Mai 31, 2006

Kino: THE WILD

Harmloser und freundlicher Familienspaß, der mit rund 80 Minuten Spielzeit relativ kurzweilig unterhalten kann. An die Filme aus der Pixar-Schmiede reicht der von Disney produzierte „Tierisch wild“ ebenso wie die Dreamworks-Abenteuer sowohl inhaltlich als auch formal nicht heran. Die Nähe zum Kinohit "Madagascar" ist nicht zu übersehen, allerdings soll das Drehbuch bereits vor mehreren Jahren verfasst worden sein, was ich an dieser Stelle nicht nachvollziehen und somit unbeurteilt lassen will. Der Stil beider Filme ist grundlegend anders, da in diesem Fall viel Wert auf eine naturalistische Animation gelegt wurde, die jedoch oftmals inkonsequent durchbrochen wird.

Trotz wunderbar naiver Komik und vielen gelungenen Gags muss dem Script konstatiert werden, eine austauschbare und unspektakuläre Geschichte aufblasen zu wollen, dabei jedoch den Fehler zu begehen, die Nebencharaktere bewusster auszubauen als eben die Hauptfiguren - ein Umstand, mit dem der auf sie zugeschnittene Plot stets zu kämpfen hat. Da sich in der Idee ohnehin nicht besonders viel Potential verbirgt, ist es besonders schade, dass der Film im Gegensatz zu anderen Animationsproduktionen doch relativ deutlich auf ein junges Publikum zugeschnitten ist.

Wertung: 5/10 - Kinostart: 01.06.06

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen