlieren. Mit einer comicartigen, visuellen Brillanz kreiert er wahrhafte Traumwelten, die für eine ansprechende Geschichte aber keinen Platz mehr zulassen. Läuft gekürzt.

Freitag, 09.02.

0:10 Uhr – „Basic Instinct“ (RTL2)

Kühler, beklemmend inszenierter Klassiker, dessen cleveres Drehbuch nur noch von der meisterhaften Musik Jerry Goldsmiths übertroffen wird.

0:35 Uhr – „Das Grauen“ (Tele5)

Wenig origineller, aber ungeheuerlich gruseliger Geister- haus-Schocker.

Kommentare:

  1. Kann man sich LEBOWSKI in der Synchro antun? Will den endlich mal sehn...

    AntwortenLöschen
  2. Ich sag's mal so, die Synchro könnte schlechter sein. Aber eben auch viel besser, da mindestens 25% der Jokes verloren gehen (ich denke da an die deutschen Nazis) und der dezente Gebrauch des Wortes "Fuck" tut sein übriges...

    AntwortenLöschen